finanzen.net
24.10.2018 17:30
Bewerten
(1)

Zertifikatehandel: Wette gegen Anleger?

Euro am Sonntag-Zerti-1x1: Zertifikatehandel: Wette gegen Anleger? | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Zerti-1x1
DRUCKEN
Manche Investoren glauben, dass Derivate-Anbieter ­gegen sie spekulieren. Zu Unrecht: Die Marktposition der Emittenten ist neutral.
€uro am Sonntag
von Gian Hessami, Euro am Sonntag

Das Geld ist nicht weg - es hat bloß ein anderer. Für jede Position eines Marktakteurs gibt es eine Gegenposition. Verkauft ein Aktienanleger seine Papiere zu einem geringeren Preis, als er sie gekauft hat, macht er einen Verlust. Den Gewinn streicht ein anderer ein, der auf fallende Kurse der gleichen Aktien gesetzt hat.


Wer aber gewinnt beim Zertifikatehandel, wenn der Investor verliert? Einige glauben immer noch, dass dies der Emittent sei. Ein Trugschluss. Richtig ist hingegen, dass Zertifikatehäuser nicht auf Gegenposition zum Käufer gehen - und damit nicht gegen den Anleger wetten.


Die Bank nimmt eine neutrale Position gegenüber der Markt­entwicklung ein. Die Händler des Emittenten überwachen ständig ihre Risikopositionen und sichern mit Aktien- oder Optionsgeschäften ihre Verpflichtungen ab. Im Fachjargon nennt man dies "Hedging", was im Englischen so viel wie ­"absichern" oder "begrenzen" bedeutet.

Kauft zum Beispiel ein An­leger ein Indexzertifikat, kann die Bank ihre Zahlungsverpflichtungen absichern, indem sie den entsprechenden Future an der Terminbörse kauft. Bei einem DAX-Indexpapier wäre dies der DAX-Future.


Alternativ kann der Emittent seinen Rückzahlungsverpflichtungen durch den Erwerb der entsprechenden Aktien des Index nachkommen. Verkauft der Anleger das Indexzertifikat, veräußern die Zertifikatehäuser den Future oder die Aktien und zahlen mit dem Ertrag die Investoren aus.

Ob der Anleger mit seinen Zertifikaten Geld gewinnt oder verliert, spielt deshalb finanziell für die Emittenten keine Rolle. Die Händler der Banken nehmen beim Hedgen nicht jedes Papier unter die Lupe. Vielmehr überwachen sie über computerbasierte Systeme sämtliche Posi­tionen der Investoren.

Wie beim Aktienhandel gibt es auch bei Zertifikaten das Verhältnis von Position zu Gegenposition. Nur dass nicht die Banken, sondern Marktteilnehmer diese Rollen einnehmen. Ob Zertifikateanleger gewinnen oder verlieren, hängt also nur davon ab, ob sich deren Markt­erwartung erfüllt oder nicht.

Bank verdient an der Marge

Ziel der Emittenten ist es, Zertifikate aufzulegen, welche die Marktmeinung möglichst vieler Anleger widerspiegeln. Schließlich verdienen sie mit dem Verkauf der Papiere ihr Geld.

Der Emittent erstellt für den Kunden ein Zertifikat und verlangt für diese Leistung einen höheren Preis, als die eigentliche Herstellung kostet. Kurzum: Der Verkäufer verdient an der Marge zwischen Ein- und Verkauf. Das ist das gleiche Prinzip wie in anderen Branchen auch.





_____________________

Bildquellen: istock/kryczka, Ismagilov / Shutterstock.com, Tatiana Popova / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX schließt tiefrot -- Wall Street mit deutlichem Verlust-- Covestro: Gewinnwarnung -- Deutsche Bank-Aktie auf Rekordtief -- Wirecard: Starke Gewinnprognose -- Daimler, Tesla, Apple, Bitcoin im Fokus

Brexit: May kündigt Gespräche mit Juncker in Brüssel an. Société Générale zahlt Milliardenstrafe wegen US-Sanktionsverstößen. China erlaubt Fox-Übernahme durch Disney ohne Auflagen. 48.000 Rentner rutschen 2019 wohl in die Steuerpflicht.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo steht der DAX Ihrer Einschätzung nach Ende 2018?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Covestro AG606214
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001
PG&E Corp.851962
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480