11.08.2022 14:59

METRO-Aktie im Plus: METRO steigert Umsatz deutlich

Russlandgeschäft belastet: METRO-Aktie im Plus: METRO steigert Umsatz deutlich | Nachricht | finanzen.net
Russlandgeschäft belastet
Folgen
Der Großhandelskonzern METRO profitiert von der gestiegenen Inflation und besseren Geschäften mit Hotels und Restaurants.
Werbung
Das Belieferungsgeschäft wächst dabei weiter stark. Eine Belastung stellte im dritten Quartal erneut das Russlandgeschäft dar. Dies und der Verkauf seines verlustträchtigen Belgien-Geschäfts drückten den Konzern erneut tief in die roten Zahlen.

Im dritten Quartal (per Ende Juni) stieg der Umsatz im Jahresvergleich um 26,6 Prozent auf gut 7,9 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Mittwochabend nach Börsenschluss in Düsseldorf mitteilte. Dabei trugen alle Bereiche - stationärer Handel, Belieferungsgeschäft sowie der Online-Marktplatz - zum Wachstum bei. Das Belieferungsgeschäft zog stark um 64 Prozent an und trug mit 1,8 Milliarden Euro fast 23 Prozent zum Gesamtumsatz bei. Das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) nahm insgesamt von 310 auf 441 Millionen Euro zu.

Unterdessen kommen der Krieg in der Ukraine und die Sanktionen gegen Russland den METRO-Konzern weiterhin teuer zu stehen. Der gestiegene Kurs des russischen Rubel belastete das Finanzergebnis erheblich. Dazu wirkte sich der Verkauf des belgischen Geschäfts negativ aus. Die Belastungen durch Russland und den Belgien-Verkauf bezifferte METRO auf mehr als 400 Millionen Euro.

Unter dem Strich verbuchte METRO daher einen Verlust von 290 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 63 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Bereits im zweiten Quartal hatte der Konzern Belastungen im Zusammenhang mit Russland von mehr als 200 Millionen Euro verzeichnet und hatte tiefrote Zahlen geschrieben. Nach neun Monaten summieren sich die Verluste auf 379 Millionen Euro, nach einem Gewinn von 31 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Die Anfang Juli zum zweiten Mal erhöhte Prognose bestätigte der Konzern. Im laufenden Geschäftsjahr bis Ende September dürfte der Umsatz währungsbereinigt um rund 17 bis 22 Prozent wachsen. Das bereinigte Ebitda soll den Vorjahreswert von 1,17 Milliarden Euro um 150 bis 230 Millionen Euro übertreffen.

Baader belässt METRO-Kursziel bei 8 Euro - Rating "Add"

Die Baader Bank hat die Einstufung für METRO nach endgültigen Quartalszahlen auf "Add" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen. Analyst Volker Bosse bezeichnete diese in einer am Donnerstag vorliegenden ersten Reaktion als stark. Die positive Entwicklung beim Großhändler könne auf eine steigende Inflation und auf eine gute Dynamik im Bereich Hotels, Restaurants & Caterer zurückgeführt werden.

Die METRO-Aktie steigt im XETRA-Handel am Donnerstag zwischenzeitlich um 3,12 Prozent auf 8,44 Euro.

/nas/ngu/jha

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf METRO (St.)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf METRO (St.)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: DDCoral / Shutterstock.com, FotograFFF / Shutterstock.com

Nachrichten zu METRO (St.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu METRO (St.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.08.2022METRO (St) NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.08.2022METRO (St) AddBaader Bank
15.08.2022METRO (St) NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.08.2022METRO (St) HaltenDZ BANK
11.08.2022METRO (St) NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.08.2022METRO (St) AddBaader Bank
11.08.2022METRO (St) AddBaader Bank
07.07.2022METRO (St) AddBaader Bank
15.06.2022METRO (St) AddBaader Bank
25.05.2022METRO (St) AddBaader Bank
18.08.2022METRO (St) NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.08.2022METRO (St) NeutralJP Morgan Chase & Co.
12.08.2022METRO (St) HaltenDZ BANK
11.08.2022METRO (St) NeutralJP Morgan Chase & Co.
10.08.2022METRO (St) HoldJefferies & Company Inc.
01.04.2022METRO (St) HoldHSBC
05.05.2021METRO (St) ReduceBaader Bank
29.04.2021METRO (St) VerkaufenDZ BANK
22.04.2021METRO (St) VerkaufenIndependent Research GmbH
21.04.2021METRO (St) ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

METRO (St.) Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Stabilisierung: DAX fällt zum Handelsschluss zurück -- Mögliche Sabotage legt Nord Stream 1 & 2 lahm -- KWS SAAT erwartet weiteres Wachstum -- Daimler Truck, VERBIO, GSW im Fokus

Volkswagen-Betriebsratsversammlung über Zukunft des Werkes Kassel - Energiekrise belastet. Faraday Future legt Streit mit Großaktionär bei. Henkel liefert nicht nutzbare Abwärme an Stadtwerke Düsseldorf. Bernstein reduziert Kursziel für HelloFresh. Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway will zügig wieder Gewinne verbuchen. Jungheinrich-Aufsichtsratschef Frey geht im kommenden Jahr.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln