finanzen.net
09.10.2018 21:06
Bewerten
(0)

Fragwürdige Abwerbeaktion: Klaut Amazon eBay die Kunden?

Abwerbepraxis?: Fragwürdige Abwerbeaktion: Klaut Amazon eBay die Kunden? | Nachricht | finanzen.net
Abwerbepraxis?
DRUCKEN
Die Handelsriesen Amazon und eBay liefern sich einen erbitterten Wettbewerb um Kunden. Dabei soll Amazon zu nicht ganz lauteren Mitteln gegriffen haben. eBay reagiert mit einer Unterlassungsanordnung.
Laut einem Bericht des Wall Street Journal sollen rund 50 Amazon-Mitarbeiter Privatkunden und Unternehmen auf eBay angeschrieben und versucht haben, sie von Amazon als besseren Marketplace zu überzeugen. Über das eBay-Nachrichtensystem sind dabei möglicherweise systematisch mehr als 1.000 Nachrichten verschickt worden.

eBay reagiert mit Unterlassungsanordnung

Bekannt geworden ist der Vorfall durch einen eBay-Kunden, der dem Konzern über die Kontaktaufnahme durch Amazon informierte. Auch andere Kunden seien misstrauisch geworden, doch die Amazon-Mitarbeiter hätten sie mit der Behauptung beruhigt, dass dies gängige Praxis sei. Da eBays Nachrichtensystem bestimmte Sicherheitsbestimmungen und Filter zugrunde liegen, wendeten die Mitarbeiter verschiedene Methoden an, um den Namen "Amazon" zu umschreiben. So benutzten sie Buchstabendreher, Zahlen oder Zeichen wie beispielsweise "A-M-A-Z-O-N" oder "Azamon", um die eigenen Spuren bewusst zu verwischen. Von dem Vorfall sollen nicht nur Kunden aus den USA, sondern auch aus anderen Ländern berichtet haben.

eBay stellt den Messenger-Dienst grundsätzlich allen Verkäufern, die im Besitz eines entsprechenden Accounts sind, zur Verfügung. Allerdings ist es in den Nutzungsbedingungen ausdrücklich untersagt, den Dienst als Plattform für Werbezwecke oder Anwerbung für andere konkurrierende Händlerseiten zu nutzen. Im Rahmen einer Unterlassungsanordnung mahnte eBay Amazon ab und wies den Konzern auf die rechtswidrigen Aktivitäten hin. Amazon bezog bislang keine Stellung und äußerte lediglich, dass man gerade dabei sei, die Vorwürfe zu prüfen.

Amazon und eBay - Kampf um Kleinhändler

Amazon und eBay stehen sich seit längerem in hartem Wettbewerb gegenüber. In Bezug auf die kleinen Händler machte sich Amazon in letzter Zeit ziemlich unbeliebt. Strikte Richtlinien und wiederholte Accountsperrungen sorgten nicht selten dafür, dass Privatkunden lieber zu anderen Plattformen wie eBay oder Etsy wechseln.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, Ken Wolter / Shutterstock.com, goldenangel / Shutterstock.com, jejim / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Potenzial im neuen Jahr
Analysten: Die Amazon-Aktie wird 2019 massiv steigen
Am Ende eines Jahres mehren sich die Ausblicke auf die kommenden zwölf Monate. Auch die Internetanalysten des Finanzdienstleisters Cowen geben Tipps für 2019. Besonders eine Aktie hat es den Experten angetan: Amazon.
14.12.18

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
04.12.2018Amazon overweightBarclays Capital
04.12.2018Amazon buyNomura
04.12.2018Amazon OutperformWells Fargo & Co
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
04.12.2018Amazon overweightBarclays Capital
04.12.2018Amazon buyNomura
04.12.2018Amazon OutperformWells Fargo & Co
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Italienische Zentralbank stutzt Wachstumsprognose für 2018. Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
GAZPROM903276
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Allianz840400