18.02.2021 05:32

Fed-Protokoll: Niedrigzinsen für absehbare Zeit

Inflation wird Thema: Fed-Protokoll: Niedrigzinsen für absehbare Zeit | Nachricht | finanzen.net
Inflation wird Thema
Folgen
Die US-Währungshüter haben bei ihrer Ratssitzung am 26. und 27. Januar darin übereingestimmt, dass die sehr niedrigen Zinsen und die Anleihekäufe für die absehbare Zukunft unabdingbar sind, um die Erholung des US-Arbeitsmarkts zu stützen.
Werbung
Die Fed-Vertreter erwarten, dass das im Dezember verabschiedete Stimuluspaket und die Fortschritte in der COVID-19-Impfkampagne die Aussichten für die Wirtschaft verbessern. Während einige Repräsentanten davon ausgingen, dass die Inflation in den kommenden Monaten anziehen dürfte, blieben sie skeptisch, ob der Preisdruck nachhaltig genug sei, um eine straffere Geldpolitik zu rechtfertigen.

Einhellige Meinung war, dass die Leitzinsen nahe Null bleiben sollten, wie aus dem Protokoll der Sitzung hervorgeht.

Die US-Notenbank hat bei ihrer Sitzung im Januar keine geldpolitischen Änderungen vorgenommen. Der Leitzins wurde auf dem Rekordtief von 0,00 bis 0,25 Prozent belassen, die Käufe von Wertpapieren im Umfang von 120 Milliarden Dollar pro Monat bestätigt. Die Fed lässt derzeit der US-Regierung, die ein zweites Hilfspaket für die Corona-Krise schnürt, den Vortritt als Krisenhelfer.

Den zuletzt aufgekommenen Spekulationen über ein baldiges Abschmelzen des Kaufprogramms ("Tapering") hat Fed-Chef Jerome Powell vorerst den Boden entzogen, indem er diese Debatte als "viel zu verfrüht" abtat. Mit einem großen Stimuluspaket der US-Regierung und einer starken Erholung der US-Wirtschaft in den kommenden Monaten könnte diese Diskussion aber schnell wieder aufflammen.

Von Paul Kiernan

WASHINGTON (Dow Jones)

Bildquellen: isak55 / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

DAX nach neuem Rekordhoch etwas fester -- US-Handel endet rot -- Shop Apotheke: Starkes Jahr 2020 -- CANCOM erhält Rahmenvertrag für EU-Großprojekt -- BioNTech, Daimler, Microsoft, Intel im Fokus

Twitter-Alternative Parler lässt Klage gegen Amazon fallen. Hinweis auf Risiken bei Tank-Konstruktion des neuen Airbus A321XLR. US-Rohöllagerbestände steigen überaus deutlich. RTL Group übernimmt Sender Super RTL zu 100 Prozent. Rheinmetall erhält in China Auftrag für Elektromotorengehäuse. Allianz Deutschland rechnet dieses Jahr mit weniger Gewinn. VW will Software von E-Autos per Funk alle drei Monate erneuern.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln