28.01.2022 16:18

Just Eat Takeaway-Aktie gibt kräftig nach: Gewerkschaft macht Druck bei Lieferando

Kampf um höhere Löhne: Just Eat Takeaway-Aktie gibt kräftig nach: Gewerkschaft macht Druck bei Lieferando | Nachricht | finanzen.net
Kampf um höhere Löhne
Folgen
Im Kampf um höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen bei Essenslieferdiensten erhöht die zuständige Gewerkschaft den Druck.
Werbung
Nach Stundenlohn-Erhöhungen beim Anbieter Lieferando dringt sie auf weitere Zugeständnisse für die Kuriere. Ziel ist es, das Bonus-System für Kuriere zu kippen und ein höheres Festgehalt zu verankern. Lieferando gewinne immer mehr Marktanteile, erklärte Christoph Schink, der Gastro-Experte der Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten. "Der Boom darf aber nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden."

Ihre Forderungen will die Gewerkschaft mit einer Protestkundgebung an diesem Freitag (12 Uhr) vor der Zentrale des Mutterkonzerns Just Eat Takeaway in Berlin unterstreichen. Verlangt werden etwa Zuschläge für Arbeit an Wochenenden und Feiertagen. Zum Protest angekündigt sind auch Berlins Arbeitssenatorin Katja Kipping (Linke) und die Bezirksleiterin des Deutschen Gewerkschaftsbundes für Berlin-Brandenburg, Katja Karger.

Ein Sprecherin des Unternehmens, das zum Konzern Just Eat Takeawaycom gehört, betonte: "Lieferando-Fahrer verdienen durchschnittlich mehr als 13 Euro pro Stunde in einer sicheren Anstellung mit Urlaubsentgelt, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und einer umfassenden Versicherung." Die meisten erhielten daneben Boni. Fahrer in nachfragestarken Großstädten kämen auf bis zu 18 Euro pro Stunde im Monatsdurchschnitt. Dabei schreibe das Unternehmen mit der Auslieferung noch immer Verluste.

Die Gewerkschaft geht davon aus, dass viele Fahrer im günstigsten Fall nur 14 Euro erreichen könnten. Lieferando hatte den Grundlohn zu Jahresbeginn um einen Euro auf elf Euro je Stunde erhöht. Fahrern werden seitdem ein Dienst-Fahrrad und ein Dienst-Smartphone angeboten. Die Gewerkschaft will das Bonussystem kippen. Aus ihrer Sicht führt es zu gefährlicher Hetze, zudem seien Teilzeitkräfte benachteiligt.

Das Unternehmen weist dies die Kritik zurück. "Lohnerhöhungen und die fast 20-teilige Ausstattung erlauben einen sicheren Verdienst bei sicheren Fahrweisen". Boni gebe es schon ab der 26. Lieferung im Monat. Ab durchschnittlich 11,6 Wochenstunden gebe es erhöhte Boni. Solche Zahlungen seien in der Branche üblich.

In Amsterdam verlieren die Aktien der Lieferando-Mutter zeitweise 3,69 Prozent auf 40,47 Euro.

/bf/DP/zb

BERLIN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Just Eat Takeaway.com
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Just Eat Takeaway.com
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: rafapress / Shutterstock.com

Nachrichten zu Just Eat Takeaway.com

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Just Eat Takeaway.com

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.04.2022Just Eat Takeawaycom OutperformCredit Suisse Group
26.04.2022Just Eat Takeawaycom OverweightBarclays Capital
21.04.2022Just Eat Takeawaycom OutperformCredit Suisse Group
21.04.2022Just Eat Takeawaycom OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.04.2022Just Eat Takeawaycom BuyJefferies & Company Inc.
28.04.2022Just Eat Takeawaycom OutperformCredit Suisse Group
26.04.2022Just Eat Takeawaycom OverweightBarclays Capital
21.04.2022Just Eat Takeawaycom OutperformCredit Suisse Group
21.04.2022Just Eat Takeawaycom OverweightJP Morgan Chase & Co.
20.04.2022Just Eat Takeawaycom BuyJefferies & Company Inc.
20.04.2022Just Eat Takeawaycom Sector PerformRBC Capital Markets
20.04.2022Just Eat Takeawaycom Market-PerformBernstein Research
12.04.2022Just Eat Takeawaycom Market-PerformBernstein Research
02.03.2022Just Eat Takeawaycom Sector PerformRBC Capital Markets
03.02.2022Just Eat Takeawaycom Market-PerformBernstein Research
15.07.2019Takeawaycom SellDeutsche Bank AG
18.06.2019JUST EAT UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2019JUST EAT UnderweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2019Takeawaycom SellDeutsche Bank AG
26.02.2019Takeawaycom SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Just Eat Takeaway.com nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Just Eat Takeaway.com Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen letztlich uneins -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln