Elektromobilität

Tesla reagiert auf lange Wartezeiten an Supercharger-Ladestationen: Neue "Staugebühr" geplant

18.11.23 22:43 Uhr

Tesla reagiert auf lange Wartezeiten an Supercharger-Ladestationen: Neue "Staugebühr" geplant | finanzen.net

Im Streben nach kürzeren Ladezeiten und weniger Staus an Teslas Supercharger-Stationen plant der Elektroautoriese offenbar eine umstrittene Neuerung: die Einführung einer "Staugebühr". Die geplante Einführung der neuen Gebühr sorgt für hitzige Diskussionen innerhalb der Tesla-Community.

Werte in diesem Artikel
Aktien

178,40 EUR -1,00 EUR -0,56%

• Stark frequentierte Supercharger-Stationen werden reglementiert
• Tesla-Hacker berichtet von neuer Gebühr
• Nutzer stehen Neuerung kritisch gegenüber



Tesla begrenzt Ladestand

Der US-amerikanische Autohersteller Tesla hat in seinen Bemühungen, Staus an Supercharger-Stationen zu reduzieren, eine umstrittene Maßnahme eingeführt. Bereits im Jahr 2019 begann der Elektroautohersteller damit, den Ladestand seiner Fahrzeuge an stark frequentierten Supercharger-Stationen auf 80 Prozent zu begrenzen, um Ladezeiten während Stoßzeiten zu verkürzen. Dies führte jedoch zu Bedenken bei den Besitzern, da es Situationen gibt, in denen eine Ladung über 80 Prozent notwendig ist, wie das Magazin Electrek berichtet.

Um auf diese Bedenken zu reagieren, gestattete Tesla den Besitzern, den Ladestand manuell auf 100 Prozent anzuheben, wie Electrek weiter berichtet. Dies schien die Probleme zu lösen und beruhigte die meisten Fahrzeugbesitzer. Doch nun plant Tesla offenbar eine drastischere Maßnahme, wie aus einem X-Beitrag des Tesla-Hackers "Green", der bereits in der Vergangenheit frühzeitig Neuerungen bei Tesla veröffentlichte, hervorgeht. Demnach arbeite Tesla an einer "Staugebühr". An stark frequentierten Stationen, an denen Tesla den Ladestand auf 80 Prozent festlegt, könnten Fahrer nun mehr zahlen müssen, wenn sie das Limit über 80 Prozent anheben.

Tesla erhebt bereits Supercharger-Standgebühr

Es ist allerdings unklar, wie hoch diese neue Gebühr sein wird. Es ist nicht das erste Mal, dass Tesla Gebühren für die Nutzung seiner Supercharger-Stationen einführt. Bisher wird die "Supercharger-Standgebühr" fällig, wenn ein Fahrzeug nach dem Ladevorgang weiterhin an einer Supercharger-Station geparkt bleibt, wie das Unternehmen selbst mitteilt. Im Gegensatz zur neuen "Staugebühr" habe diese Gebühr laut Electrek jedoch weniger Kontroversen ausgelöst, da die meisten Menschen der Meinung seien, dass Supercharger-Stationen in erster Linie zum Laden und nicht zum Parken genutzt werden sollten.

Neue Gebühr sorgt für Diskussionen

Die Einführung der neuen "Staugebühr" wirft jedoch Fragen auf und sorgt für Diskussionen in der Tesla-Community, wie ein Beitrag auf Reddit offenbart. Einige Fahrer geben an, dass sie in der Vergangenheit gelegentlich gezwungenermaßen auf über 80 Prozent laden mussten, um die nächste Ladestation entlang ihrer Route zu erreichen, insbesondere bei Modellen mit geringerer Reichweite.

Insgesamt bleibt abzuwarten, wie die Einführung dieser neuen Gebühr von den Tesla-Fahrern aufgenommen wird und inwieweit sie die Stoßzeiten an den Supercharger-Stationen tatsächlich reduzieren kann.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Zigres / Shutterstock.com, betto rodrigues / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

DatumRatingAnalyst
29.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
26.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
25.01.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
25.01.2024Tesla UnderperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
25.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
25.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
22.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
03.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
03.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
29.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2024Tesla NeutralUBS AG
03.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
02.01.2024Tesla NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
26.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
25.01.2024Tesla UnderperformBernstein Research
16.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"