finanzen.net
24.09.2018 21:52
Bewerten
(6)

Amazon-Chef Jeff Bezos legt nicht viel Wert auf den Aktienkurs

Ansprache an Mitarbeiter: Amazon-Chef Jeff Bezos legt nicht viel Wert auf den Aktienkurs | Nachricht | finanzen.net
Ansprache an Mitarbeiter
DRUCKEN
Seit seiner Gründung hat sich Amazon zu einem Online-Giganten entwickelt. Und auch die Amazon-Aktie erfreut de Anleger. Doch auf den Börsenerfolg scheint CEO Jeff Bezos nicht viel Wert zu legen.
Innerhalb von 20 Jahren entwickelte sich Amazon vom kleinen Buchhändler zu einem Internet-Giganten, der einen Konkurrenten nach dem anderen ausschaltet. Dieser Erfolg schlug sich auch in der Aktienkursentwicklung nieder - der Anteilsschein stieg in den letzten Jahren stetig an. Seit Jahresbeginn nahm die Aktie um rund 60 Prozent zu und erreichte kurzzeitig sogar eine Marktkapitalisierung von einer Billion US-Dollar.

"Wenn die Aktie 30 Prozent steigt, fühlt euch nicht 30 Prozent schlauer"

Doch das scheint Amazon-CEO Jeff Bezos nicht wirklich zu beeindrucken. In einem Interview mit der Non-Profit-Organisation, "The Economic Club of Washington D.C." äußerte der 54-Jährige, dass er seine Mitarbeiter unabhängig der Aktienkurs-Entwicklung zur Gelassenheit rät. "Wenn die Aktie in einem Monat 30 Prozent steigt, fühlt euch nicht 30 Prozent schlauer. Denn wenn sie um 30 Prozent fällt, fühlt es sich nicht gut an, sich 30 Prozent dümmer zu fühlen", so Bezos. "Ich verbringe nie Zeit damit, über den täglichen Aktienkurs nachzudenken", fügte der Amazon-Chef in dem Interview weiter hinzu.

Bezos unter Anlegern beliebt

Tatsächlich aber hätte er allen Grund dazu, denn Amazons Aktie ist eine der wertvollsten an der US-amerikanischen Börse. Und das obwohl sein Konzern immer wieder verkündet, dass Profite nicht im Vordergrund stehen und es für die Aktionäre keine Dividende gibt. Es sind die Expansions- und Innovationspläne, die die Amazon-Aktie in den Augen vieler so wertvoll scheinen lassen. Laut "Süddeutsche Zeitung" hält Bezos' Konzern Patente auf fliegende Lagerhäuser und plant, Lieferroboter einzusetzen, die Pakete aus großer Höhe in die Gärten der Kunden abwerfen. Ob die Pläne Amazon verhelfen, weiterhin zu wachsen und bald durchgehend die Billionen-Marktkapitalisierung zu halten, wird sich zeigen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, MANDEL NGAN/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Gefürchteter Riese
Darum sind die Amazon-Eigenmarken nicht so erfolgreich wie erhofft
Amazon erhoffte sich von seinen eigenen Produkten, andere Marken von der eigenen Plattform zu verdrängen. Das Marktforschungsunternehmen Marketplace Pulse analysierte die Absatzzahlen von mehr als 23.000 Produkten auf dem Online-Marktplatz und kam zu einer interessanten Erkenntnis.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.02.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
01.02.2019Amazon OutperformBMO Capital Markets
01.02.2019Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.02.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
01.02.2019Amazon buyDeutsche Bank AG
02.02.2019Amazon Conviction BuyGoldman Sachs Group Inc.
01.02.2019Amazon OutperformBMO Capital Markets
01.02.2019Amazon OutperformRBC Capital Markets
01.02.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
01.02.2019Amazon buyDeutsche Bank AG
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Aurora Cannabis IncA12GS7
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
Allianz840400
Siemens AG723610
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403