02.03.2019 08:00

Hier stimmt was nicht! Wirecard - Leerverkäufer im Visier

Euro am Sonntag deckt auf: Hier stimmt was nicht! Wirecard - Leerverkäufer im Visier | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag deckt auf
Folgen
Jetzt hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) neue Leerverkäufe auf die Aktie von Wirecard für die kommenden beiden Monate verboten.
Werbung
€uro am Sonntag
von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Bei Leerverkäufen leiht sich der Investor Aktien und verkauft sie an der Börse. Am Ende müssen die geliehenen Aktien aber wieder zurückgegeben werden. Das ist ein gutes Geschäft, wenn die Aktie billiger zurückgekauft wird, als sie zuvor am Markt verkauft wurde. Die Systematik zeigt, dass man fallende Kurse braucht und dass die Sache riskant ist. Durch das Verbot, neue Positionen einzugehen, hat das Risiko zugenommen. Entsprechend mussten Hedgefonds Deckungskäufe durchführen. Die­se Käufe ließen die Aktie von Wirecard in der abgelaufenen Woche um 14 Prozent zulegen. Natürlich freuen sich alle, die den Wert noch im Depot haben. Wir anderen sehen die Sache mit gemischteren Gefühlen.


Noch nie wurden bei einem einzelnen Wert in Deutschland Leerverkäufe verboten. Die Bafin begründet den Präzedenzfall damit, dass ungünstige Entwicklungen entstanden seien, die das Marktvertrauen in Deutschland bedrohen könnten. Was soll das sein? Das Fallen des Kurses? Klar ist: Wirecard ist kein systemrelevantes Unternehmen. Die Leistung ist gemessen am Sozialprodukt unbedeutend, die Bilanz­summe der Wirecard-Bank überschaubar. Die Aufgabe der Behörde wäre gewesen, zu untersuchen, ob es zu Marktmanipulationen gekommen sein könnte, weil Falsch­informationen gezielt verbreitet wurden.


Dann ist das ein Fall für den Staatsanwalt. Das Verbot von Leerverkäufen signalisiert hingegen, die Behörde könnte glauben, dass bei Wirecard alles mit rechten Dingen zugegangen sei. Den Beweis dazu ist das Unternehmen aber noch schuldig geblieben. So muss man sich die Frage stellen: Wie würde es um das Ansehen des Kapitalmarkts und seine Aufsichtsbehörde stehen, wenn an den Vorwürfen zur Bilanzmanipulation bei ­asiatischen Wirecard-Beteiligungen am Ende doch etwas dran wäre?

Unser Kolumnist Jörg Lang beschäftigt sich seit 1988 mit dem Thema Aktien.






____________________________
Bildquellen: Wirecard, Wirecard AG

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
26.05.2020Wirecard buyBaader Bank
15.05.2020Wirecard kaufenIndependent Research GmbH
14.05.2020Wirecard buyBaader Bank
11.05.2020Wirecard buyBaader Bank
07.05.2020Wirecard buyBaader Bank
18.06.2020Wirecard Equal-WeightMorgan Stanley
08.06.2020Wirecard NeutralOddo BHF
08.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
02.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
26.05.2020Wirecard HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen höher -- DAX beendet Handel deutlich stärker -- Nikola weiter mit roten Zahlen -- Siemens erhöht Prognose -- BMW, adidas, Siltronic, Beyond Meat, Peloton, GoPro im Fokus

USA: Kreditvergabe an Verbraucher steigt stärker als erwartet. US-Präsident Biden: Erholung der US-Wirtschaft ist kein Sprintn Airbus liefert im April wieder weniger Flugzeuge aus. EMA untersucht Fälle von Nervenerkrankung nach AstraZeneca-Impfung. Landkreis genehmigt Lagerhalle auf Tesla-Gelände. Frankreich blockiert wohl EU-Bestellung von BioNTech/Pfizer-Impfstoff - US-Zulassung beantragt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln