03.12.2020 12:16

S&P senkt Ausblick für Vivendi auf negativ - Aktie dennoch freundlich

Pessimistischer: S&P senkt Ausblick für Vivendi auf negativ - Aktie dennoch freundlich | Nachricht | finanzen.net
Pessimistischer
Folgen
Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) wird pessimistischer für die Bonitätseinstufung des französischen Medienkonzerns Vivendi.
Werbung
Wie S&P mitteilte, hat die Agentur den Ausblick für das Rating (BBB) auf negativ von stabil gesenkt.

S&P fürchtet, dass sich das Geschäftsprofil von Vivendi abschwächt, wenn der Konzern den erwogenen Verkauf von knapp der Hälfte der Universal Music Group, dem größten Gewinn- und Wachstumstreiber des Unternehmens, durchzieht und die Erlöse nicht in Aktiva ähnlicher Qualität mit vergleichbaren Wachstumsaussichten investiert. Außerdem führe Vivendi derzeit ein Aktienrückkaufprogramm durch, das den Verschuldungsgrad steigen lasse.

An der EURONEXT Paris notiert die Vivendi-Aktie zeitweise 0,44 Prozent im Plus bei 25,31 Euro.

DJG/mgo/kla

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: ERIC PIERMONT/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Vivendi S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Vivendi S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.01.2021Vivendi buyUBS AG
14.01.2021Vivendi overweightBarclays Capital
12.01.2021Vivendi buyUBS AG
12.01.2021Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
18.12.2020Vivendi Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2021Vivendi buyUBS AG
14.01.2021Vivendi overweightBarclays Capital
12.01.2021Vivendi buyUBS AG
12.01.2021Vivendi overweightJP Morgan Chase & Co.
18.12.2020Vivendi Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2020Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
31.07.2020Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
30.06.2020Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
20.04.2020Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
18.10.2019Vivendi HoldJefferies & Company Inc.
18.05.2018Vivendi verkaufenCredit Suisse Group
16.02.2018Vivendi SellCitigroup Corp.
01.09.2017Vivendi SellCitigroup Corp.
07.06.2017Vivendi ReduceKepler Cheuvreux
12.05.2017Vivendi UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Vivendi S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX leichter erwartet -- Asiens Börsen tiefrot -- SAP-Tochter Qualtrics erhöht Ausgabepreis -- Tesla, Apple und Facebook legen Zahlen vor -- Fed-Chef Powell zuversichtlicher -- BMW, UniCredit im Fokus

Biden legt Fokus auf Kampf gegen Klimawandel - "Müssen handeln". Samsung mit höherem Gewinn im Schlussquartal 2020. Bafin verhängt Geldstrafe gegen Conti wegen später Veröffentlichung. UniCredit-Aktie: UniCredit bestellt Andrea Orcel zum neuen CEO. US-Notenbank Fed: Leitzins bleibt bei fast 0 Prozent.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln