07.09.2022 06:21

Mehr als nur Pepsi Cola: Diese Marken gehören zu Pepsi

PepsiCo-Produkte: Mehr als nur Pepsi Cola: Diese Marken gehören zu Pepsi | Nachricht | finanzen.net
PepsiCo-Produkte
Folgen
Pepsi-Marken sind sowohl auf Getränkekarten in Restaurants als auch in den Ladenregalen der Supermärke zu finden. Wer Produkte dieser Marken kauft, kauft Pepsi-Produkte.
Werbung
• PepsiCo ist in Nordamerika besonders erfolgreich
• Finger Food, Cerealien und Getränke zählen zu Pepsis Produkten
• Gerade Snacks machen den Konzern erfolgreich


Pepsi - einer der größten Nahrungsmittelhersteller der Welt

PepsiCo zählt neben Nestlé, Unilever und seinem direkten Konkurrenten Coca-Cola zu den größten Nahrungsmittelherstellern der Welt. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens beläuft sich derzeit auf rund 235 Milliarden Euro, Coca-Cola liegt mit rund 264 Milliarden Euro Marktkapitalisierung etwas darüber (Stand: 2. September 2022). In Deutschland dominiert Coca-Cola den Getränkemarkt, wie die Marktforscher von IRI 2019 ermittelt haben. Dies könnte gerade in Deutschland suggerieren, dass Pepsi weitaus weniger erfolgreich ist, als die Konkurrenz. Doch weit gefehlt, der amerikanische Konzern hat im ersten Quartal 2020 eine Umsatzsteigerung von zehn Prozent erreichen können, da sich Pepsi außerhalb Deutschlands, gerade in Amerika großer Beliebtheit erfreut. Hinzu kommt, dass Pepsi den meisten Umsatz nicht, wie oftmals vermutet, mit Getränken macht, sondern mit Snacks wie Chips und Nachos: Laut PepsiCos Finanzreport 2019 generierte das Unternehmen 46 Prozent seines Umsatzes mit Getränken und 54 Prozent mit Essen.

Pepsis Getränkemarken

PepsiCo besitzt allen voran die Getränkemarke Pepsi Cola, welche in verschiedenen Restaurants auf der Getränkekarte zu finden ist. Wer sich im Supermarkt für 7Up entscheidet, kauft ebenfalls ein Pepsi-Produkt und auch Getränke von Schwip Schwap und Brisk gehören zum Pepsi-Portfolio. Wer sich gerne als Erfrischung einen Lipton-Eistee holt, konsumiert bewusst oder unbewusst ein Pepsi-Produkt. Weitere Pepsi-Getränkemarken sind Aquafina, Mirinda, Mountain View, Sierra Mist und der Starbucks Frappuccino in der Flasche. Insgesamt erzielt PepsiCo mit seinen Getränken in Nordamerika den meisten Nettoumsatz.

Auch Finger Food gehört Pepsi

Neben PepsiCos Getränken ist Finger Food Pepsis zweite große Einnahmequelle. Unter der Frito-Lay-Division verkauft PepsiCo Chips und Knabbergebäck, darunter gleichnamige Lay´s Chips und Fritos. Neben Lay´s Chips und Fritos gehören die Finger Food-Marken Tostitos, Doritos, Cheetos, Ruffles und Walkers zu Pepsis Snack-Portfolio. In Nordamerika sorgte die Frito-Lay-Division 2019 für ein Viertel der Gesamt-Nettoeinnahmen.

Frühstücken mit Pepsi - Cerealien machen´s möglich

Die Marke Quaker Oats hat eine über 140 Jahre zurückreichende Geschichte, seit 2000 gehört sie zu PepsiCo. Das Unternehmen verdient sein Geld hauptsächlich mit Produkten aus Haferflocken, aber auch andere Cerealien wie Life Cereals oder Multigran Flakes gehören zum Angebot von Quaker Oats, ebenso Snacks wie Müsliriegel.

Interessant zu wissen: Pepsi ehemals Besitzer der größten Fastfood-Unternehmensgruppe

PepsiCo ist der ehemalige Besitzer der größten Unternehmensgruppe für Schnellrestaurants der Welt. PepsiCo kaufte einst die Fastfoodketten KFC, Pizza Hut und Taco Bell auf und bündelte diese unter der PepsiCo International Restaurant Unternehmensgruppe. Ende der 1990er brachte PepsiCo diese Unternehmensgruppe an die Börse, heute trägt sie den Namen Yum! Brands und ist die größte Unternehmensgruppe der Welt für Fastfood-Restaurants.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Coca-Cola Co.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Coca-Cola Co.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: areeya_ann / Shutterstock.com, OlegDoroshin / Shutterstock.com

Nachrichten zu Unilever plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Unilever plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.12.2022Unilever UnderweightJP Morgan Chase & Co.
07.11.2022Unilever BuyDeutsche Bank AG
02.11.2022Unilever BuyJefferies & Company Inc.
01.11.2022Unilever SellUBS AG
28.10.2022Unilever SellUBS AG
07.11.2022Unilever BuyDeutsche Bank AG
02.11.2022Unilever BuyJefferies & Company Inc.
27.10.2022Unilever OutperformBernstein Research
13.10.2022Unilever BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.10.2022Unilever BuyDeutsche Bank AG
27.10.2022Unilever Equal WeightBarclays Capital
27.10.2022Unilever NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.10.2022Unilever Sector PerformRBC Capital Markets
28.09.2022Unilever NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.09.2022Unilever Sector PerformRBC Capital Markets
01.12.2022Unilever UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.11.2022Unilever SellUBS AG
28.10.2022Unilever SellUBS AG
28.10.2022Unilever UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.10.2022Unilever SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Unilever plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Starke US-Arbeitsmarktdaten belasten: US-Börsen schließen kaum verändert -- DAX geht höher ins Wochenende -- Audi bereitet sich auf Formel1-Einstieg vor -- Lufthansa, CEWE, Twitter, BlackRock im Fokus

EZB-Chefvolkswirt: Zinserhöhung braucht einige Zeit bis Wirkung. CropEnergies produziert in Großbritannien zunächst weiter. Funkdienste sollen E.ON-Stromnetze sichern. Metzler stuft Shop Apotheke hoch. EMA prüft Zulassungsantrag für Bilharziose-Mittel von Merck. JPMorgan hebt Kursziel für Delivery Hero an. Ölverbrauch in Deutschland steigt wieder. Stabilus will Dividende deutlich erhöhen.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln