Partizipieren Sie an der Kursentwicklung der wichtigsten Kryptowährung mit dem neuen Vontobel Partizipationszertifikat auf Bitcoin. Jetzt informieren!-w-
16.08.2015 12:00

DuPont: Erfinderkonzern vor hartem Einsatz

Handlungsbedarf: DuPont: Erfinderkonzern vor hartem Einsatz | Nachricht | finanzen.net
Handlungsbedarf
Folgen
Hedgefonds machen Druck, der US-Chemieriese DuPont soll profitabler werden. Mutige Anleger springen auf.
Werbung
€uro am Sonntag
von Tim Schäfer, Euro am Sonntag

Ein warmer Sommertag in New York Mitte Juli. Kurz vor acht Uhr morgens betritt Nelson Peltz das noble Pierre-Hotel am Central Park. Dunkler Anzug, hell­blaues Hemd, weinrote Krawatte, das graue Haar penibel zurückgekämmt - der 73-jährige Milliardär trifft sich mit anderen Wall-Street-Investoren auf der Hedgefondskonferenz "Delivering Alpha". Sein brennendstes Thema: der Chemiegigant DuPont.

Peltz ist sauer. Noch im Frühjahr notierte das Dow-Urgestein um die 80 Dollar, jetzt steht der Kurs knapp über 50  Dollar. "Wir haben nicht verkauft", sagt der Investor. "Das ist nicht unser Stil." Der Chef des Trian-Hedgefonds setzt darauf, dass die Notierung wieder anzieht. Und er ist mit DuPont-Chefin Ellen Kullman intensiv im Gespräch. Sie habe ihn kürzlich besucht, erzählt er.

Trian ist mit 2,7 Prozent einer der größten Anteilseigner von DuPont. Peltz will vier Vertreter in den Aufsichtsrat entsenden. Doch Kullman lehnt das ab, die Mehrheit auf der jüngsten Hauptversammlung folgte der Chefin. Die klare Botschaft des aufmüpfigen Investors aber ist in der Vorstandsetage angekommen: Kullman soll die Modernisierung des 1802 gegründeten Mischkonzerns mit Hochdruck vorantreiben.

Peltz will spalten

Erste Schritte sind vollbracht: Die Spezialchemie-Tochter Chemours wurde Anfang Juli abgespalten und notiert jetzt an der Börse. Vor zwei Jahren wurde die Autolacksparte an den Finanz­investor Carlyle Group verkauft. Jetzt sollen im Restkonzern das Wachstum angekurbelt und die Gewinnmargen erhöht werden, denn die jüngsten Zahlen fielen schwach aus, Umsatz und Gewinn sanken jeweils prozentual zweistellig. Unrentable Randbereiche müssen dringend raus - auch Hotels, ein Country Club und sogar ein Theater zählen dazu.

Peltz möchte das verschachtelte Imperium in mehrere Teile aufspalten. Das zentrale Forschungslabor will der Wall-Street-Mann schließen. Für viele Mitarbeiter ist das ein Angriff auf das Herzstück. Hier wurde der Kunststoff Nylon erfunden, den die Amerikaner im Zweiten Weltkrieg in Fallschirmen oder Reifen verwendeten. Das Labor brachte die Pfannenbeschichtung Teflon oder die Kunststofffaser Kevlar hervor, die etwa Träger kugelsicherer Westen schützt.

DuPont ist heute noch eine Inno­vationsmaschine, die sich in der Agrarchemie, der Elektronik und bei Bio­materialien tummelt. 100 kleine Forschungszentren, teils mit Universitäten, betreiben die Amerikaner weltweit. Die Chemiker tüfteln auch in der Nano- und Biotechnologie. 2,2 Milliarden Dollar fließen jährlich in die Forschung. "Wir glauben, ohne Innovationen sinken die Preise, sie steigen nicht", begründet Kullman das üppige Budget.

Paste für Solarzellen

Hoffnungsträger ist etwa eine Paste namens Solarmet, die die Effizienz von Solaranlagen erhöht. Jede zweite Solaranlage, die seit 1975 auf Dächern rund um den Globus installiert worden ist, enthält Chemie von DuPont. Zu den Entdeckungen zählt ferner das schwach ­toxische Insektizid Rynaxypyr, das Ungeziefer lähmt. Es dauerte 15 Jahre, um es zu entwickeln. Das Mittel ist weltweit zugelassen und spülte schon eine Mil­liarde Dollar in die Kasse.

Biologen entwickelten Mais, der Dürren widersteht. Sie haben Sojabohnen genetisch so verändert, dass sie Insekten und Frost Paroli bieten können. In Europa setzt DuPont auf die traditionelle Saatzucht. "Die Weltbevölkerung wächst", erklärt Chefin Kullman ihr Interesse und lässt einstweilen munter weiterforschen.

Peltz wartet bereits auf seine nächste Chance. "Lieber bin ich reich, statt immer recht zu bekommen", scherzte der Investor auf dem Hedgefondstreffen. Viele an der Wall Street glauben, dass die zuletzt schwachen Zahlen den Einzug ins Kontrollgremium beschleunigen. Lawrence Hamermesh, Juraprofessor an der Delaware Law School: "Das gibt ihm mehr Munition."

Investor-Info

Dupont
Arbeit an der Wende

Der Umsatz tritt auf der Stelle. Im laufenden Jahr rechnen Analysten mit einem Gewinnrückgang, 2016 aber soll es vorangehen. Mit rund zwölf Prozent ist die Marge auch ausbaufähig. Die Aktie ist ausgebombt. Aktiv­investor Peltz erhöht den Druck, das steigert die Kurschancen. Solide Dividendenrendite.
Bildquellen: Kevin Norris / Shutterstock.com, Africa Studio / Shutterstock.com

Nachrichten zu DuPont de Nemours

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu DuPont de Nemours

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.08.2019DowDuPont OutperformCowen and Company, LLC
25.06.2019DowDuPont NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
10.06.2019DowDuPont OutperformCowen and Company, LLC
06.02.2019DowDuPont Market PerformCowen and Company, LLC
12.10.2018DowDuPont buyDeutsche Bank AG
20.08.2019DowDuPont OutperformCowen and Company, LLC
10.06.2019DowDuPont OutperformCowen and Company, LLC
12.10.2018DowDuPont buyDeutsche Bank AG
29.03.2018DowDuPont OutperformBMO Capital Markets
04.12.2017DowDuPont buyGoldman Sachs Group Inc.
25.06.2019DowDuPont NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
06.02.2019DowDuPont Market PerformCowen and Company, LLC
12.09.2017DowDuPont NeutralMonness, Crespi, Hardt & Co.
31.05.2017Dow Chemical Market PerformCowen and Company, LLC
26.04.2017DuPont (E I DuPont de Nemours and Sector PerformRBC Capital Markets
05.01.2009Dow Chemical verkaufenEuro am Sonntag
11.04.2007Dow Chemical verkaufenHamburger Sparkasse
03.02.2006Update Rohm and Haas Co.: ReduceUBS
07.07.2005Update Rohm and Haas Co.: SellLongbow

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für DuPont de Nemours nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord wenig verändert -- US-Börsen rot -- GRENKE erhält Testat -- ElringKlinger mit Brennstoffzellen-Auftrag -- Siemens kauft Supplyframe -- Daimler, Dermapharm im Fokus

Telekom will anscheinend Mehrheitsanteil an T-Mobile. Hedgefonds Petrus scheitert mit Machtübernahme bei Aareal Bank. E.ON-Aktionäre besorgt über Rendite und Ausschüttungsquote. Chinesische Finanzindustrieverbände verbieten Krypto-Geschäfte. Fresenius hält an Mittelfrist-Zielen fest. Walmart profitiert von Shopping-Boom in USA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln