Angebot

Angebot - Definition

(1) Willenserklärung, die den ersten Schritt zu einem Vertragsabschluss (Vertrag) darstellt. Rechtlich wird dieses Angebot als Antrag gem. § 145 BGB bezeichnet. Im Antrag muss der Wille des Anbietenden, sich rechtlich binden zu wollen, d. h. einen Vertrag zu wollen (Bindungswille), klar zum Ausdruck kommen. Inserate in Zeitungen, Schaufensterauslagen oder Werbeplakate sind beispielsweise keine Angebote, sondern nur Aufforderungen zur Abgabe eines Angebotes, welche dann zu einem Vertrag führen sollen. Ein Angebot kann auch durch Zusätze (o.O., ohne Obligo, freibleibend) so formuliert werden, dass der Bindungswille ausgeschlossen wird.

(2) Volkswirtschaftlich die gesamte Gütermenge, die auf einem Markt angeboten wird ╺Marktformen). Durch den Preismechanismus soll dieses Angebot im marktwirtschaftlichen Wirtschaftssystem auf einem Markt der Nachfrage angeglichen werden (Angebotsfunktion).

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/angebot/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln