Bundling

Bundling - Definition

Die Zusammenfassung von bisher eigenständigen Angeboten zu einem neuen Gesamtangebot, das, obwohl aus bekannten Elementen bestehend, vom Käufer als neues Leistungsspektrum erlebt wird. Es sind sowohl die Zusammenstellung von Produkten als auch die Kombination von Produkt(en) und Dienstleistungen denkbar. Der Vorteil für den Käufer kann zum einen in dem aus der Synergie resultierenden Leistungsvorteil, zum anderen in einem Preisvorteil bestehen. Beispiel ist der Verkauf von Computern, bei denen PC, Drucker, Monitor, Maus etc. zusammen angeboten werden oder umfangreiche Software enthalten ist. Im Bereich der Finanzierung spricht man von Bundling im Gegensatz zum Stripping, wenn Rechte aus einem Wertpapier neu zusammengestellt werden.

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/bundling/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln