13.02.2019 14:29

QIX Dividenden Europa: Mit diesen effizienten Konzernstrukturen will die Dividendenaktie der Woche hochprofitabel werden

QIX aktuell: QIX Dividenden Europa: Mit diesen effizienten Konzernstrukturen will die Dividendenaktie der Woche hochprofitabel werden | Nachricht | finanzen.net
QIX aktuell
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Mit der jetzt für 2018 bekräftigten Ausschüttung von 0,80 GBP bleibt sich GlaxoSmithKline erneut als erstklassiger Dividendenzahler treu. Aufgrund der laufenden Umstrukturierung verharrt sie allerdings schon seit 2014 auf diesem Niveau.
Werbung
Dennoch konnten sich die Aktionäre in den letzten 10 Jahren aber über eine Rendite von im Schnitt 4,4% freuen. Und auch die aktuell stattlichen 5,1%, die sich auf dem derzeitigen Aktienniveau ergeben, sind nicht zu verachten.

GlaxoSmithKline zählt mit einem Jahresumsatz von 30 Mrd. GBP zu den weltweit führenden Arzneimittelherstellern, Forschungskonzernen und Anbietern von Gesundheitsprodukten. Der Schwerpunkt des britischen Unternehmens liegt hierbei vornehmlich auf Produkten zur Prävention und der Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen. Dazu gehören unter anderem Medikamente gegen Asthma, HIV, Diabetes und Krebs. Darüber hinaus produziert Glaxo verschiedene Impfstoffe, die gegen Krankheiten wie Hepatitis A und B, Tetanus, Typhus oder auch Grippe schützen. In der Consumer Healthcare-Sparte dagegen bietet das Unternehmen mit großen, bekannten Marken wie Odol, Dr. Best und Sensodyne ein komplettes Mundpflege-Programm an. Aber auch wohl bekannte Arzneimittel sowie Nahrungsergänzungsprodukte zur Gesundheitsvorsorge und Selbstmedikation gehören zum weltweiten Sortiment.

Fokussierung aufs Kerngeschäft schreitet voran

Momentan ist bei GlaxoSmithKline viel in Bewegung. Erst im Dezember hatten die Briten angekündigt, das Onkologie-Geschäft mit der Übernahme des US-Krebsmedikamente-Spezialisten Tesaro deutlich zu erweitern. Auch soll die Sparte mit rezeptfreien Gesundheitsprodukten in ein milliardenschweres Bündnis mit dem US-Pharmakonzern Pfizer eingebracht werden. Letztlich will sich das Unternehmen damit künftig vor allem auf die Geschäfte rund um verschreibungspflichtige Medikamenten und Impfstoffe konzentrieren. Aber auch in der Krebsforschung steht eine neue Kooperation an. Dabei will Glaxo zukünftig in der Krebsimmuntherapie mit dem Darmstädter Merck-Konzern zusammenarbeiten. Beide Pharmahersteller wollen gemeinsam den Merck-Medikamentenkandidaten M7824 weiterentwickeln und dann auch zusammen vermarkten. Diese neuartige Therapieform befinde sich zwar derzeit noch in der klinischen Entwicklung, zielt aber auf die Behandlung verschiedener, schwer behandelbarer Krebsarten ab. Allein der potenzielle Wert der Vereinbarung wird auf bis zu 3,7 Mrd. Euro geschätzt, wovon Glaxo immerhin die Hälfte erhalten soll.

Das vergangene Geschäftsjahr 2018 jedenfalls hat dem Pharmakonzern dank kräftig anziehender Erlöse und rigorosem Sparkurs ein solides Gewinnplus beschert. Der bereinigte Gewinn je Aktie legte dabei im Vergleich zum Vorjahr um 7% zu. Angesichts dieser Zahlen wird auch die Dividende unverändert belassen. Das Glaxo-Management geht allerdings für das laufende Jahr von einer leicht rückläufigen Gewinnentwicklung aus, da in den USA von der FDA ein Nachahmermedikament für das Asthmamittel Advair genehmigt wurde. Zusätzliche Belastungen kämen zudem aus dem Tesaro-Deal und dem Verkauf des Geschäfts mit rezeptfreien Gesundheitsprodukten.

Dividendenrendite weiterhin bei über 5%

Mit der jetzt für 2018 bekräftigten Ausschüttung von 0,80 GBP (0,90 Euro) bleibt sich GlaxoSmithKline erneut als erstklassiger Dividendenzahler treu. Letztlich wurde sie vom Management seit 2007 beständig von 0,53 GBP auf 0,80 GBP für 2014 angehoben. Seitdem verharrt die Dividende aufgrund der laufenden Umstrukturierung auf diesem Niveau. Allein den letzten 10 Jahren konnten sich die Aktionäre aber immerhin über eine Rendite von im Schnitt 4,4% freuen. Und aktuell liegt sie bei stattlichen 5,1% und damit über dem Durchschnitt der Vergangenheit. Aber selbst wenn die derzeitige Ausschüttungsquote bei Glaxo relativ hoch ist, so hat der Pharmahersteller immer wieder bestätigt, die Dividende erst in 1 bis 2 Jahren nach unten anpassen zu wollen.

Die GlaxoSmithKline-Aktie befindet sich im Dividenden-Auswahlindex QIX Dividenden Europa. Der QIX Dividenden Europa ist ein Aktien-Index, der gezielt auf stabile und zuverlässige Dividendenzahler in Europa setzt. In den Index werden 25 europäische Aktien aufgenommen, die sich nach einem festgelegten und erfolgsbewährtem Regelwerk dafür qualifizieren. Neben einer hohen Dividendenrendite berücksichtigt das Regelwerk dabei fundamentale Kriterien wie Dividendenkontinuität, Dividendenwachstum oder Gewinnwachstum. Auch technische Aspekte wie stabile Kursverläufe mit niedriger Volatilität fließen in das Ranking mit ein.

Wenn Sie den QIX Dividenden Europa Index nachbilden wollen, bietet sich ein Index-Tracker der UBS an.

Hinweis: Da der QIX Dividenden Europa Index von finanzen.net und der Traderfox GmbH, einer Tochtergesellschaft der finanzen.net GmbH, entwickelt wurde, partizipieren die finanzen.net GmbH und die TraderFox GmbH indirekt oder direkt an der Vermarktung des QIX Dividenden Europa. Dies betrifft u.a. Lizenzeinnahmen von Emissionsbanken und KVGs.

Bildquellen: Traderfox

Nachrichten zu GlaxoSmithKline plc (GSK) (ADRS)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GlaxoSmithKline plc (GSK) (ADRS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.12.2015GlaxoSmithKline BuyArgus Research Company
19.02.2015GlaxoSmithKline BuyArgus Research Company
27.02.2007GlaxoSmithKline neutralBanc of America Sec.
04.05.2005GlaxoSmithKline: In-Line Goldman Sachs
07.12.2015GlaxoSmithKline BuyArgus Research Company
19.02.2015GlaxoSmithKline BuyArgus Research Company
27.02.2007GlaxoSmithKline neutralBanc of America Sec.
04.05.2005GlaxoSmithKline: In-Line Goldman Sachs

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GlaxoSmithKline plc (GSK) (ADRS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

GlaxoSmithKline Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow schließt höher -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Moderna, BioNTech, Pfizer, KION im Fokus

Boeing-Aktie kräftig im Minus: Boeing drosselt 787-Dreamliner-Produktion weiter. Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2020
Diese Geschenke landen 2020 unter dem Weihnachtsbaum
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im November 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
3. Quartal 2020: Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die 15 Top-Verdiener unter den Gamern
Das sind die 15 millionenschweren Top-Verdiener in der Gamingbranche
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln