finanzen.net
14.08.2019 13:55
Bewerten
(2)

DAX rauscht unter 11.500-Punkte-Marke

DAX rauscht unter 11.500-Punkte-Marke | Nachricht | finanzen.net
Am Mittwoch werden die Sorgenfalten der Anleger am deutschen Aktienmarkt immer tiefer, was den deutschen Leitindex tief ins Minus fallen lässt.
Anleger zeigen sich anhaltend besorgt über eine weitere Eskalation eines weltweiten Handelskrieges. Der DAX fiel am Mittwoch zwischenzeitlich unter die psychologisch wichtige Marke von 11.500 Punkten. Zuletzt belief sich das Minus für das deutsche Börsenbarometer auf 2,13 Prozent beim Stand von 11.499,45 Zählern.

Das nahezu tägliche Hin und Her im US-chinesischen Zollkrieg hat den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch tief ins Minus gedrückt. Noch am Vortag hatte sich die hiesige Börse erholt, nachdem die USA die Einführung von Strafzöllen auf bestimmte chinesische Waren um einige Monate verschoben hatten. Ein Börsianer verwies am Mittwoch zudem auf unerwartet schwache chinesische Wirtschaftsdaten, die sich verschärfenden politischen Unruhen in Hongkong und den Brexit als Belastungsfaktoren.

"Der anhaltende Handelskonflikt hinterlässt immer stärkere Spuren in der chinesischen Wirtschaft", stellte Analyst Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners fest. "Und wenn Chinas Industrieproduktion schwächelt, ist das immer auch eine Aussage über den Zustand der Weltwirtschaft."

Nach der zeitlichen Verschiebung einiger Strafzölle könne China zwar zunächst mal durchatmen, zum Aufatmen sei es aber noch zu früh, so Altmann. Denn gelöst sei der Handelskonflikt damit ja noch keineswegs. US-Präsident Donald Trump habe sich lediglich dagegen entschieden, noch mehr Öl ins Feuer zu gießen. "Die aktuelle Situation verbessert sich um null Komma null. Das sollten sich die Anleger immer wieder vor Augen halten. Für eine längere Party bleiben die Belastungsfaktoren zu stark und zu viele", fügte Altmann hinzu.

Redaktion finanzen.net / FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Julian Mezger für Finanzen Verlag, Pavel Ignatov / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow und DAX gehen schwächer aus dem Handel -- Trump weist Befürchtungen zurück: USA weit von Rezession entfernt -- Milliardendeal: Bayer verkauft Tiergesundheitsgeschäft -- Walt Disney im Fokus

Commerzbank prüft offenbar Filialstreichungen. Südkorea verhängt wegen Abgasmanipulation Geldbuße gegen Volkswagen. Vonovia und Co.: Urteil zur Mietpreisbremse belastet Immobilienwerte. Italienischer Regierungschef Conte kündigt Rücktritt an. BaFin prüft nach Gewinnwarnung möglichen Insiderhandel bei GRENKE.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100