Aufbauorganisation

Aufbauorganisation - Definition

Hierarchische Ordnung von organisatorischen Aktionseinheiten (Aktionseinheiten, organisatorische). Ergebnis der Aufgabenanalyse und Aufgabensynthese sind strukturierte Aufgabenkomplexe (Stelle), die auf Personen zu verteilen sind (Stellenbeschreibung). Im Gegensatz zu Überlegungen über den sinnvollen Ablauf der Aufgabenerledigung (Ablauforganisation) entsteht durch die hierarchische Ordnung der einzelnen organisatorischen Einheiten (Stelle, Abteilung, Kollegium und Stab) und die Herstellung von Verbindungslinien zwischen diesen Einheiten (Liniensysteme) die Aufbauorganisation. Diese kann grafisch als Organigramm dargestellt werden.

Als grundlegende Arten von Aufbauorganisationen können die Funktionale Organisation, die ╺Divisionale Organisation und die Matrixorganisation unterschieden werden. Sonderformen stellen die Tensor-Organisation, die Teamorganisation und die Projektorganisation dar. Eine spezielle Darstellungsform der Aufbauorganisation findet sich bei Likert (Linking Pin) und Mintzberg (Mintzberg-Konfiguration).

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/aufbauorganisation/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln