Budget

Budget - Definition

(1) Im Rahmen eines Investitions- und Finanzplans für einzelne Bereiche eines Unternehmens vorgesehene Haushaltsposition, die im Sinne eines Etats innerhalb eines bestimmten Zeitraums maximal verbraucht werden kann. Die Budgetierung von Finanzmitteln setzt eine entsprechende Organisation, z. B. in Profit Center oder besser in Investment Center voraus.

(2) Im Rahmen der Zielkostenrechnung vom Zielpreis, und damit den Zielkosten, für Unternehmensbereiche abgeleitete maximale Verbrauchsmenge in Geld- oder Warenwerten, die zur Erstellung einer Gesamtleistung maximal verbraucht werden kann. Derartige Budgetplanung ist auch im Zusammenhang mit einer Budgetkontrolle und -steuerung des operativen Controlling zu sehen. In der amerikanischen Literatur hat sich hierzu eine eigenständige Accounting Theory of Budgeting herausgebildet, die im Zusammenhang mit dem Grundgedanken des Scientific Management (Motivation durch Zielvorgaben) ein selbst steuerndes Budgetwesen fordert, d. h. die Mitarbeiter zu einem selbst geplanten und kontrollierten Budgetdenken anhalten soll. Dagegen wird Budgetierung im deutschsprachigen Raum noch immer als Finanzmittelvorgabe von vorgesetzten Stellen verstanden.

Werbung

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/budget/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Brokerage

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln