finanzen.net
28.08.2019 19:56
Bewerten
(3)

NEL-Aktie unentschlossen: Umsatz von NEL unter den Erwartungen - Aufträge aber auf Rekordniveau

Ausblick bekräftigt: NEL-Aktie unentschlossen: Umsatz von NEL unter den Erwartungen - Aufträge aber auf Rekordniveau | Nachricht | finanzen.net
Ausblick bekräftigt
Am heutigen Mittwoch hat der Wasserstoffspezialist NEL einen Einblick in seine Bücher gewährt. Zwar konnte NEL mit dem Umsatz nicht überzeugen, doch erzielten die Norweger einen neuen Auftragsrekord.
• NEL legt Zahlen zum abgelaufenen Quartal vor
• Umsatz und hohe Rückstellung belasten
• Prall gefüllte Auftragsbücher und zuversichtlicher Ausblick überzeugen Anleger

NEL, ein norwegisches Unternehmen mit Sitz in Oslo, das Lösungen für die Herstellung, Speicherung sowie die Verteilung von Wasserstoff aus erneuerbaren Energien liefert, hat am heutigen Mittwoch die Zahlen zum vergangenen Jahresviertel, das am 30.06.2019 endete, vorgestellt.

Schwacher Umsatz, aber historisch hohes Auftragsniveau

Der Umsatz belief sich auf 122,5 Millionen Norwegische Kronen - damit konnte der Wasserstoffspezialist seine eigens gesteckten Ziele erreichen. Im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor hatte NEL noch 135,8 Millionen Norwegische Kronen umgesetzt. Analysten zeigten sich jedoch wenig überzeugt: Sie hatten für das abgelaufene Quartal mit einem Rückgang um rund 4,3 Prozent au 130 Millionen Norwegische Kronen gerechnet.

Das EBITDA, bereinigt um einmalige und andere Anlaufkosten, lag daneben bei minus 26,3 Millionen Norwegischen Kronen, wie NEL am Mittwoch mittteilte. Währenddessen betrug das ausgewiesene EBITDA einschließlich Rückstellungen minus 72,6 Millionen Norwegische Kronen, nach minus 20,6 Millionen Norwegische Kronen im Vorjahreszeitraum. Das EBIT belief sich in den vergangenen drei Monaten auf minus 90,7 Millionen Norwegische Kronen, ein Jahr zuvor waren es minus 37,2 Millionen Norwegische Kronen.

NEL verbuchte außerdem zum Quartalsende einen Kassenbestand in Höhe von 697,7 Millionen Norwegischen Kronen, nachdem das Unternehmen zuvor 12,5 Millionen neue Aktien ausgegeben hatte. Der Nettoerlös daraus soll künftig in weitere Investitionen in Entwicklung, Innovation und Technologie sowie in die Verbesserung der Positionierung von NEL gesteckt werden, heißt es in der die Zahlenvorlage begleitenden Pressemitteilung. Auf diese Weise wolle der Wasserstoffspezialist von Märkten mit hoher Aktivität und Wachstumsdynamik profitieren.

Überzeugt haben dürfte auch der historisch hohe Auftragsbestand von 568 Millionen Norwegischen Kronen. NEL hatte im vergangenen Jahresviertel zahlreiche wichtige Bestellungen erhalten, die die Auftragsbücher prall füllten und dem Unternehmen damit einen neuen Rekord einbrachten. Als Beispiel nannte NEL die Bestellung zweier Wasserstofftankstellen durch HyNet, einem Joint-Venture, an welchem NEL beteiligt ist, mit einem Volumen von etwa 27 Millionen Norwegischen Kronen. "Korea hat ein nationales Ziel von mehr als 300 Wasserstoffstationen bis 2022, und wir sind ermutigt, da wir im Jahr 2019 bisher insgesamt zehn Bestellungen erhalten haben. Wir freuen uns, dass die Anstrengungen, die wir durch einen mehrjährigen Aufbau einer lokalen Präsenz in Korea unternommen haben, Früchte tragen. Wir können mit Sicherheit sagen, dass wir in diesem dynamischen und wichtigen Markt einen Durchbruch erzielt haben, und ich bin sehr stolz auf das, was unser Team bisher erreicht hat", zeigte sich NEL-CEO Jon André Løkke zufrieden.

Kjørbo-Vorfall hinterlässt Spuren in Bilanz

Wegen eines Vorfalls an der Wasserstofftankstelle Kjørbo, nahe Oslo, musste NEL allerdings eine Rückstellung in Höhe von 35 Millionen Norwegischen Kronen zur Deckung der geschätzten Kosten verbuchen. Anfang Juni war es dort zu einer Explosion gekommen. "NEL hat einen unerschütterlichen Ehrgeiz: Keine Vorfälle an Standorten mit unserer Technologie. Der Kjørbo-Vorfall war äußerst schwerwiegend, und wir haben unsere vollen Ressourcen eingesetzt, um die Situation zu lösen. Die Ursache des Vorfalls wurde als Montagefehler eines bestimmten Steckers in einem Wasserstofftank im Hochdruckspeicher identifiziert. Nach der Identifizierung der Grundursache startete NEL ein Inspektions- und Integritätsprüfprogramm für die Hochdruckspeicher mit ähnlichen Steckern. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Stationen in Korea, Dänemark und vor allem in den USA wieder in Betrieb sind, während wir mit dem Verifikationsprogramm in Europa gut vorankommen", heißt es in der Pressemitteilung dazu.

NEL-Aktie: Zuversichtlich für die nächste Zeit

Schließlich verbreitete NEL Zuversicht bezüglich der weiteren Entwicklung und bekräftige den Ausblick. "NEL beendete das Quartal mit einem historisch hohen Auftragsbestand und einer soliden Pipeline von Perspektiven, die die Marktchancen unserer führenden Technologie in allen Segmenten widerspiegeln. Der Umsatz im zweiten Quartal entsprach den Erwartungen des Unternehmens und unser Auftragseingang bildet eine solide Grundlage für das zweite Halbjahr und darüber hinaus", kommentierte Løkke die Zahlen.

Für die NEL-Aktie ging es in Oslo zwischenzeitlich um 3,18 Prozent aufwärts auf 6,50 Norwegische Kronen. Zwischenzeitlich wechselten die Anteilsscheine das Vorzeichen, den Handel beendete die Aktie dann noch 0,40 Prozent höher bei 6,32 Norwegischen Kronen.

Die Papiere befanden sich seit geraumer Zeit im Abwärtstrend. Zwar konnten sie zwischenzeitlich von verschiedenen Deals profitieren, doch schafften es die Titel letztendlich nicht nachhaltig aus ihrer Lethargie. Experten zufolge könnte ein starker Ausblick die Aktien nun aber aus ihrem Tief holen und in neue Höhen schicken.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Anusorn Nakdee / Shutterstock.com, Istockphoto

Nachrichten zu NEL ASA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu NEL ASA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

NEL ASA Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX moderat schwächer -- Asiens Börsen schwächer -- Siemens übernimmt PSE -- Instone erhöht Prognose deutlich -- WeWork, Zalando, Apple im Fokus

ADO-, Instone-, DIC Asset-Aktien im Fokus: Auftrieb für Immobilienwerte im SDAX. CANCOM denkt anscheinend über Offerten möglicher Käufer nach. Drohende Eskalation in Nahost: Trump vermutet Iran hinter Angriffen.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212