+++ Wie funktionieren ETFs und wie gelingt der Vermögensaufbau mit einem ETF-Sparplan? Erfahren Sie mehr im großen ETF-Special! +++-w-
19.07.2016 17:32

Nintendo überholt dank Pokémon Go Erzrivalen Sony

Machtkampf in Fernost: Nintendo überholt dank Pokémon Go Erzrivalen Sony | Nachricht | finanzen.net
Machtkampf in Fernost
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Dank Pikachu, Glumanda und Co. schoss die Nintendo-Aktie steil nach oben. Gemessen an der Marktkapitalisierung sogar deutlich am Konkurrenten Sony vorbei.
Werbung
Pokémon Go scheint nicht nur ein Segen für Nintendo-Aktionäre zu sein. Auch das Unternehmen hat damit selbst seine Erfolgsstory des Jahres geschrieben.

Totgesagte leben länger?

Noch im Februar hatte der japanische Konzern seine Gewinnprognose um die Hälfte gekappt. Die Konsolenverkäufe Nintendos schwächelten und die Aufwertung des Yen belasteten. Der Nintendo-Aktienkurs rutschte immer weiter nach unten. Eine Aufwärtsbewegung war nicht in Sicht. Doch die Veröffentlichung eines einzigen Smartphone-Spiels brachte dem etwas in die Jahre gekommenen Gameboy-Hersteller die Wende.

Aktienkurs mehr als verdoppelt

Am 6. Juli wurde Pokémon Go in Australien und Neuseeland veröffentlicht, einen Tag später in den USA. Ab diesem Tag ging es für die Nintendo-Titel weit nach oben. Bis zum heutigen Schlusskurs an der Tokioter Börse um insgesamt 126,85 Prozent. Die Marktkapitalisierung von Nintendo legte auf 4,5 Billionen Yen (38,36 Milliarden Euro) zu.

Sony muss sich hinten anstellen

Im vergangenen Geschäftsjahr schrieb Sony überraschenderweise schwarze Zahlen. Der PlayStation-Konzern hatte, wie die meisten Spielehersteller, mit sinkenden Verkaufszahlen zu kämpfen. Kunden spielten lieber unterwegs mit dem Smartphone, als sich eine Konsole ins Wohnzimmer zu stellen. Die Sony-Papiere konnten in den vergangenen zwei Wochen dennoch ein kleines Plus von rund acht Prozent verzeichnen. Das reichte jedoch nicht aus, um weiter vor dem Konkurrenten Nintendo zu liegen. Der Börsenwert von Sony beläuft sich derzeit auf 4,02 Billionen Yen (34,26 Milliarden Euro).

Wettrennen zwischen Sony und Nintendo geht weiter

Einen endgültigen Sieger gibt es erst einmal nicht. Sony hat bereits angekündigt die PlayStation 4 neu aufzulegen. Auch hat der Konzern eine VR-Brille in petto, die im Herbst auf den Markt kommen soll. Dies könnte der Sony-Aktie noch einmal Rückenwind verleihen.
Auch bei Nintendo ist noch nicht alles in trockenen Tüchern. Hier gilt es abzuwarten, wie sich der Konzern in Zukunft weiter positioniert. Vor allem dann, wenn der Pokémon-Hype abflauen sollte.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Barone Firenze / Shutterstock.com, Kobby Dagan / Shutterstock.com

Nachrichten zu Sony Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sony Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
14.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
16.07.2012Sony holdDeutsche Bank AG
11.07.2012Sony neutralCitigroup Corp.
11.06.2012Sony equal-weightMorgan Stanley
13.04.2012Sony buySarasin Research
11.04.2012Sony buySarasin Research
03.02.2012Sony buySarasin Research
15.09.2011Sony outperformMacquarie Research
01.09.2011Sony buyCitigroup Corp.
20.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
14.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
16.07.2012Sony holdDeutsche Bank AG
11.07.2012Sony neutralCitigroup Corp.
11.06.2012Sony equal-weightMorgan Stanley
23.11.2011Sony verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
02.03.2009Sony underperformCredit Suisse Group
26.01.2009Sony meidenFrankfurter Tagesdienst
16.12.2008Sony DowngradeCredit Suisse Group
15.12.2008Sony meidenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sony Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX etwas tiefer -- Asiens Börsen uneinig -- Merkc sieht sich nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- KION: Bezugsquote der Kapitalerhöhung bisher bei 86 Prozent -- VW, Conti, Moderna, Amazon im Fokus

Eni kauft 20 Prozent der Anteile an Windparks Dogger Bank A und B . OPEC+ dreht den Ölhahn vorsichtig wieder auf. Deutsche Bank hebt Fraport auf 'Buy' - Ziel hoch auf 60 Euro. Airbus liefert Radarinstrument für neue Copernicus-Mission. EZB will mit britischer Finanzaufsicht zusammenarbeiten. Southwest Airlines warnt Mitarbeiter - Tausende Jobs in Gefahr. US-Regierung wirft Facebook Benachteiligung von Amerikanern vor.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2020
Diese Geschenke landen 2020 unter dem Weihnachtsbaum
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
3. Quartal 2020: Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die 15 Top-Verdiener unter den Gamern
Das sind die 15 millionenschweren Top-Verdiener in der Gamingbranche
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln