Allvest powered by Allianz erhält erneut Bestnote - bis 5. September bei Vertragsabschluss 15€ Bonus sichern!-w-
24.06.2021 20:37

Truist-Analysten: Die Geschäftsstrategie von Oatly ist der Hauptgrund für den Besitz der Aktie

Nachhaltigkeit: Truist-Analysten: Die Geschäftsstrategie von Oatly ist der Hauptgrund für den Besitz der Aktie | Nachricht | finanzen.net
Nachhaltigkeit
Folgen
Die Aktie von Oatly hat ein gelungenes Börsendebut hingelegt und tendiert seitdem in Richtung Norden. Beim IPO konnten 1,4 Milliarden US-Dollar eingesammelt werden, die nun das Wachstum beschleunigen sollen. Für die Analysten von Truist ist vor allem die Geschäftsstrategie von Oatly der Kurstreiber.
Werbung
• Pflanzliche Lebensmittel und Nachhaltigkeit im Trend
• Oatly-Produkte können negative Einflüsse auf das Klima deutlich reduzieren
• Analysten sind von der Oatly-Aktie mehrheitlich überzeugt

Was ist Oatly?

Das Unternehmen wurde bereits 1994 im schwedischen Malmö gegründet. Die Idee, Milch durch andere Lebensmittel zu ersetzen, ist sogar noch älter und wurde bereits in den 1980er Jahren vom Forscher Rickard Öste auf den Weg gebracht. Oatly entwickelt, produziert und vertreibt Hafermilch, andere Hafergetränke sowie Joghurt, Brotaufstriche und ähnliches. Alle Produkte sind frei von Milch und Sojaeiweiß. Hafer dient hier als Ersatzprodukt für die Milch. Das Unternehmen sieht den Klimawandel als eine der größten Herausforderungen der Gegenwart und CEO Toni Petersson betonte, dass durch Hafermilch im Vergleich zu normaler Kuhmilch die negativen Auswirkungen auf das Klima um 75 Prozent reduziert werden können, so der Oatly-CEO im Interview mit dem Handelsblatt. Oatly verkauft seine Produkte in über 20 verschiedenen Ländern, die Hauptabsatzmärkte seien hierbei Schweden, Deutschland und Großbritannien.

Die Geschäftsstrategie - Nachhaltigkeit und Klimaziele

Die Analysten von Truist Securities stuften die Aktie von Oatly zuletzt mit "Buy" ein und erhöhten das Kursziel auf 35 US-Dollar. Hierbei betonen sie, dass Oatly mit der Unternehmensstrategie, die auf pflanzliche Lebensmittel und Nachhaltigkeit basiert, den Nerv der Zeit treffe und dass dies der große Vorteil und der Hauptgrund sei, die Aktie von Oatly zu besitzen, so heißt es in einem Artikel von Tonya Garcia auf MarketWatch. Laut den Truist-Analysten sei der Börsengang und die damit verbundenen Gelder ein guter Treibstoff um diese vielversprechende Strategie weiter auszubauen, wodurch ein Umsatzwachstum entstehen könnte, welches deutlich über den aktuellen Schätzungen liege. Die Marke Oatly stellte den Umweltaspekt von Anfang an in den Fokus und machte Nachhaltigkeit zu seinem Kernpunkt der Markenbotschaft, so Garcia. Diese Botschaft habe eine große Anziehungskraft auf Kunden der Generation Z, Vegetarier, Veganer und einige andere Zielgruppen. Diese Botschaft, dass pflanzliche Getränke und Produkte nicht nur gut für die Konsumenten, sondern auch für den Planeten seien, ist laut den Experten von Truist ein Hauptgrund für den Erfolg von Oatly und könnte zu einem Wiederbeleben der ganzen Branche von pflanzlichen Milchersatzprodukten führen. Neben den Gewinnen aus dem normalen Einzelhandel sei die Kooperation mit Starbucks ein weiterer Pluspunkt der Oatly-Aktie. Nun komme es darauf an, das Momentum zu nutzen und die Produktionskapazitäten durch die Börsengelder auszuweiten, um die Markentreue aufrecht zu erhalten, wenn andere Haferprodukte als Konkurrenz auftauchen.

Auch andere Analysehäuser sehen Potenzial

Das Markenziel in Kombination mit einem guten Produktportfolio und der Multi-Channel-Strategie, die sich auf den Einzelhandel in Kombination mit Cafés und Restaurants zusammensetzt, wie die Kooperation mit Starbucks zeigt, könnten der Oatly-Aktie weiteren Rückenwind verleihen. Werteorientierte, pflanzliche Lebensmittel werden immer mehr zum Mainstream, so die Analysten von Jefferies, welche die Oatly-Aktie ebenfalls auf "Buy" mit einem Kursziel von 34 US-Dollar einstufen. Auch die Credit Suisse sieht einen wachsenden Markt von Nicht-Milch-Produkten und setzt für Oatly ein neues Kursziel bei 30 US-Dollar, so heißt es bei MarketWatch. Insgesamt scheint das Momentum für die Schweden also zu stimmen. Ob die Anleger das genau so sehen und die Oatly-Aktie ihren positiven Trend vorsetzen kann, bleibt vorerst abzuwarten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Maddie Red / Shutterstock.com, Oatly

Nachrichten zu Oatly AB

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Oatly AB

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Oatly Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX mit Abschlägen erwartet -- Börsen in Fernost stärker -- VW-Konzern hebt Ausblick für operative Rendite erneut an -- Facebook legt bei Umsatz und Gewinn zu -- PayPal, HeidelbergCement im Fokus

BGH urteilt: Waren Diesel-Klagen gegen VW noch 2019 und 2020 möglich? Nemetschek verdient auch unter dem Strich deutlich mehr. Starkes Chip-Geschäft beschert Samsung hohen Gewinnzuwachs. Google und Facebook verhängen in den USA Impfpflicht für Mitarbeiter. CANCOM verkauft britisches und irisches Geschäft an Telefonica.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Gehen Sie davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2021 mochmal einen Lockdown geben wird?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln