finanzen.net
24.06.2019 17:55

MorphoSys-Aktie springt an: Positive Ergebnisse für bestimmte Lymphom-Therapie

Anleger feiern Studiendaten: MorphoSys-Aktie springt an: Positive Ergebnisse für bestimmte Lymphom-Therapie | Nachricht | finanzen.net
Anleger feiern Studiendaten
Folgen
Ergänzende Studiendaten zum Morphosys-Prüfmedikament Tafasitamab (MOR 208) haben am Montag das Interesse der Investoren wieder belebt.
Werbung
Die Aktie des Biotechunternehmens aus Planegg bei München schoss im frühen Handel bis auf 94,45 Euro hoch, dies ist der höchste Stand seit Ende Mai. Damals war das Papier unter die 200-Tage-Linie gefallen - nun durchbrach die Aktie diese Trendlinie wieder nach oben. Bis zum Börsenschluss blieb ein Aufschlag von 5,94 Prozent bei 91,90 Euro an der Kurstafel stehen.

Nach der Veröffentlichung erster Details Mitte Mai hatte Morphosys am Wochenende auf einer Fachkonferenz in Lugano weitere Ergebnisse zu seiner laufenden Studie mit Tafasitamab präsentiert. Der Antikörper wird als Kombinationstherapie mit dem Mittel Lenalidomid an 80 schwerstkranken Blutkrebspatienten getestet, für die andere Behandlungen wie eine Chemotherapie oder eine Stammzellentransplantation nicht in Betracht kommen - zumeist aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters. Die jetzige Veröffentlichung wurde durch Daten wie das Gesamtüberleben ergänzt.

Mehrere Experten zeigten sich hiervon beeindruckt. Analyst James Gordon von der Investmentbank JPMorgan etwa geht davon aus, dass bei einer noch längeren Nachbeobachtungszeit als der bisher erreichten das Gesamtüberleben der Patienten sogar noch steigen dürfte. Die Anleger dürften eine Zulassung im kommenden Jahr nun optimistischer einschätzen - wie auch die Marktchancen des Mittels.

Morphosys steht bereits seit längerem für den Marktstart in den USA in den Startlöchern und hat dort mit dem Aufbau einer Vertriebsorganisation begonnen. In den USA will das Unternehmen bis Ende des Jahres auf Basis der L-Mind Studie den Zulassungsantrag für das Mittel bei der zuständigen Medikamentenaufsicht FDA einreichen. Diese hatte dem Antikörper bereits im Jahr 2017 eine beschleunigte Zulassungsprüfung mit dem Sonderstatus "Therapiedurchbruch" zugesagt. Seitdem schauen die Anleger besonders genau, welche Fortschritte Morphosys mit dem Mittel macht.

Tatsächlich wurden bislang alle von Morphosys mit gewissen zeitlichem Abstand veröffentlichten Daten zu dem Mittel von Analysten weitgehend als vielversprechend eingestuft wurden, allerdings hatten einige Experten zuletzt noch Risiken gesehen. Zu den Vorsichtigen hatte auch Analyst Graig Suvannavej von der US-Bank Goldman Sachs gehört. Nach den aktuellen Studiendaten äußerte sich der Experte am Montag jedoch positiv: Er sei nun weitaus zuversichtlicher, dass Morphosys allein auf Basis der L-Mind-Studie eine Zulassung erhalten könnte, schrieb er in einer Studie.

Zudem sieht Suvannavej nun die mögliche Positionierung des Mittels in dem aktuell sehr wettbewerbsintenvisen Therapiefeld Blutkrebs positiver. Ob nun die FDA das Mittel als Zweit- oder Drittlinientherapie zulasse, liege am Ende zwar in der Hand der Behörde, so der Experte. Laut Unternehmen hätten Ärzte aber sogar Interesse an dem Mittel als Erstlinientherapie angemeldet - also als Medikament der ersten Wahl.

Trotz der aktuellen Gewinne sind Morphosys-Papiere noch mehr als ein Drittel vom im vergangenen Juli erreichten Zwischenhoch bei knapp 125 Euro entfernt. Unter anderem hatte Ende Januar ein verlorener Patentstreit die Papiere unter Druck und bis zum März-Tief bei 79,70 Euro gebracht - hiervon hat sich der Kurs noch immer nicht ganz erholt.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: MorphoSys

Nachrichten zu MorphoSys

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MorphoSys

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.09.2020MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.09.2020MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.08.2020MorphoSys HaltenIndependent Research GmbH
17.08.2020MorphoSys Equal weightBarclays Capital
17.08.2020MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.08.2020MorphoSys buyDeutsche Bank AG
06.08.2020MorphoSys overweightJP Morgan Chase & Co.
03.08.2020MorphoSys buyDeutsche Bank AG
03.08.2020MorphoSys overweightJP Morgan Chase & Co.
27.07.2020MorphoSys buyDeutsche Bank AG
25.09.2020MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.09.2020MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.08.2020MorphoSys HaltenIndependent Research GmbH
17.08.2020MorphoSys Equal weightBarclays Capital
17.08.2020MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.08.2019MorphoSys ReduceHSBC
25.06.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets
24.06.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets
17.05.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets
14.03.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MorphoSys nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt unter 12.500 Punkten -- US-Börsen geht höher ins Wochenende -- Bayer meldet Fortschritte bei Glyphosat-Vergleichen in USA -- Facebook & Apple, thyssenkrupp, BMW, adidas & PUMA im Fokus

Daimler will Berliner Werk trotz Sparkurses nicht schließen. Amazon-Aktie freundlich: Amazon verbessert Sprachassistentin Alexa. Uber startet E-Auto-Service mit dem e-Golf von Volkswagen. Boeing-Aktie erholt vom Tief seit Juni - Europa macht Hoffnung für 737. HENSOLDT-Aktien knicken nach Börsendebüt ein. Siemens Energy ist eigenständig. VIA schafft Sprung an New Yorker Börse. Moody's sieht Commerzbank-Rating in Gefahr.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
BayerBAY001
NVIDIA Corp.918422
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Infineon AG623100
CureVacA2P71U