finanzen.net
09.11.2016 20:07
Bewerten
(0)

Autochefs reagieren mit Kulturwandel auf "epochalen Umbruch"

   Von Hendrik Varnholt

   MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Chefs der deutschen Autokonzerne wollen den Umbruch in der Automobilbranche selbst vorantreiben. "Wir müssen uns als Industrie neu erfinden", forderte Volkswagen-Chef Matthias Müller am Mittwoch beim Handelsblatt-Autogipfel in München. Die Herausforderung etwa durch die Elektromobilität und den Trend zur Digitalisierung sei "gigantisch". Müller versprach dennoch: "Wir werden die Zeitenwende meistern." Volkswagen komme "spät, aber nicht zu spät".

   Auch BMW-Vorstandschef Harald Krüger gab sich optimistisch. Die deutschen Autohersteller müssten "keine Angst vor dem Mythos Disruption" haben. Mit ihren Stärken könnten sie "die Transformation aus eigener Kraft vorantreiben". Die Automobilindustrie verfüge nach wie vor über große Innovationskraft. Viele "neue Player" wollten deshalb mit den Autokonzernen an Zukunftsideen arbeiten. Daimler-Chef Dieter Zetsche forderte in München etwa zusätzliche Anstrengungen in der Entwicklung von Elektroautos. Elektrisch angetriebene Autos müssten für die Kunden "attraktiver als vergleichbare Autos mit Verbrennungsmotor" sein.

VW-Chef: Abgasskandal beschleunigt Kulturwandel "Kulturwandel braucht Handlungsdruck", sagte Volkswagen-Chef Müller. Der Skandal um manipulierte Abgaswerte beschleunige deshalb die nötigen Veränderungen bei VW. "Wir werden das Window of Opportunity nutzen", versprach Müller. Zum Wandel bei Volkswagen gehöre es, Dinge in Zukunft "einfach mal auszuprobieren". Bislang herrsche bei dem Konzern eine "Kultur der Absicherung". Während die VW-Verantwortlichen etwa "über den Neigungswinkel der Heckscheibe diskutiert" hätten, hätten Unternehmen im Silicon Valley das Auto zum Teil des Internets der Dinge gemacht.

   Bei dem Wandel gehe es aber "nicht um Coolness", sagte Müller weiter. "Die Krawatten abzulegen reicht nicht." VW werde sich nicht zum Startup entwickeln, sondern "den Drive" junger Unternehmen in die eigene Organisation integrieren und den Mitarbeitern "neue Freiheiten" geben. In der Vergangenheit sei in der Autoindustrie Evolution "eine Konstante" gewesen. Angesichts des bevorstehenden "epochalen Umbruchs" werde "die bloße Weiterentwicklung traditioneller Kompetenzen" aber nicht mehr reichen.

   Müller plant derzeit etwa den Bau einer eigenen Batteriefabrik. Die erste Akku-Produktionsstätte des VW-Konzerns werde in Deutschland entstehen, kündigte der Unternehmenschef am Mittwoch an und bestätigte damit frühere Informationen. Eine Batteriefabrik in Deutschland hatte zuvor etwa der VW-Betriebsrat gefordert. Die Batterie ist das aufwendigste und teuerste Bauteil in Elektroautos.

   Kontakt zum Autor: hendrik.varnholt@wsj.com

   DJG/hev/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   November 09, 2016 13:37 ET (18:37 GMT)

   Copyright (c) 2016 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 37 PM EST 11-09-16

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf BMW StDC4X18
WAVE Unlimited auf BMW StDC2KZV
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC4X18, DC2KZV. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
    5
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.09.2019BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.09.2019BMW market-performBernstein Research
13.09.2019BMW overweightMorgan Stanley
11.09.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux
11.09.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.09.2019BMW overweightMorgan Stanley
09.09.2019BMW OutperformCredit Suisse Group
09.09.2019BMW kaufenDZ BANK
06.08.2019BMW OutperformCredit Suisse Group
05.08.2019BMW OutperformCredit Suisse Group
18.09.2019BMW NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.09.2019BMW market-performBernstein Research
27.08.2019BMW market-performBernstein Research
23.08.2019BMW NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
23.08.2019BMW HoldHSBC
11.09.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux
11.09.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.08.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.08.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.
19.07.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX am Hexensabbat wenig bewegt -- Asiens Börsen uneinheitlich -- China senkt Referenzzins erneut -- Touristikkonzern Thomas Cook verhandelt über zusätzliches Kapital -- Roche, HHLA im Fokus

TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt. Walgreens, FedEx und Alphabet-Tochter Wing testen Drohnen-Lieferung. HSBC hebt Enel auf 'Buy' - Kursziel angehoben.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403