Take over

Take over - Definition

Unternehmensübernahme (Akquisition) eines Unternehmens durch ein anderes Unternehmen. Die Übernahme kann entweder "friendly", d. h. einvernehmlich, oder auch "unfriendly", d. h. für das übernommene Unternehmen zunächst unbewusst und unbemerkt, erfolgen. Nach der Übernahme eines Unternehmens ist über die Form des Unternehmenszusammenschlusses zu entscheiden. Durch das Wertpapier- und Übernahmegesetz (WpUG) wurde versucht, einheitliche Richtlinien für ein Take over zu bestimmen. Beim Take over können mehrere Vorgehensweisen aus Sicht der Übernehmers und mehrere Abwehrmaßnahmen aus Sicht des zu Übernehmenden unterschieden werden.

SCHNELLSUCHE

Vorgehensweisen
Aus Sicht des Übernehmers:

(1) Unterbreitung eines öffentlichen Übernahmeangebotes (Tender Offer)

(2) Erlangung der Stimmen-Vollmacht von Aktionären für HV (Proxy Fight)

(3) Veröffentlichung des Übernahmeangebotes, zu einem Zeitpunkt, bei dem das Management machtlos ist (Saturday Night Special)

(4) Überbieten eines bereits erfolgten Angebotes (White Knight)

(5) Überreden des Aufsichtsorganes (AR) des Übernahmekandidaten (Bear Hug)

(6) Frühzeitiges Kaufen von Aktienpaketen vor Übernahmeschlacht (Creeping Tender)

(7) Erlangung der Sperrminorität (Greenmailing)

(8) Finanzierung des Anteilserwerbes durch Barzahlung und späteren Aktientausch (Two Step Tender)

(1) Unterbreitung eines öffentlichen Übernahmeangebotes (Tender Offer)

(2) Erlangung der Stimmen-Vollmacht von Aktionären für HV (Proxy Fight)

(4) Überbieten eines bereits erfolgten Angebotes (White Knight)

(5) Überreden des Aufsichtsorganes (AR) des Übernahmekandidaten (Bear Hug)

(6) Frühzeitiges Kaufen von Aktienpaketen vor Übernahmeschlacht (Creeping Tender)

(7) Erlangung der Sperrminorität (Greenmailing)

(8) Finanzierung des Anteilserwerbes durch Barzahlung und späteren Aktientausch (Two Step Tender)

Abwehrmaßnahmen
Aus Sicht des Übernommenen:

(1) Überzeugungsarbeit bei Anteilseignern (Investor Relations)

(2) Suche nach einer Drittpartei, die mehr bietet (White Knight)

(3) Veräußerung der besonders interessanten Unternehmensteile (Crown Jewels)

(4) Umkehrung der Übernahme durch Übernommenen (Pac Man)

(5) Nutzung der Sperrminorität (Greenmailing)

(1) Überzeugungsarbeit bei Anteilseignern (Investor Relations)

(2) Suche nach einer Drittpartei, die mehr bietet (White Knight)

(3) Veräußerung der besonders interessanten Unternehmensteile (Crown Jewels)

(4) Umkehrung der Übernahme durch Übernommenen (Pac Man)

(5) Nutzung der Sperrminorität (Greenmailing)

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/take-over/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln