07.01.2022 17:52

MorphoSys will mit Krebsmedikament Monjuvi weiter zulegen - Aktie freundlich

Nachhaltiges Wachstum 2022: MorphoSys will mit Krebsmedikament Monjuvi weiter zulegen - Aktie freundlich | Nachricht | finanzen.net
Nachhaltiges Wachstum 2022
Folgen
Das Biotechunternehmen MorphoSys peilt für das gerade begonnene Jahr weitere Zuwächse mit dem wichtigen Krebsmedikament Monjuvi in den USA an.
Werbung
Zudem will der Konzern, der sich im Umbau vom Auftragsforscher zum Medikamenten-Entwickler befindet, im laufenden Jahr deutlich mehr Geld für Forschung und Entwicklung ausgeben. Zahlungswirksame Meilensteinzahlungen erwartet das Unternehmen in diesem Jahr keine.

Den Netto-Produktumsatz mit dem Hoffnungsträger Monjuvi will MorphoSys in diesem Jahr auf 110 bis 135 Millionen US-Dollar (97 bis 119 Mio Euro) steigern, wie das Unternehmen am Freitag in Planegg bei München mitteilte. 2021 erzielte MorphoSys mit dem Mittel laut vorläufigen Zahlen 79 Millionen Dollar (67 Mio Euro) Erlös in den USA. "Wir erwarten für 2022 nachhaltiges Wachstum", sagte MorphoSys-Chef Jean-Paul Kress zu dem Mittel. Die Bruttomarge für das Medikament soll 75 bis 80 Prozent erreichen.

Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung dürften bei MorphoSys derweil 2022 deutlich steigen. Für dieses Jahr geht das Management von 300 bis 325 Millionen Euro aus. Grund für den Anstieg seien hauptsächlich Kosten für laufende Phase-III-Zulassungsstudien, hieß es. In den ersten neun Monaten 2021 hatten sich die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen nur auf gut 138 Millionen Euro belaufen.

Für Vertrieb, Verwaltung und Allgemeines veranschlagt der Konzern in diesem Jahr 155 bis 170 Millionen Euro an Aufwendungen. Wesentliche zahlungswirksame Umsätze aus Meilensteinzahlungen erwartet das Management in diesem Jahr nicht.

Die seit Monaten unter Druck stehende MorphoSys-Aktie notiert im XETRA-Handel letztlich 0,53 Prozent höher bei 30,53 Euro. Damit summiert sich das Minus in diesem Jahr bereits wieder auf mehr als zehn Prozent, nachdem die Aktie 2021 bereits knapp zwei Drittel ihres Werts eingebüßt hatte. Seit dem Rekordhoch von 146,30 Euro Anfang 2020 summiert sich der Kursverlust auf 80 Prozent. Inzwischen liegt die Aktie wieder auf dem Niveau von 2013. MorphoSys bringt rund eine Milliarde Euro Marktkapitalisierung auf die Börsenwaage und gehört damit inzwischen auch im Kleinwerteindex SDAX eher zu den Leichtgewichten. Das Papier stieg erst im September 2021 wegen des Kursverlusts aus dem MDAX ab.

Tantiemen für das Mittel Tremfya werden von MorphoSys weiter in der eigenen Gewinn- und Verlustrechnung ausgewiesen, sie werden allerdings in der Finanzprognose nicht mehr berücksichtigt, weil sie komplett an den Finanzierungspartner Royalty Pharma weitergeleitet werden. Auch die Meilensteinzahlungen für den COVID-19-Medikamentenkandidaten Otilimab des Pharmakonzerns GlaxoSmithKline gehen an das US-Unternehmen.

Mit Geld von Royalty hatte MorphoSys im vergangenen Jahr die 1,7 Milliarden Dollar teure Übernahme des auf Krebstherapien spezialisierten US-Konzerns Constellation Pharma gestemmt - trat dafür aber die Tantienem an dem Schuppenflechtemittel Tremfya sowie zusätzlich einige Meilensteinzahlungen und andere Tantiemen an das US-Unternehmen ab.

Auch beim Hoffnungsträger Monjuvi kassiert MorphoSys nicht die vollen Erträge - die Hälfte des Gewinns oder Verlusts in den USA geht an den Vermarktungs-Partner Incyte. Die US-Erlöse des Hoffnungsträgers konnten zuletzt zulegen, nach 18,6 Millionen Dollar im dritten Quartal waren es im Schlussquartal 23,6 Millionen Dollar. Allerdings hatte das Medikament dem Unternehmen zur Mitte des vergangenen Jahres auch eine Prognosesenkung eingebrockt, weil es nicht so gut anlief wie gedacht.

MorphoSys will sich vom Auftragsforscher für die Pharmaindustrie hin zum Entwickler eigener Medikamente wandeln. Mit dem teuren Zukauf von Constellation und hohen Kosten für Forschung und Entwicklung werden die Bayern auch noch einige Zeit Verluste einfahren. Erst für das Jahr 2026 rechnet der Vorstand mit dem Erreichen der Gewinnschwelle und einem Finanzmittelzufluss, wie Finanzchef Sung Lee erst kürzlich der "Börsen-Zeitung" sagte. Schub geben sollen unter anderem Krebsmedikamente: "2025 können wir zwei Medikamente in der hämatologischen Onkologie auf dem Markt haben", sagte Lee dem Blatt.

MorphoSys legt seine detaillierten Jahreszahlen am 16. März vor.

/men/tav/zb/jha/

PLANEGG/MÜNCHEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf MorphoSys
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf MorphoSys
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: MorphoSys, © MorphoSys AG

Nachrichten zu MorphoSys

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MorphoSys

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.05.2022MorphoSys NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.05.2022MorphoSys NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.05.2022MorphoSys HoldDeutsche Bank AG
06.05.2022MorphoSys BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.05.2022MorphoSys BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.05.2022MorphoSys BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.05.2022MorphoSys BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.03.2022MorphoSys BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.02.2022MorphoSys BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.01.2022MorphoSys BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.05.2022MorphoSys NeutralJP Morgan Chase & Co.
11.05.2022MorphoSys NeutralJP Morgan Chase & Co.
06.05.2022MorphoSys HoldDeutsche Bank AG
05.05.2022MorphoSys NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.05.2022MorphoSys HoldDeutsche Bank AG
16.08.2019MorphoSys ReduceHSBC
25.06.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets
24.06.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets
17.05.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets
14.03.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MorphoSys nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen letztlich uneins -- METRO will für indisches Geschäft wohl Milliardenbetrag einstreichen -- Valneva, VW, Bayer im Fokus

Schröder will Aufsichtsrat-Posten bei Rosneft räumen. Zurich Insurance Group steigt aus russischem Markt aus. Rheinmetall erhält mehrere Großaufträge von Nato-Kunden. Bavarian Nordic wird wegen Affenpocken zum Spekulationsobjekt. Richemont hat im Geschäftsjahr 2021/22 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln