finanzen.net
17.09.2020 22:20

Facebook-Aktie gibt nach: Facebook greift bei VR-Brillen mit Preissenkung an

Oculus Quest billiger: Facebook-Aktie gibt nach: Facebook greift bei VR-Brillen mit Preissenkung an | Nachricht | finanzen.net
Oculus Quest billiger
Folgen
Facebook prescht im Geschäft mit VR-Brillen mit einer deutlichen Preissenkung vor.
Werbung
Das neue Modell der Brille Oculus Quest, die ohne einen zusätzlichen Computer auskommt, wird in den USA 299 Dollar kosten - 100 Dollar weniger als die Vorgängerversion, wie Facebook am Mittwoch ankündigte. In Deutschland wird das Gerät zunächst nicht verfügbar sein, weil Facebook nach eigenen Angaben noch mit einer bisher nicht näher genannten Regulierungsbehörde dazu im Gespräch ist.

Die Oculus Quest 2 kommt in den USA am 13. Oktober auf den Markt. Sie wiegt weniger als das Vorgängermodell und hat einen neuen Chip. Dieser wurde vom Halbleiter-Konzern QUALCOMMspeziell für die Anzeige virtueller Realität (VR) entwickelt, bei der Nutzer in digitale Welten eintauchen können. Für ein besseres Bild soll ein neues LCD-Display mit 50 Prozent Bildpunkten sorgen. Das erste Quest-Modell hatte zwei getrennte Bildschirme mit OLED-Technologie.

Als neue Anwendungsmöglichkeit stellte Facebook "Infinite Office" vor

- einen virtuellen Arbeitsplatz, bei dem man große

Computer-Bildschirme in der Brille angezeigt bekommt. Vom Zubehör-Anbieter Logitech kommt eine Tastatur dafür - die Nutzer sollen in der Brille ihre tippenden Finger sehen können. Die Funktion soll zunächst testweise auf der Quest 2 verfügbar sein.

In Deutschland hatte Facebook Anfang September den Verkauf der Oculus-Brillen vorerst eingestellt. Es stünden Gespräche mit Regulierern an, teilte das Online-Netzwerk ohne weitere Angaben mit. Der Schritt folgte auf die Ankündigung, dass Käufer neuer Geräte - und ab 2023 alle Nutzer - sich mit ihren Facebook-Accounts anmelden müssen. Bisher gab es separate Oculus-Profile, die nicht unbedingt mit den Facebook-Daten verknüpft werden mussten.

Facebook arbeitet unterdessen auch an einer Brille mit durchsichtigen Gläsern, die zusätzliche Informationen für die Nutzer in die reale Umgebung einblenden kann. Dafür startet das Online-Netzwerk demnächst Tests mit einer Brille mit Kameras und Mikrofonen, mit deren Hilfe Nutzungsszenarien und Bedienung erforscht werden sollen. Sie sollen von einigen Facebook-Mitarbeitern nicht nur auf dem Firmengelände, sondern auch in der Öffentlichkeit getragen werden. Gesichter und Autokennzeichen werden bei Aufzeichnungen automatisch unkenntlich gemacht, wie das Online-Netzwerk betonte.

Zu den Plänen von Facebook gehört auch, für die Nutzung der Brille ein dreidimensionales Modell aller möglichen Umgebungen zu schaffen, das mit Hilfe der Kameras automatisch aktualisiert werden könnte. Auf Basis dieser "Live Maps" könne nützliche Assistenz-Software entwickelt werden, die den Nutzer ständig durch den Alltag begleite und auf das Umfeld reagiere, sagte Oculus-Chefwissenschaftler Michael Abrash. Man könne sich heute noch gar nicht vorstellen, was auf lange Sicht möglich sein werde, betonte Facebook-Chef Mark Zuckerberg.

Für die an der NASDAQ notierte Facebook-Aktie ging es schlussendlich um 3,30 Prozent auf 254,82 US-Dollar abwärts.

MENLO PARK (dpa-AFX)

Bildquellen: 1000 Words / Shutterstock.com, Ink Drop / Shutterstock.com

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.08.2020Facebook buyUBS AG
24.08.2020Facebook buyJefferies & Company Inc.
31.07.2020Facebook OutperformRBC Capital Markets
31.07.2020Facebook overweightBarclays Capital
31.07.2020Facebook buyUBS AG
25.08.2020Facebook buyUBS AG
24.08.2020Facebook buyJefferies & Company Inc.
31.07.2020Facebook OutperformRBC Capital Markets
31.07.2020Facebook overweightBarclays Capital
31.07.2020Facebook buyUBS AG
18.03.2019Facebook HoldNeedham & Company, LLC
01.02.2019Facebook NeutralUBS AG
07.01.2019Facebook NeutralNomura
26.11.2018Facebook HaltenDZ BANK
26.07.2018Facebook NeutralUBS AG
05.12.2019Facebook ReduceHSBC
31.01.2019Facebook SellPivotal Research Group
31.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
12.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
06.07.2018Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht im Minus ins Wochenende -- US-Börsen leichter -- Lufthansas A380-Flotte wohl vor endgültigem Aus -- S&P bestätigt BASF-Rating -- Lufthansa, Wirecard, Nordex, GRENKE im Fokus

EU sichert sich 300 Millionen Corona-Impfstoffdosen von Sanofi und GSK. CAIXABANK legt Offerte für vom Staat gerettete BANKIA vor. Fahrer soll geschlafen haben: Tesla auf Autobahn in Kanada gestoppt. Citigroup bietet 6.000 Arbeitsplätze für junge Menschen in Asien an. LSE spricht exklusiv mit Euronext über Borsa Italiana-Verkauf. Rennen um Corona-Impfstoff: Fresenius-Chef kritisiert Alleingänge.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
NEL ASAA0B733
NVIDIA Corp.918422
Wirecard AG747206
Infineon AG623100
XiaomiA2JNY1
Siemens AG723610
GRENKE AGA161N3