13.09.2021 17:08

Vonovia kommt bei Deutsche-Wohnen-Aktionären nur langsam voran - Streicht Vonovia die Annahmeschwelle?

Mindestannahmeschwelle: Vonovia kommt bei Deutsche-Wohnen-Aktionären nur langsam voran - Streicht Vonovia die Annahmeschwelle? | Nachricht | finanzen.net
Mindestannahmeschwelle
Folgen
Der Wohnungskonzern Vonovia kommt mit seinem neuen Angebot zur Übernahme des Konkurrenten Deutsche Wohnen in kleinen Schritten voran.
Werbung
Die Gesamtzahl der für die Mindestannahmeschwelle der Offerte zu berücksichtigenden Deutsche-Wohnen-Aktien habe am Freitagabend rund 34,10 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte der Berliner betragen, teilte Vonovia am Montag mit. Die Bochumer, die vor Beginn der Offerte bereits knapp 30 Prozent der Deutsche-Wohnen-Anteile eingesammelt hatten, bieten im neuen Anlauf für die Übernahme den Aktionären der Deutsche Wohnen 53 Euro für jede Aktie. Eine Erhöhung des Angebotspreises sei während der Annahmefrist und der Weiteren Annahmefrist unwiderruflich ausgeschlossen, hatte Vonovia-Chef Rolf Buch betont. Auch ein drittes Angebot an die Aktionäre der Deutschen Wohnen werde es nicht geben.

Die erste Frist für die Annahme des Übernahmeangebots endet am 20. September um 24 Uhr. Vonovia muss auf mehr als 50 Prozent der Anteile kommen - an dieser Schwelle war die letzte Übernahme-Offerte Ende Juli gescheitert. In der Regel wird der Löwenanteil der Aktien zum Ende der Frist angedient. Deutsche Wohnen hat sich hinter die nun insgesamt rund 19 Milliarden Euro schwere Offerte gestellt.

'HB': Vonovia erwägt Streichung der Annahmeschwelle bei Deutsche-Wohnen-Gebot

Der Wohnungskonzern Vonovia erwägt offenbar die Streichung der Mindestannahmeschwelle für das Übernahmeangebot an den Konkurrenten Deutsche Wohnen. Eine endgültige Entscheidung über einen solchen Schritt werde voraussichtlich in Kürze erfolgen, berichtet das "Handelsblatt" am Montag unter Berufung auf mit der Situation vertraute Personen. Der Deal werde von den Beteiligten bis zur letzten Minute diskutiert, heißt es. Vonovia war für einen Kommentar zunächst nicht zu erreichen. Gegenüber der Zeitung wollte das Unternehmen die Informationen nicht kommentieren.

Mit einem solchen Schritt könnte der Deal selbst dann realisiert werden, wenn die Investoren dem Bochumer DAX-Konzern erneut nicht eine Mehrheit der Deutsche Wohnen andienen sollten. Gut eine Woche vor Ende der Frist steuert Vonovia-Chef Rolf Buch damit beim zweiten Anlauf zur Übernahme des Berliner Rivalen auf eine Kurskorrektur zu - und öffnet sich weitere Optionen im Vorgehen bei der geplanten Milliardentransaktion. Der Bochumer Konzern, der bereits gut 30 Prozent der Deutsche-Wohnen-Anteile besitzt, hatte bisher zur Bedingung für seine Offerte gemacht, dass die Deutsche-Wohnen-Anleger mindestens mehr als 50 Prozent ihrer Aktien gegen eine Barofferte von 53 Euro pro Papier umtauschen.

Düsseldorf (Reuters) / DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: Vonovia SE

Nachrichten zu Deutsche Wohnen SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Wohnen SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.10.2021Deutsche Wohnen SE Sector PerformRBC Capital Markets
28.09.2021Deutsche Wohnen SE SellWarburg Research
14.09.2021Deutsche Wohnen SE HaltenDZ BANK
03.09.2021Deutsche Wohnen SE Sector PerformRBC Capital Markets
23.08.2021Deutsche Wohnen SE HaltenDZ BANK
16.08.2021Deutsche Wohnen SE OverweightBarclays Capital
13.08.2021Deutsche Wohnen SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.07.2021Deutsche Wohnen SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.05.2021Deutsche Wohnen SE overweightBarclays Capital
26.05.2021Deutsche Wohnen SE buyJefferies & Company Inc.
06.10.2021Deutsche Wohnen SE Sector PerformRBC Capital Markets
14.09.2021Deutsche Wohnen SE HaltenDZ BANK
03.09.2021Deutsche Wohnen SE Sector PerformRBC Capital Markets
23.08.2021Deutsche Wohnen SE HaltenDZ BANK
13.08.2021Deutsche Wohnen SE HoldWarburg Research
28.09.2021Deutsche Wohnen SE SellWarburg Research
13.11.2020Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.
13.11.2020Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.
01.09.2020Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.
20.08.2020Deutsche Wohnen SE UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Wohnen SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX letztlich wenig bewegt -- Bitcoin steigt erstmals über 66.000 US-Dollar -- Facebook vor Namensänderung? -- Sartorius steigert Erlöse -- Evergrande, ASML, Deutsche Börse, Sixt, Netflix im Fokus

Pinterest legt sich Videos im TikTok-Format zu. Bundesbank-Präsident Weidmann tritt zum Jahresende zurück. Erstflug von Boeing-Raumschiff Starliner verzögert sich weiter. United Airlines erholt sich langsam von Corona-Krise. Verizon erhöht Gewinnprognose für 2021. VINCI erhöht Umsatz und rechnet mit starken Ergebnisanstieg 2021.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln