finanzen.net
29.04.2013 12:20
Bewerten
(2)

Börse aktuell: Auf zum Mai-Tanz

Vermögensverwalter-Kolumne: Börse aktuell: Auf zum Mai-Tanz | Nachricht | finanzen.net
Vermögensverwalter-Kolumne
DRUCKEN
Wieder einmal hat der DAX seinen alten Höchstständen bei ca. 8.100 Punkten Respekt gezollt.
Bis zu 600 Punkte hat der Deutsche Aktienindex zeitweise nachgegeben, in den letzten Tagen aber auch schon wieder etwas aufgeholt. Es kommt nicht überraschend, dass es nicht einfach werden würde, die Angstschwelle zu überwinden, bei der Markt in den letzten 13 Jahren zweimal mehrjährige Baisse-Phasen eingeleutet hat.

Andererseits ist es aber auch noch zu früh, die Flinte ins Korn zu werfen. Es passt zudem ins saisonale Muster, dass der Markt erst mal wieder neue Kraft schöpfen muss. Am Jahresanfang steht üblicherweise viel Anlagekapital bereit, das in den Aktienmarkt fließen kann. Das allgemein niedrige Zinsniveau hat diese Entwicklung zusätzlich begünstigt. Aktien scheinen – auch vor dem Hintergrund ihres Sachwertcharakters – ziemlich alternativlos. Meist folgt im Laufe des 2. Quartals eine Konsolidierungsphase. Der Markt hat sich in den ersten Wochen des Jahres mit Aktien vollgesaugt und muss das Material nun erst mal verdauen. Berüchtigt sind die Abschwungsphasen ab Mai, aus denen der Ausspruch „Sell in May and Go Away“ herrührt. Doch wir bewegen uns nicht gerade in einem „normalen“ Umfeld aus Angebot und Nachfrage. Solange die Gelddruckprogramme der internationalen Zentralbanken weiterlaufen, stehen die Chancen für den Aktienmarkt ganz gut.

Auch im Vergleich zum US-Index Dow Jones, der bereits neue Highs erreicht hat, gibt es gute Gründe, warum der DAX noch Potential nach oben hat:

1. Heute stehen die DAX-Unternehmen finanziell besser da als zur Jahrtausendwende – dem erstmaligen Erreichen der 8.100.

2. Die Zusammensetzung des DAX hat sich verändert; schlechte Unternehmen wurden aussortiert.

3. Der DAX ist ein Performanceindex inklusive Dividenden, der Dow Jones ein Kursindex ohne Dividenden, d.h. der DAX hat sein ursprüngliches Kursniveau noch gar nicht erreicht, wenn man die Dividenden der letzten 13 Jahre herausrechnet.

Also alles im Grünen Bereich?

Nicht so, dass man sich entspannt zurücklehnen könnte. Das Thema Staatsschuldenkrise bleibt unterschwellig auf der Tagesordnung. Der Markt beäugt weiter kritisch die politischen und konjunkturellen Entwicklungen in Europa. Im Westen nichts Neues also. Genießen wir lieber den Frühling! Auf zum Mai-Tanz!

Von Dr. Marc-Oliver Lux, Geschäftsführer der Dr. Lux & Präuner GmbH & Co. KG in München

Immer mehr Privatanleger in Deutschland vertrauen bei ihrer Geldanlage auf bankenunabhängige Vermögensverwalter. Frei von Produkt- und Verkaufsinteressen können sie ihre Mandanten bestmöglich beraten. Mehr Informationen finden Sie unter www.vermoegensprofis.de.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Hedgefonds Elliott erhöht Druck auf eBay -- ZEW-Index steigt -- Dürre belastete K+S-Ergebnis -- Linde, HUGO BOSS, LANXESS im Fokus

Pompeo in Videoleitung optimistisch zu Handelsgesprächen mit China. TomTom verkauft Telematik-Sparte an Bridgestone. easyJet legt Notfallplan für Brexit vor. EU-Kommission verhängt 570 Millionen Euro Strafe gegen MasterCard. Tilray kauft Natura Naturals. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn nach Katastrophenjahr kräftig.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Henkel KGaA Vz.604843
Siemens AG723610