30.11.2020 15:42
Werbung

Trading Idee DAX: Gap bei 13.500 Punkten nächstes Ziel?

Trading Idee: Trading Idee DAX: Gap bei 13.500 Punkten nächstes Ziel? | Nachricht | finanzen.net
Trading Idee
Folgen
Der DAX scheint nun doch nach oben über den Widerstand bei 13.300 Punkten auszubrechen, nachdem er in den Vorwochen hier immer wieder nach unten abgeprallt war. Die nächste Anlaufmarke sollte dann das noch offene Gap bei 13.500 Punkten sein.
Werbung

Analyse

Das Gap zwischen 13.500 und 13.236 Punkten wurde mit der Eröffnung am 24. Februar gebildet und ist das letzte offene Gap im DAX auf der Oberseite. Auf der Unterseite hat der DAX hingegen zahlreiche Gaps offen, das erste bei 12.600 Punkten. Auch diese Gaps sollten in Zukunft wieder geschlossen werden. Daher ist es weiterhin unwahrscheinlich, dass der DAX nun vor einem langen Kursanstieg steht.

Zudem ist der Fear & Greed Index von CNN Money, ein Indikator der das Gier- und Angst-Level der Investoren im S&P 500 widerspiegelt, aktuell bereits sehr heiß gelaufen. Der Indikator notiert im Bereich Extreme Greed bei 91 Punkten von möglichen 100 Punkten. Auch hier wird also dünne Luft angezeigt.

Fazit:

Spekulative Trader könnten eine Schließung des oberen noch offenen Gaps bei 13.500 Punkten abwarten und dann eine Short-Position erwägen. Es bietet sich eine Short-Position mit einem Open End Turbo Put Optionsschein der DZ Bank (DG38YM) auf den DAX an. Das Kursziel befindet sich im Bereich von 12.600 Punkten am ersten unteren noch offenen Gap. Der Stopp könnte etwas über dem oberen noch offenen Gap bei 13.600 Punkten platziert werden und sollte schnell auf Einstand und nach Möglichkeit in den Gewinn nachgezogen werden.

• Basiswert: DAX (ISIN: DE0008469008)
• Produktgattung: Open End Turbo Optionsschein
• Emittent: DZ Bank
• ISIN/WKN Hebelprodukt: DE000DG38YM1 / DG38YM
• Laufzeit: Open End
• Kurs K.-o.-Put (Datum): 5,91€/5,92€ (30.11.2020, 15:03 Uhr)
• Basispreis variabel: 14.011,00 Punkte
• Knock-out-Schwelle: 14.011,00 Punkte
• Hebel: 23,00
• Abstand zum Knock-out: 4,22%
• Stopp-Loss Short: 4,12€
• Ziel Short: 14,12€ (+148,96%)

Die Trading Idee ist ein Service der finanzen.net GmbH in Kooperation mit dem Dienstleister FSG Financial Services Group. Für die Produktauswahl und den Inhalt des Artikels ist allein der genannte Dienstleister verantwortlich.
Der Dienstleister versichert, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass finanzen.net aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation mit Emittenten von Zertifikaten eingegangen ist. Weiterhin empfehlen wir Interessenten vor einem möglichen Investment in die in diesem Artikel genannten Wertpapiere den jeweils relevanten und rechtlich ausschließlich maßgeblichen Wertpapierprospekt (Basisprospekt, die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen sowie etwaig Nachträge dazu auf der Seite des jeweiligen Emittenten zu lesen, um sich möglichst umfassend zu informieren. Insbesondere gilt dies für die Risiken eines möglichen Investments in die genannten Wertpapiere.

Bildquellen: Ralph Orlowski/Getty Images, finanzen.net
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street im Feiertag -- Conti und IG Metall einigen sich auf Jobabbau -- thyssenkrupp prüft wohl Stahl-IPO -- BioNTech, Bayer, Stellantis, Aareal Bank im Fokus

Compleo Charging-Aktie nach Eckdaten zurück Richtung 100 Euro. Demokratie-Institut kritisiert Israels Impf-Vereinbarung mit Pfizer. Arbeitsplätze bei Fluggesellschaft Eurowings gesichert. UBS steht vor personellen Veränderungen im Verwaltungsrat. Infineon und Elmos Semiconductor: Halbleiter-Aktien stark. Zurich Insurance zieht sich wohl von Nord Stream 2 zurück. thyssenkrupp baut Wasserelektrolyseanlage bei Québec.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln