Auflassung

Auflassung - Definition

Durch einen Notar durch eine Notarielle Beurkundung dokumentierte Einigung der Übertragung eines Grundstückes vom Verkäufer an den Käufer im Grundbuch (§ 925 BGB).

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/auflassung/9