30.11.2022 23:23

Amazon Clinic: Das ist Amazons neuer Gesundheitsservice

Telehealth: Amazon Clinic: Das ist Amazons neuer Gesundheitsservice | Nachricht | finanzen.net
Telehealth
Folgen
Mit Amazon Clinic startet ein neuer Telehealth-Gesundheitsservice des US-amerikanischen Unternehmens.
Werbung
• Erster Vorstoß in den Gesundheitssektor mit Amazon Pharmacy
• Amazon Clinic: Virtuelle Behandlungen für mehr als 20 Gesundheitsprobleme
• Kommunikation mit Klinik erfolgt über ein sicheres, nachrichtenbasiertes Portal


Mit Amazon Pharmacy stieß Amazon erstmals in den Gesundheitssektor vor. Hier startete das US-amerikanische Unternehmen einen Service, bei dem Menschen geholfen werden soll, deutlich einfacher gesund zu werden und zu bleiben. Kunden bekamen zunächst die Möglichkeit, sich ihre Medikamente bequem nach Hause liefern zu lassen. Darauf folgte die Übernahme von One Medical, einem menschenzentrierten und technologiegestützten Anbieter von Primärversorgung. Wie Amazon erklärte, wurden mit Amazon Pharmacy und der Übernahme von One Medical bereits zwei wichtige Maßnahmen gestartet, mit denen die Versorgung bequemer und zugänglicher gemacht werden soll.

Virtuelle Behandlungen in 32 Bundesstaaten

Damit soll es jedoch nicht getan sein. Mit Amazon Clinic eröffnet das US-amerikanische Unternehmen nun einen virtuellen Gesundheitsladen, der klinische Angebote von nationalen, preisgekrönten Telehealth-Anbietern zusammenbringt und zukünftig in 32 Bundesstaaten zur Verfügung stehen soll. Kunden können hier den Drittanbieter für Telemedizin auswählen, der am besten zu ihrem Zeitplan und Budget passt und sich dann direkt mit einem zugelassenen Arzt verbinden, der eine nachrichtenbasierte Beratung durchführen und eine Behandlung verschreiben kann. Dabei sollen virtuelle Behandlungen für mehr als 20 verschiedene Gesundheitsprobleme angeboten werden, darunter zum Beispiel bei Allergien, Akne und Haarausfall.

"Wir sind davon überzeugt, dass eine Verbesserung sowohl der gelegentlichen als auch der kontinuierlichen Interaktion notwendig ist, um die Pflege dramatisch zu verbessern. Wir glauben auch, dass Kunden die Möglichkeit haben sollten, selbst zu entscheiden, was für sie am besten funktioniert. Amazon Clinic ist nur eine der Möglichkeiten, die wir nutzen, um Menschen zu befähigen, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen, indem wir ihnen in Zusammenarbeit mit vertrauenswürdigen Anbietern Zugang zu einer bequemen und erschwinglichen Versorgung bieten", so Amazon.

Natürlich ist die virtuelle Behandlung nicht für jedes gesundheitliche Problem geeignet. Sollte es sich um einen Fall handeln, bei dem die Behandlungsweise von Amazon Clinic nicht passt, wird dies dem Kunden mitgeteilt, noch bevor sich dieser mit einem Anbieter in Verbindung setzt.

So soll Amazon Clinic funktionieren

Die Bedienung von Amazon Clinic soll so einfach wie möglich erfolgen. Um zu starten, wählen die Kunden zunächst ihre Erkrankung aus und anschließend ihren bevorzugten Anbieter aus einer Liste von lizenzierten und qualifizierten Telemedizin-Anbietern. Anschließend muss ein Fragebogen ausgefüllt werden. Kunden und Mediziner stellen dann über ein sicheres, nachrichtenbasiertes Portal eine direkte Verbindung her, sodass die Kunden ihrem Arzt dann eine Nachricht schicken können, wenn es für sie am bequemsten ist - jederzeit und überall. Nach der nachrichtenbasierten Konsultation sendet der Arzt einen personalisierten Behandlungsplan über das Portal, einschließlich aller erforderlichen Rezepte an die bevorzugte Apotheke des Kunden.

Die Kosten für die Konsultationen können dabei je nach Anbieter variieren, jedoch beinhalten sie bis zu zwei Wochen nach der ersten Konsultation fortlaufende Follow-up-Nachrichten mit dem Arzt. Zunächst akzeptiert Amazon Clinic noch keine Versicherungen. Ist ein Rezept Teil der Behandlung, können die Kunden der Amazon Clinic eine beliebige Apotheke (einschließlich der Amazon Pharmacy) für die Einlösung wählen.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Amazon
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Amazon
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Ken Wolter / Shutterstock.com, Sundry Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.01.2023Amazon BuyUBS AG
12.01.2023Amazon BuyUBS AG
12.01.2023Amazon OutperformBernstein Research
09.01.2023Amazon BuyJefferies & Company Inc.
04.01.2023Amazon BuyUBS AG
25.01.2023Amazon BuyUBS AG
12.01.2023Amazon BuyUBS AG
12.01.2023Amazon OutperformBernstein Research
09.01.2023Amazon BuyJefferies & Company Inc.
04.01.2023Amazon BuyUBS AG
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Berichtssaison nimmt Fahrt auf: DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- Intel erleidet Gewinn- und Umsatzeinbruch -- Visa, Chevron, Mercedes-Benz, LVMH im Fokus

Ford ruft rund 462.000 Autos wegen mangelhafter Kameras zurück. Großaktionär stoppt Gespräche über Anteilsverkauf an PNE. Siemens Energy-Aktie: Wasserstoffallianz zwischen Deutschland und Australien. Schwelender Handelsstreit mit den USA: China hat den Ton verschärft. Lufthansa und Rom unterschreiben Absichtserklärung für Ita-Einstieg - Überprüfung von Firmensitz.

Umfrage

In Deutschland wird über eine mögliche Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine diskutiert. Wie ist Ihre Meinung dazu?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln