06.05.2021 21:59

Mega-Gehalt: Nach IPO soll Coinbase-CEO Brian Armstrong eine Million US-Dollar verdienen - pro Tag

Krypto-Millionär: Mega-Gehalt: Nach IPO soll Coinbase-CEO Brian Armstrong eine Million US-Dollar verdienen - pro Tag | Nachricht | finanzen.net
Krypto-Millionär
Folgen
Kryptowährungen erfahren aktuell einen regelrechten Boom. Davon profitiert auch das Geschäftsmodell von Coinbase, das den CEO der digitalen Handelsplattform zum mehrfachen Millionär gemacht haben soll.
Werbung
• Börsenneuling Coinbase revolutioniert Kryptomarkt
• Coinbase profitiert von Krypto-Boom
• CEO Brian Armstrong mit Mega-Gehalt

Kryptowährungen auf dem Vormarsch

Von den massiven Wertentwicklungen, die Kryptowährungen aktuell erfahren, profitieren auch Betreiber digitaler Handelsplattformen - allen voran das US-amerikanische Unternehmen Coinbase, das einen digitalen Raum bereitstellt, über den Kryptowährungen, wie unter anderem Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic und Litecoin gehandelt werden können. Am 14. April ging das US-amerikanische Unternehmen mit Sitz in San Francisco an die New Yorker Tech-Börse NASDAQ.

Lukrativer Deal für Coinbase-CEO

Wie die US-amerikanische Agentur für Wirtschaftsnachrichten Bloomberg berichtet, würde Coinbase-Mitbegründer und derzeitiger Vorstandschef Brian Armstrong nach dem IPO etwa eine Million US-Dollar verdienen - und das pro Tag. Dies ergibt bis zu drei Milliarden US-Dollar auf die nächsten zehn Jahre gerechnet, kalkuliert Bloomberg weiterhin vor. Die hohen Summen werden unter anderem im Rahmen der sogenannten "founders grant" ausgezahlt, die den Firmengründer "bei der Stange und bei Laune halten" soll, so die Experten des Wirtschaftsmagazins Spiegel. Bei "founders grants" - zu Deutsch Gründerzuschüssen - handelt es sich um umfangreiche Aktienpakete, die Unternehmensgründern vor Börsengängen überreicht werden. Solche Deals sollen Gründern typischerweise Anreize bieten, im Unternehmen zu verbleiben, so der Spiegel weiter.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Coinbase vor IPO mit starkem Wachstum

Auch vor dem offiziellen Börsengang war Coinbase finanziell bereits gut aufgestellt: Die Krypto-Handelsplattform meldete einen Umsatz von 1,3 Milliarden US-Dollar in 2020 - eine Umsatzverdopplung, betrachtet man Zahlen des vorhergehenden Jahres.

Aktuell ermöglicht es der Marktplatz für digitale Devisen über 56 Millionen verifizierten Usern in 100 Ländern Krypto-Währungen zu handeln. Allein im ersten Quartal 2021 erwirtschaftete Coinbase bereits mehr als im ganzen Jahr 2020 zusammen. Die aktuellen Umsätze belaufen sich auf rund 1,8 Milliarden US-Dollar.

Coinbase-Aktie: Coinbase-Börsengang erfolgreich

Wie aus dem Formular an die US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht, beantragte das Tech-Startup bereits im Januar 2021 eine sogenannte Direktplatzierung, bei der ein Referenzpreis von 250 US-Dollar angesetzt war. Mit 381 US-Dollar lag der tatsächliche Erstkurs jedoch ganze 52 Prozent über der anfänglichen Einschätzung. Bei Börsengängen über Direktplatzierungen, sogenannten "Direct Listings", werden Aktien ohne Einbezug von Investmentbanken an die Börse gebracht; auch Preisbildungsverfahren entfallen, gehen Aktien per Direktplatzierung an die Börse. Experten sollen hinzukommend bereits im Vorfeld eine 100-Milliarden-Dollar-Bewertung für das FinTech ausgesprochen haben, so das US-Wirtschaftsmagazins Forbes.

Trotz erfolgreichem IPO verlor die Coinbase-Aktie seit dem 14. April stetig an Wert. Anfänglich zu einem Kurs von 381 US-Dollar pro Aktie gehandelt, kostet eine Aktie an der NASDAQ aktuell nur noch 273 US-Dollar (Stand: 05.05.2021).

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Primakov / Shutterstock.com, Burdun Iliya / Shutterstock.com

Nachrichten zu Coinbase

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Coinbase

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Coinbase Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

US-Notenbank bestätigt Leitzinsen: US-Börsen in Rot -- DAX schließt kaum verändert -- ABOUT YOU-IPO geglückt -- SAP setzt auf mittelfristig schnelleres Wachstum -- Sixt, Delivery Hero, VW, GM im Fokus

Südzucker verdient im ersten Jahresviertel deutlich weniger. WACKER CHEMIE hebt Prognose für 2021 an. Allianz beteiligt sich an American Tower Europe. TUI denkt über Kapitalerhöhung von bis zu einer Milliarde Euro nach - Aufholjagd für Sommer ist in vollem Gang. Indien wirft Twitter Regelbruch vor. BioNTech liefert nach Übererfüllung Impfdosen wieder wie vereinbart.

Top-Rankings

Das sind die kreativsten Unternehmen der Welt
Welcher Global Player ist vorne mit dabei?
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
Die Unternehmen mit den meisten Patienten
Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Länder mit der höchsten Wirtschaftskriminalität
In diesen Ländern ist die Korruption besonders hoch
Das sind die schlimmsten Steuroasen
Hier zahlen Unternehmen so gut wie keine Steuern
15 unbekannte Apple-Patente
15 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält
Materialien, die teurer sind als Gold
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Erstes Quartal 2021: Was sich in Carl Icahns Portfolio getan hat
Depot-Details
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht sich für ein Ende der Maskenpflicht aus. Sind sie auch dafür?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln