Aktienhandel ohne Kaufprovision, ohne Depotgebühr- jetzt bei eToro kostenlos anmelden und investieren! eToro - die führende Social Trading Plattform-W-
27.11.2020 14:47

BBVA kommt bei Banco Sabadell nicht zum Zuge - BBVA-Aktien mit Gewinnen - Sabadell-Aktie stürzt ab

Keine Einigung: BBVA kommt bei Banco Sabadell nicht zum Zuge - BBVA-Aktien mit Gewinnen - Sabadell-Aktie stürzt ab | Nachricht | finanzen.net
Keine Einigung
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.01. zusätzlich! -W-

Die geplante Übernahme der Banco Sabadell durch die spanische Großbank BBVA ist gescheitert.
Werbung
Da sich die beiden Parteien nicht auf einen Preis einigen konnten, seien die Mitte November gestarteten Verhandlungen beendet worden, teilte die Banco de Sabadell SA am Freitag in Madrid mit. Aktionäre der Banco Sabadell mussten am Vormittag einen herben Kurssturz hinnehmen - bei den BBVA

Die beiden Banken hatten über eine Fusion verhandelt, nachdem die BBVA den Verkauf ihres US-Geschäfts an den amerikanischen Finanzkonzern PNC angekündigt hatte. Der Kurs der Banco-Sabadell-Aktie hatte daraufhin um ein Drittel zugelegt, war aber in den vergangenen Tagen schon wieder etwas gesunken. Am Freitag verloren die Papiere zuletzt fast 11 Prozent, vorher auch noch deutlich mehr. BBVA-Papiere kletterten in Madrid hingegen um 2,5 Prozent auf ein neues Hoch seit dem Absturz im Corona-Crash Anfang März.

BBVA-Chef Onur Genc hatte mit den Milliarden aus dem Verkauf des US-Geschäfts neben einer Übernahme auch Aktienrückkäufe oder Wachstumsinvestitionen als Möglichkeit in Aussicht gestellt. Bei Anlegern beliebte Rückkäufe eigener Papiere rücken damit also näher. Genc hatte die Erwartungen an eine Übernahme in der vergangenen Woche ohnehin bereits gedämpft, BBVA sei nicht in Eile und werde nur einem Deal mit guten Konditionen zustimmen.

Die BBVA ist das deutlich größere Institut. Sie bringt aktuell knapp 26 Milliarden Euro auf die Börsenwaage, die Banco Sabadell kommt nun nur noch auf rund 2 Milliarden Euro.

Der spanische Bankenmarkt ist von der Corona-Pandemie auch wegen der schwierigen Lage der wichtigen Tourismusbranche hart getroffen. Zuletzt war daher auch eine Fusionswelle auf der iberischen Halbinsel angerollt, um Kosten senken zu können. Kommende Woche entscheiden die Eigentümer von CaixaBank und Bankia über ihren Zusammenschluss. Bei den kleineren Rivalen Unicaja Banco und Liberbank wird eine Ankündigung darüber erwartet, ob sie zusammengehen wollen. An der Börse in Madrid wird die Nachricht unterschiedlich bewertet: Die BBVA-Aktie gewinnt 2,52 Prozent auf 3,8650 Euro. Die Aktie der Banco de Sabadell bricht unterdessen 10,74 Prozent auf 0,3590 Euro ein.

MADRID (dpa-AFX)

Bildquellen: JuliusKielaitis / Shutterstock.com, Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.12.2020BBVA HoldJefferies & Company Inc.
19.11.2020BBVA overweightBarclays Capital
17.11.2020BBVA NeutralCredit Suisse Group
25.09.2020BBVA NeutralUBS AG
17.09.2020BBVA SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.11.2020BBVA overweightBarclays Capital
31.08.2020BBVA buyGoldman Sachs Group Inc.
08.08.2020BBVA buyGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2020BBVA OutperformRBC Capital Markets
30.07.2020BBVA buyGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2020BBVA HoldJefferies & Company Inc.
17.11.2020BBVA NeutralCredit Suisse Group
25.09.2020BBVA NeutralUBS AG
01.09.2020BBVA HoldJefferies & Company Inc.
31.07.2020BBVA NeutralUBS AG
17.09.2020BBVA SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.07.2020BBVA UnderperformCredit Suisse Group
30.07.2020BBVA UnderperformCredit Suisse Group
02.07.2020BBVA SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.06.2020BBVA UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen gehen kaum bewegt aus dem Handel -- DAX schließt deutlich stärker -- Siemens Healthineers zuversichtlicher -- TUIfly, Beyond Meat, Schaeffler, Post, Linde, AstraZeneca im Fokus

Verizon ist optimistisch für 2021. BGH: Thermofenster allein reicht nicht für Schadenersatz von Daimler. WHO-Experten empfehlen zweite Moderna-Impfung nach 28 Tagen. LANXESS steigert operativen Ertrag im Quartal stärker als erwartet. American Express verdient im 4Q mehr als erwartet und löst Rückstellungen auf. J&J verdient bei steigenden Umsätzen weniger. GE übertrifft Erwartungen bei Umsatz und Cashflow.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln