03.02.2022 16:27

Novavax-Aktie auf Berg- und Talfahrt: STIKO spricht sich für Impfung mit Novavax-Vakzin ab 18 aus

Proteinimpfstoff: Novavax-Aktie auf Berg- und Talfahrt: STIKO spricht sich für Impfung mit Novavax-Vakzin ab 18 aus | Nachricht | finanzen.net
Proteinimpfstoff
Folgen
Neben den bisherigen COVID-19-Impfstoffen spricht sich die Ständige Impfkommission (STIKO) für den Einsatz des Corona-Impfstoffs von Novavax für Menschen ab 18 aus.
Werbung
Außerdem befürwortet sie eine zweite Auffrischimpfung für besonders stark gefährdete Gruppen und Beschäftigte im Gesundheits- und Pflegebereich. Das teilte das Expertengremium am Donnerstag zu zwei Beschlussentwürfen mit. Der Novavax-Impfstoff solle zur Grundimmunisierung mit zwei Dosen im Abstand von mindestens drei Wochen bei volljährigen Menschen eingesetzt werden. Für Schwangere und Stillende werde der Impfstoff aktuell jedoch nicht empfohlen.

Es handelt sich noch nicht um finale STIKO-Empfehlungen, es läuft nun noch ein Abstimmungsverfahren mit Fachgesellschaften und Ländern. Änderungen seien noch möglich.

Das Präparat Nuvaxovid des US-Herstellers Novavax, das seit Ende Dezember in der EU zugelassen ist, ist - anders als die anderen zugelassenen Vakzine - ein Proteinimpfstoff mit einem Wirkverstärker. "In den Zulassungsstudien zeigte der Impfstoff eine mit den mRNA-Impfstoffen vergleichbare Wirksamkeit", erklärte die STIKO. Zur klinischen Wirksamkeit gegen die Omikron-Variante könnten aber noch keine Aussagen getroffen werden.

Viele Experten halten es für denkbar, dass einige noch ungeimpfte Menschen bislang auf Alternativen zu den in Deutschland vorhandenen Corona-Vakzinen von Biontech (BioNTech (ADRs))/Pfizer, AstraZeneca, Moderna und Johnson & Johnson warten. Weil Nuvaxovid auf einer anderen Technologie beruht, gilt das Präparat daher auch als weitere Hoffnung im Kampf gegen die Impflücke in Deutschland. Experten betonen aber dennoch immer wieder, dass das Zögern wenig Sinn ergebe.

In Deutschland könnte es Ende Februar oder Anfang März mit den Novavax-Impfungen losgehen. Das Bundesgesundheitsministerium erwartet die erste Lieferung von 1,4 Millionen Dosen in der Woche ab dem 21. Februar. Für Beschäftigte in der Pflege und in Kliniken greift ab Mitte März die Impfpflicht. Die Gesundheitsminister der Länder hatten sich dafür ausgesprochen, den Impfstoff von Novavax prioritär an bisher nicht geimpfte Beschäftigte in den betroffenen Einrichtungen zu verimpfen, hieß es in einem Beschluss der Ministerinnen und Minister vom 22. Januar.

Die STIKO geht bei Novavax von ähnlich ausgeprägten Impfreaktionen wie bei den anderen zugelassenen Vakzinen gegen das Coronavirus aus. "Die Zulassungsstudien ergaben keine Sicherheitsbedenken hinsichtlich schwerer unerwünschter Wirkungen nach Impfung", schreibt die STIKO. Allerdings sei die Datenlage noch begrenzt.

Zudem soll es eine zweite Auffrischimpfung für Menschen ab 70, Menschen in Pflegeeinrichtungen, Menschen mit Immunschwäche ab fünf Jahren sowie Beschäftigte in medizinischen und Pflegeeinrichtungen geben. Diese soll aus Sicht des Gremiums mit einem mRNA-Impfstoff nach abgeschlossener Grundimmunisierung und der ersten Auffrischimpfung verabreicht werden. Bei gesundheitlich gefährdeten Menschen solle sie frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischimpfung erfolgen, bei Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen frühestens nach sechs Monaten.

Zur Begründung teilte das Gremium mit, dass aktuelle Daten einen schwindenden Infektionsschutz nach der ersten Auffrischimpfung gegen die Omikron-Variante binnen weniger Monate zeigten. Das sei besonders für Menschen ab 70 und Menschen mit Immunschwäche, die am gefährdetsten für einen schweren Verlauf bei einer Infektion seien, ein Risiko. Der zweite Booster solle nun den Schutz verbessern.

Abschließende Klarheit über die Dauer des Immunschutzes nach der ersten Auffrischimpfung gibt es nicht - und Experten betonen, wie wichtig es sei, hier zwischen immungesunden und immunschwachen Menschen zu unterscheiden. Sie verweisen auf die Impf-Situation in Israel, wo bereits Hunderttausende eine vierte Impfung erhalten haben. Nach Menschen über 60, Immungeschwächten und medizinischem Personal können dort inzwischen alle Erwachsenen mit Vorerkrankungen den zweiten Booster in Anspruch nehmen.

Für Menschen, die nach der ersten Auffrischimpfung eine Corona-Infektion durchgemacht hätten, werde aber kein weiterer Booster empfohlen, hieß es von Seiten der STIKO. Beim zweiten Booster sei von einer ähnlichen Verträglichkeit auszugehen wie beim ersten. Das Gremium erklärte aber auch, die Datenlage sei noch limitiert.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) schrieb via Twitter: "Die Entscheidung der STIKO zur vierten Impfung bei Älteren und Risikopatienten ist richtig und gibt zusätzliche Sicherheit für diese Menschen. Trotzdem müssen weiterhin Erstimpfungen und Booster unsere Priorität bleiben."

Eugen Brysch, Vorstand der Stiftung Patientenschutz, sagte, die Empfehlungen zur vierten Impfung böten für Ärzte "ein gewisses Maß an Rechtssicherheit". Die abschließende Entscheidung, ob eine Impfung durchgeführt werde, sollte aus seiner Sicht aber weiter individuell zwischen Arzt und Patienten getroffen werden. "Hierbei ist die Frage der Vulnerabilität ebenso zu berücksichtigen wie der tatsächliche Immunstatus", so Brysch.

An der US-Börse NASDAQ verlor die Novavax-Aktie im vorbörslichen Handel zunächst, drehte dann jedoch klar ins Plus, nur um die Gewinne anschließend wieder vollständig abzugeben. Nun steht das Papier 1,08 Prozent höher bei 90,41 US-Dollar.

/jjk/DP/mis

BERLIN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Novavax Inc.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Novavax Inc.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Ascannio / Shutterstock.com

Nachrichten zu Novavax Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Novavax Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.08.2019Novavax BuyH.C. Wainwright & Co.
11.12.2018Novavax OutperformOppenheimer & Co. Inc.
29.03.2018Novavax BuySeaport Global Securities
05.01.2018Novavax BuyB. Riley FBR, Inc.
20.09.2016Novavax NeutralChardan Capital Markets
14.08.2019Novavax BuyH.C. Wainwright & Co.
11.12.2018Novavax OutperformOppenheimer & Co. Inc.
29.03.2018Novavax BuySeaport Global Securities
05.01.2018Novavax BuyB. Riley FBR, Inc.
16.09.2016Novavax OutperformFBR & Co.
20.09.2016Novavax NeutralChardan Capital Markets
16.09.2016Novavax NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
04.04.2016Novavax NeutralChardan Capital Markets
02.09.2009Novavax perform Oppenheimer & Co. Inc.
21.10.2005Update Novavax Inc.: Sector PerformRBC Capital Markets
16.03.2005Update Novavax Inc.: UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Novavax Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließen in der Gewinnzone -- BaFin beklagt Mängel bei Deutsche Börse-Tochter -- freenet mit starkem Halbjahr -- VW, Bayer, Rivian im Fokus

Geplanter Konzernumbau beflügelt Peloton. Uniper könnte Versorungslage in Europa mit Tauschgeschäft verbessern. Mercedes-Benz kooperiert mit CATL bei Herstellung von E-Auto-Batterien. SAF-HOLLAND kommt bei Haldex-Übernahme voran. Jungheinrich schlägt Erwartungen. Knorr-Bremse macht deutlich weniger Nettogewinn.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln