04.07.2022 23:07

Bernstein: Diese chinesischen Internetaktien sind Top-Picks - Alibaba nicht dabei

China-Aktien im Blick: Bernstein: Diese chinesischen Internetaktien sind Top-Picks - Alibaba nicht dabei | Nachricht | finanzen.net
China-Aktien im Blick
Folgen
Viele chinesische Internettitel haben in den vergangenen Monaten eine Erholungsrally aufs Parkett gelegt. Doch ein Bernstein-Analyst sieht nicht bei allen Werten Kurspotenzial.
Werbung
• Chinas Internetaktien mit Erholung seit März
• Teilweise Vorstoß in die Gewinnzone
• Bernstein nennt Aktienfavoriten


In den letzten drei Monaten ging es für viele chinesische Internettitel wieder aufwärts. Bei einem Teil der Aktien war die Rally so stark, dass sie die Verluste zum Jahresstart ausgleichen konnten und nun für 2022 mit einer positiven Börsenbilanz aufwarten. Dazu gehören Pinduoduo mit einem Plus von 11,18 Prozent seit Jahresbeginn und Kuaishou mit einem Plus von 21,3 Prozent seit Januar. Bei anderen Titeln wie dem E-Commerce-Riesen Alibaba und dessen Konkurrent JD.com reicht es jedoch nicht auf grünes Terrain (Stand: Schlusskurse vom 01.07.2022).

Diese Aktien favorisiert Bernstein

Trotz der jüngsten Rally haben es nicht alle Titel auf die Empfehlungsliste von Bernstein geschafft. "Unsere Top-Picks in diesem Sektor bleiben JD, Meituan, Pinduoduo und Kuaishou", so Bernstein-Analyst Robin Zhu und sein Team in einem Bericht, aus dem CNBC zitiert. "Das Interesse an Alibaba hält an, hauptsächlich von ausländischen Investoren, während das Feedback zu Tencent sehr negativ geworden ist", so der Experte weiter.

Dabei geht Zhu davon aus dass Aktien, deren Geschäftsfeld sich auf "reale" Kategorien wie E-Commerce, Essenslieferungen und lokale Dienstleistungen fokussiert, jenen Titeln aus "virtuellen" Kategorien wie Spielen, Medien und Unterhaltung vorzuziehen seien.

Alibaba mit zunehmender Konkurrenz

Der einstige Anlegerliebling Alibaba hat unterdessen mit zunehmender Konkurrenz in seinem Segment zu kämpfen. Einer Bernstein-Analyse zufolge ist der Marktanteil von Alibaba im ersten Jahresviertel um sechs Prozent gesunken, zugunsten von JD, Pinduoduo und Kuaishou, die ihrerseits ihre Marktanteile ausbauen konnten. Das Bruttowarenvolumen von Douyin zog in diesem Zeitraum CNBC zufolge um 38 Prozent an - und das, obwohl das Unternehmen unter den fünf größten chinesischen Plattformen nur einen Marktanteil von 12 Prozent besitzt.

Auch Kuaishou ist zu einer ernstzunehmenden Alibaba-Konkurrenz geworden: "Ihre jüngste Entscheidung, externe Verbindungen zu [Alibabas] Taobao und JD zu kappen, zeigt, dass sich die Zeiten geändert haben", wird Ashley Dudarenok, Gründerin der chinesischen Marketingberatung ChoZan, zitiert.

Auch JPMorgan pro China-Aktien

Auch ein Analystenteam von JPMorgan nimmt China-Aktien genauer unter die Lupe und hält den chinesischen Markt insbesondere in der zweiten Jahreshälfte anderen Investitionsregionen gegenüber für überlegen. In einem Bericht des Wall Street-Hauses heißt es, die Argumente für China-Aktien seien überzeugender im Vergleich zu Titeln aus asiatischen Schwellenländern und der Welt insgesamt.

In der Sektion "China Internet Comeback" hält JPMorgan unter anderem JD.com, Kuaishou, Meituan, Pinduoduo und Tencent. Auch Alibaba schafft es im Gegenteil zu der Einschätzung von Bernstein auf die Empfehlungsliste. Hier setzen die Analysten auf einen Rebound.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf JD.com Inc (spons. ADRs)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf JD.com Inc (spons. ADRs)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: ChinaFotoPress/ChinaFotoPress via Getty Images, 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tencent Holdings Ltd

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tencent Holdings Ltd

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2012Tencent reduceNomura
02.12.2011Tencent reduceNomura
11.11.2011Tencent underperformMacquarie Research
10.11.2011Tencent kaufenDer Aktionär
18.10.2011Tencent buyNomura
10.11.2011Tencent kaufenDer Aktionär
18.10.2011Tencent buyNomura
14.07.2011Tencent kaufenAsia Investor
21.06.2011Tencent kaufenAsia Investor
10.02.2011Tencent kaufenDer Aktionär

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
19.01.2012Tencent reduceNomura
02.12.2011Tencent reduceNomura
11.11.2011Tencent underperformMacquarie Research
12.08.2011Tencent underperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tencent Holdings Ltd nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Vor Fed-Protokoll am Abend: DAX leichter -- Uniper erleidet im ersten Halbjahr erheblichen Verlust -- GM ruft Autos in den USA zurück -- HelloFresh, Delivery Hero, Siemens Energy, VW im Fokus

Sanofi stellt klinisches Entwicklungsprogramm für das Brustkrebsmittel Amcenestrant ein. BVB denkt wegen der langen Winterpause über Auslandsreise nach - Diskussion um Ronaldo. Bei RTL-Deutschland muss Co-Chef Stephan Schäfer gehen. US-Notenbank Fed ruft Banken zur Vorsicht bei Kryptogeschäften um Bitcoin, Ethereum & Co. auf. GSK: FDA nimmt Zulassungsantrag für Momelotinib an.

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln