Investieren in Zeiten hoher Inflation: Partizipieren Sie an Unternehmen, die sich im Umfeld steigender Preise besser behaupten können - Mehr erfahren!-w-
09.06.2022 22:10

Ant-Börsengang: Behörden in China könnten Blockade wohl aufgeben - Alibaba-Aktie sinkt

IPO: Ant-Börsengang: Behörden in China könnten Blockade wohl aufgeben - Alibaba-Aktie sinkt | Nachricht | finanzen.net
IPO
Folgen
Die Börsenpläne des chinesischen Fintech-Konzerns Ant Group aus dem Dunstkreis von Alibaba-Gründer Jack Ma könnten laut Kreisen bald wieder aufleben.
Werbung
Chinesische Finanzaufseher befänden sich in frühen Gesprächen rund um einen neuerlichen Anlauf zu einer entsprechenden Erstnotiz, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Ant könne in Kürze eine lange erwartete Lizenz bekommen, mit der das Unternehmen eher wie eine Bank beaufsichtigt würde und die den Weg zu einem Börsengang eröffnen könnte. Die chinesische Wertpapieraufsicht CSRC (Chinese Securities Regulatory Commission) dementierte zwar, an einem Aufleben des Börsengangs zu arbeiten. Allerdings unterstütze man die Börsennotierung von "berechtigten" Unternehmen in China und auch im Ausland.

Die in New York gelisteten Aktien des chinesischen Online-Einzelhandelsriesen Alibaba legten vorbörslich zunächst deutlich zu, nachdem der Kurs bereits am Vortag um fast 15 Prozent angezogen hatte. Mit der Reaktion der chinesischen Regulierer drehte das Papier aber vor dem Handelsstart ins Minus und verlor zuletzt gut zwei Prozent. Alibaba hält ein Drittel der Anteile an Ant Group.

Die chinesischen Behörden hatten im November 2020 den Plänen für einen Megabörsengang von Ant in den USA kurz vor der geplanten Erstnotiz einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Vorgehen war Teil einer größeren Aktion gegen chinesische Tech-Firmen, die sich an Börsen in den Vereinigten Staaten Kapital verschaffen wollten oder dies schon getan hatten. Mit dem Bericht von Bloomberg mehren sich die Zeichen, dass die harte Gangart Pekings nun enden könnte. Das Vorgehen der chinesischen Behörden hatte die Kurse von technologielastigen chinesischen Firmen unter Druck gesetzt.

Zuletzt hatte das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eigene Informationen berichtet, die Untersuchungen gegen den Fahrtenvermittler DiDi und zwei weitere Firmen stünden vor einem Abschluss. Das Verbot für Didi zur Aufnahme neuer Kunden könnte aufgehoben werden, die mobile App dürfte dann auch wieder in der Volksrepublik angeboten werden. China hatte das Verbot mit Problemen der Datensicherheit von Nutzern begründet und auf nationale Sicherheitsaspekte verwiesen.

An der NYSE sank die Alibaba-Aktie bis zum Handelsende um 8,13 Prozent auf 109,90 US-Dollar.

/men/zb/jha/

PEKING/NEW YORK (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alibaba
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alibaba
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: THINK A / Shutterstock.com, Piotr Swat / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alibaba

  • Relevant
    3
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alibaba

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.11.2020Alibaba kaufenDZ BANK
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
05.11.2020Alibaba kaufenDZ BANK
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
25.01.2017Alibaba NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
09.01.2017Alibaba AccumulateStandpoint Research
29.10.2015Alibaba HoldStandpoint Research
06.05.2015Alibaba HoldT.H. Capital
23.02.2012Alibabacom neutralNomura
20.04.2017Alibaba ReduceStandpoint Research
02.12.2011Alibabacom reduceNomura
25.11.2011Alibabacom reduceNomura
27.09.2011Alibabacom underperformMacquarie Research
12.08.2011Alibabacom underperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alibaba nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX schließt fester - über 13.200 Punkten -- US-Börsen rot -- Siemens übernimmt Brightly -- Zahlungsausfall bei Russland -- US-Banken, Nike, VW, Siemens Healthineers im Fokus

Walgreens Boots behält seine Struktur. Luftfahrt-Werte profitieren von China-Lockerung und JPMorgan-Optimismus. VERBIO hebt erneut Prognose an. K+S arbeitet mit Cinis Fertilizer zusammen - Zugriff auf Kaliumsulfat aus Skandinavien. Arm will nach geplantem Börsengang Autogeschäft ausbauen. Moody's: Zahlungsausfall bei Russland - Kreml verwundert.

Top-Rankings

World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen
MDAX: Die Gewinner und Verlierer in KW 25 2022
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln