09.12.2020 17:45

Covestro-Aktie springt hoch: Covestro erhöht Jahresprognose deutlich

Optimismus: Covestro-Aktie springt hoch: Covestro erhöht Jahresprognose deutlich | Nachricht | finanzen.net
Optimismus
Folgen
Der Werkstoffhersteller Covestro wird dank eines bislang guten vierten Quartals deutlich optimistischer für das laufende Geschäftsjahr.
Werbung
Das EBITDA werde 1,440 Milliarden bis 1,5 Milliarden erreichen, teilte der DAX-Konzern mit. Bislang hatte sich Covestro hier nur 1,2 Milliarden Euro zugetraut und auch die Analysten hatten nur knapp dieses Ergebnisniveau erwartet. Das Unternehmen verwies auf eine bessere Margenentwicklung in den Segmenten Polyurethanes und Polycarbonates zur Begründung für das Anheben des Ausblicks.

Den freien operativen Cash Flow sieht Covestro 2020 nun bei 400 bis 550 Millionen Euro. Der bisherige Ausblick ging von einem Wert zwischen null und 300 Millionen Euro aus. Die Anpassung des Ausblicks resultiert im Wesentlichen aus der erhöhten Prognose für das EBITDA. Der Konsensus erwartet für diese Kennzahl 309 Millionen Euro.

Für das Mengenwachstum im Kerngeschäft sieht der Konzern unverändert einen Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert (+2,0 Prozent in 2019). Covestro beziffert den Rückgang nun auf 5 bis 6 Prozent.

Der Geschäftsbericht für 2020 wird am 23. Februar 2021 veröffentlicht.

Chemiewerte weiter im Aufwind - Covestro vorne im DAX

Die Hoffnung auf eine weitere Konjunkturbelebung und positive Nachrichten des Kunststoffkonzerns Covestro haben den europäischen Chemiesektor am Mittwoch weiter angetrieben. Er baute seinen Wochengewinn mit einem Plus von 1,2 Prozent deutlich ausgebaut. Hohe Kursaufschläge der im DAX notierten Papiere von Covestro und abermals BASF trugen dazu bei, dass der Sektor wieder Kurs nahm auf sein Ende November erreichtes Rekordhoch. Aus dem Handel ging das Papier 4,97 Prozent teurer bei 49,82 Euro.

Beim Kunststoffkonzern Covestro honorierten die Anleger eine Prognoseanhebung angesichts immer besser laufender Geschäfte mit einem Plus von rund vier Prozent. Mit in der Spitze fast 51 Euro sprangen die Papiere auf das höchste Niveau seit dem Frühjahr 2019. Analyst Tim Jones von der Deutschen Bank reagierte mit einer Kurszielaufstockung auf 63 Euro. Das für das Schlussquartal einkalkulierte Ergebnis sei eine deutliche Verbesserung gegenüber dem dritten Quartal, so der Experte.

Kepler Cheuvreux erhöhte das Kursziel für Covestro sogar auf 66 Euro, die Credit Suisse auf 54 Euro. Die Baader Bank beließ es auf 53 Euro und votiert weiter mit "Add". Er habe bereits im November darauf hingewiesen, dass die Markterwartungen an das vierte Quartal von Covestro viel zu niedrig seien, schrieb deren Analyst Markus Mayer in seiner aktuellen Studie. Das Ausmaß der Prognoseerhöhung sei jedoch noch höher, als er gedacht habe.

Die Aktien der BASF, die am Vortag bereits unter den besten Werten im DAX von einer Kaufempfehlung durch die UBS profitiert hatten, rückten zur Wochenmitte im Zuge der allgemein positiven Sektorstimmung um weitere 3,70 Prozent vor. Sie kosteten mit zeitweise über 64 Euro so viel wie zuletzt im Februar vor dem Corona-Crash. Auch LANXESS setzten im MDAX ihren Aufwärtstrend mit plus 1,6 Prozent fort und erreichten ein neues Hoch seit Dezember 2019.

Seit der ersten Erfolgsmeldung zu Impfstoffen Anfang November und der damit verbundenen Hoffnung auf ein baldiges Ende der Corona-Pandemie haben Investoren damit begonnen, von den bisherigen Corona-Krisengewinnern verstärkt umzuschichten in Nachzügler und zyklische Titel etwa aus der Chemie-, Automobil oder auch Bankenbranche, um damit die besseren Konjunkturaussichten widerzuspiegeln.

Die Analysten der Commerzbank gehen davon aus, dass die Automobilindustrie und einer Erholung Chinas die Kehrtwende bei Chemiewerten im Jahr 2021 antreiben werden, zusammen mit festen Agrarmärkten. Anleger sollten dran bleiben, so ihre Empfehlung.

BASF gewannen seit der ersten Impfstoff-Erfolgsnachricht bislang mehr als ein Viertel dazu, Covestro verteuerten sich in diesem Zeitraum um mehr als ein Fünftel und LANXESS sogar um mehr als ein Drittel.

FRANKFURT (Dow Jones / dpa-AFX)

Bildquellen: Covestro

Nachrichten zu Covestro AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Covestro AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.02.2021Covestro Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.02.2021Covestro HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.02.2021Covestro overweightBarclays Capital
24.02.2021Covestro SellUBS AG
24.02.2021Covestro HaltenIndependent Research GmbH
25.02.2021Covestro Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.02.2021Covestro overweightBarclays Capital
24.02.2021Covestro buyJefferies & Company Inc.
23.02.2021Covestro kaufenDZ BANK
23.02.2021Covestro Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.02.2021Covestro HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.02.2021Covestro HaltenIndependent Research GmbH
24.02.2021Covestro NeutralCredit Suisse Group
24.02.2021Covestro HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.01.2021Covestro HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.02.2021Covestro SellUBS AG
27.01.2021Covestro SellUBS AG
09.12.2020Covestro SellUBS AG
08.12.2020Covestro SellUBS AG
19.10.2020Covestro SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Covestro AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Covestro Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Dow tiefer -- DAX schließt im Plus -- Merck will J&J mit Impfstoffherstellung helfen -- HelloFresh mit mehr Umsatz und Sprung in Gewinnzone -- TeamViewer, Munich Re, KION, MorphoSys, Zoom im Fokus

Fortum und Russlands Staatsfonds errichten großen Solarpark. Neue Impfverordnung erlaubt flexiblere Verwendung von AstraZeneca. Flutter wächst in Pandemie kräftig. Sixt wagt wegen Corona-Unsicherheit noch keine Prognose. Bei Deutscher Bank kein Ende der Callcenter-Streiks in Sicht. MorphoSys übertrifft mit Umsatz und EBIT Prognosen für 2020. Tesla-Konkurrent NIO macht mehr Verlust als erwartet.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln