Akzeptkredit

Akzeptkredit - Definition

Verpflichtung einer Bank, einen auf sie gezogenen Wechsel zu akzeptieren (Akzept). Im Gegensatz zur üblichen Diskontierung eines Wechsels (Diskontsatz), bei der der Einreicher des zu diskontierenden Wechsels von der Bank Kredit bis zur Fälligkeit erhält, leiht die Bank beim Akzeptkredit dem Aussteller lediglich ihren "guten Namen" (Kreditleihe). Ein solches Bankakzept wird in der Regel im Rahmen der Außenhandelsfinanzierung vom Importeur über seine Bank an den Exporteur als Sicherstellung begeben. Es dient damit häufig neben einem anderen Exportdokument als Zahlungssicherheit beim Dokumentenakkreditiv oder dem Dokumenteninkasso.
Werbung

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/akzeptkredit/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Brokerage

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln