finanzen.net
03.11.2015 08:59

Australische Notenbank hält Tür für Zinssenkung offen

Wachstum zieht aber an: Australische Notenbank hält Tür für Zinssenkung offen | Nachricht | finanzen.net
Wachstum zieht aber an
Folgen
Die australische Notenbank hält sich angesichts der niedrigen Inflation und trotz besserer wirtschaftlicher Aussichten weitere geldpolitische Lockerungen offen.
Werbung
Am Dienstag ließ die Bank die Zinsen unverändert auf dem Rekordtief von 2,0 Prozent. Besser beurteilt die Notenbank nun die Aussichten der heimischen Wirtschaft. Der australische Dollar legte am Morgen zu.

Die Entwicklung der Inflation könne dazu führen, dass weiterer Spielraum für eine Lockerung der Geldpolitik benötigt werde, sagte Notenbankchef Glenn Stevens. Die Notenbank hat das letzte Mal vor sechs Monaten die Zinsen um 0,25 Prozentpunkte gesenkt. Die Währungshüter hatten damit eine Reihe von Zinssenkungen fortgesetzt.

Die Perspektiven für eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage hätten sich in den vergangenen Monaten ein wenig stabilisiert, sagte Stevens. Deswegen sei es angebracht gewesen, den Zinssatz unverändert zu lassen. Am Freitag werden die Währungshüter ihre neuesten Prognosen für die Inflationsentwicklung und die Wachstumsaussichten veröffentlichen./stk/tos/stb

SYDNEY (dpa-AFX)

Bildquellen: Adrian Matthiassen / Shutterstock.com

Jetzt kostenlos anmelden!

Wie geht es am Markt weiter? Im Webinar heute um 18 Uhr gibt Ihnen ein Experte einen positiven Marktausblick und erklärt, wie Sie mit einer Online Vermögensverwaltung daran partizipieren können!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung

Heute im Fokus

DAX gibt Gewinne ab -- Asiens Börsen grün -- Bayer wird vorsichtiger -- Evonik besser als befürchtet -- TeamViewer: Starkes Quartal -- Infineon schlägt Erwartungen -- easyJet, HUGO BOSS im Fokus

HUGO BOSS rutscht tief in Verlustzone - keine Prognose. Fraport erwartet nach Verlust lange Durststrecke - Bis zu 4.000 Jobs auf Kippe. Tesla-Chef Musk weist Kritik am 'Autopilot' zurück. Virgin Galactic vergrößert Verlust. METRO wagt Prognose. Pfeiffer Vacuum überrascht positiv. Diageo zahlt trotz Gewinneinbruchs stabile Dividende.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement der Bundesregierung bei der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
10:02 Uhr
Razzia beim Bankenverband wegen Cum-Ex
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
Varta AGA0TGJ5
Siemens Healthineers AGSHL100