26.01.2021 22:50

Tesla-Aktie unter Druck? Analyst prognostiziert massiven Kurseinbruch

Deutliches Abwärtspotenzial: Tesla-Aktie unter Druck? Analyst prognostiziert massiven Kurseinbruch | Nachricht | finanzen.net
Deutliches Abwärtspotenzial
Folgen
Bernstein-Analyst Toni Sacconaghi bleibt skeptisch gegenüber Tesla und stampfte sein Kursziel drastisch ein.
Werbung
• Konkurrenz um Tesla wächst
• Tesla-Aktie derzeit im Aufwärtstrend
• Analyst hält Kurs von 180 US-Dollar für realistischer


Der US-Elektroautobauer Tesla erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Die Aktie notiert an der NASDAQ derzeit bei 880,80 US-Dollar (Stand: Schlusskurs vom 25.01.2021), das nächste Etappenziel ist das Allzeithoch bei 900,40 US-Dollar. Im bisherigen Jahresverlauf steht für das Papier bereits ein Plus von über 24 Prozent an der Kurstafel.

Aufwärtspotenzial bei der Tesla-Aktie?

So traut auch Jefferies-Analyst Philippe Houchois dem Unternehmen unter Elon Musk einiges zu, er hat sein Ziel für die Tesla-Papiere dementsprechend kürzlich von 650 auf 775 US-Dollar angehoben. Der Autobauer bleibe mit seiner Technologie und seinem Geschäftsmodell weiterhin der Maßstab für die Branche, gibt Der Aktionär eine Studie des Analysehauses wieder.
Auch Colin Rusch, Analyst bei Oppenheimer, hat sein Kursziel jüngst um 500 US-Dollar auf 1.036 US-Dollar erhöht. "Wir glauben, dass Tesla die Kommerzialisierung der Technologie für autonome Fahrzeuge anführt", zitiert Der Aktionär. Als Kurstreiber sieht Rusch darüber hinaus die neuen Gigafactorys.

NIO, GM & Co. auf der Überholspur?

Dennoch: Die Konkurrenz für Tesla wächst. Auch anderen Elektroautobauern wie etwa NIO kommt mittlerweile einiges an Aufmerksamkeit zu. Mit dem ET7 hat das chinesische Unternehmen NIO vor kurzem seine erste Limousine vorgestellt. Mit der verbauten Batterie soll die Reichweite des ET7 weiter sein als die des Model S, auch die Rechenleistung soll deutlich besser sein als bei den Tesla-Fahrzeugen.

Daneben haben auch XPeng und General Motors (GM), in dessen Robo-Taxi-Unternehmen kürzlich Microsoft eingestiegen ist, die Aufholjagd begonnen.

Tesla-Aktie -80 Prozent?

Das ist ein Grund, warum Toni Sacconaghi, Analyst bei Bernstein, die Tesla-Papiere lediglich bei 180 US-Dollar sieht. Das würde ein Minus von beinahe 80 Prozent gegenüber dem aktuellen Niveau bedeuten.

Mit dieser Einschätzung ist Sacconaghi jedoch nicht alleine. So blieb beispielsweise Cowen-Analyst Jeffery Osborne bei seinem 2020-Kursziel von 380 US-Dollar, berichtet Barron's. Ben Kallo, Analyst bei Baird, ist ebenfalls nicht von seinem Kursziel von vergangenem Oktober abgerückt: Er hält einen Aktienkurs von 488 US-Dollar für angemessen, wie es bei Barron's weiter heißt.

Fakt ist: Die Konkurrenz rund um Tesla nimmt zu. Wie der US-Elektroautobauer aber damit umgehen wird und wie sich die Tesla-Aktie künftig verhalten wird, bleibt abzuwarten.

Redaktion finanzen.net

 

In eigener Sache

+743%: Ist die Tesla-Aktie weiter ein Kauf?

Haben Sie den Einstieg bei Tesla verpasst? Satte 743 Prozent hat das Papier alleine im Jahr 2020 zugelegt. Ob sich der Einstieg noch lohnen könnte, erfahren Sie im neuen Instagram-Channel von finanzen.net (@der_trade)

Direkt zum Tesla-Video

Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com, pio3 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    4
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.03.2021Tesla NeutralUBS AG
08.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
05.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
02.02.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.01.2021Tesla UnderperformBernstein Research
28.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2021Tesla overweightMorgan Stanley
04.01.2021Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
22.12.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
03.12.2020Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
03.03.2021Tesla NeutralUBS AG
28.01.2021Tesla NeutralUBS AG
28.01.2021Tesla HoldJefferies & Company Inc.
28.01.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
26.01.2021Tesla NeutralUBS AG
08.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
05.02.2021Tesla UnderperformBernstein Research
02.02.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.01.2021Tesla UnderperformBernstein Research
28.01.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln