finanzen.net
22.05.2017 11:28
Bewerten
(0)

Des Deutschen liebstes Kind - von Investoren verschmäht

Vermögensverwalter-Kolumne: Des Deutschen liebstes Kind - von Investoren verschmäht | Nachricht | finanzen.net
Vermögensverwalter-Kolumne
DRUCKEN
Die Deutschen lieben Autos und die Welt liebt deutsche Autos. BMW und Daimler melden Rekordabsätze und auch VW hat den Dieselskandal überwunden, gilt somit wieder als weltweit größter Automobilhersteller.
Dennoch haben alle im Dax gelisteten Automobilwerte den allgemeinen Kursanstieg der letzten Monate nicht annähernd mitgemacht und hinken weit hinter ihren Höchstkursen von 2015 hinterher.

Blickt man auf das für 2017 erwartete KGV der drei Hersteller sind sie mit 6,21 (VW), 8,32 (BMW) und 7,71 (Daimler) im Vergleich zum DAX mit einem durchschnittlichen KGV von rund 14 quasi spottbillig.

Der Grund für die Abneigung der Investoren könnte darin liegen, dass sie die Autokonzerne vor der größten Herausforderung der letzten Jahrzehnte sehen und Ihnen nicht zutrauen, diese zu meistern. Zwar werden die Autos technisch immer ausgefeilter, aber seit über hundert Jahren hat sich eines nicht geändert: Für den Vortrieb benötigen sie Benzin oder Diesel. Doch allmählich steigt der Druck nach alternativen, umweltfreundlicheren Antrieben.

Der Pionier der Elektromobilität, Elon Musk macht vor, wie Elektroautos gesellschaftsfähig werden. 25.000 verkaufte Teslas im ersten Quartal 2017 werden von den Premiumhersteller zwar belächelt, haben sie doch in der selben Zeit jeweils über 500.000, PKWs weltweit verkauft. Aber wie sagte einst Bil Gates: "Wir überschätzen immer den Wechsel, der in den nächsten zwei Jahren geschehen wird und unterschätzen den Wechsel, der in den nächsten 10 Jahren passieren wird"

Zu glauben, in den nächsten zwei Jahren rollen 50 Prozent der Autos batteriebetrieben über unsere Straßen ist illusorisch. Allein der Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur wird Jahre dauern. Doch der Druck für Veränderungen wird zunehmend stärker, vor allem aus China.

Die Chinesen haben mit 100 Fahrzeugen je 1000 Einwohner weltweit die zweitniedrigste Autodichte nach Indien. Zum Vergleich: Deutschland liegt mit 641/1000 auf Platz drei hinter Italien und dem Spitzenreiter USA mit 925/1000. Das Aufholpotential der Asiaten ist damit erheblich. Mehr als 23 Millionen verkaufte Fahrzeuge im Jahr 2016 nur in China sprechen eine deutliche Sprache.

Doch China will kein Wachstum mehr um jeden Preis. Um der Luftverschmutzung in den Großstädten Herr zu werden, sollte ursprünglich bereits 2018 eine verbindliche Quote für Elektroautos eingeführt werden. Auf politisches Drängen, auch aus der Autonation Deutschland müssen nun erst ab 2019 acht Prozent aller neu zugelassenen Fahrzeuge elektrisch angetrieben werden. Die Quote steigt jährlich um zwei Prozent und gilt je Hersteller. Bei Nichterfüllung sind empfindliche Strafzahlungen fällig.

Hört sich wenig an, bedeutet aber für die deutschen Premiumhersteller bei einem Jahresabsatz von 5 Mio. Fahrzeugen (2016) einen verpflichetenden Anteil von 400.000 Elektrofahrzeugen.

Im Juni 2007 wurde das erste I-Phone vorgestellt. Wer hätte vorhergesehen, dass Apple zehn Jahre später das wertvollste Unternehmen der Welt ist und die einstigen Marktführer Nokia und Blackberry fast vom Markt verschwunden wären.

Natürlich werden Autos mit klassischer Technik noch viele Jahre gebaut, verkauft und gefahren werden. Doch Unternehmen ohne Visionen, die sich dem neuen Trend verschließen werden in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

Wer an deutsche Ingenieurskunst glaubt und ein längeren Anlagehorizont hat findet in den aktuell unbeliebten Autoaktien ein günstiges Einstiegsniveau und wird dabei auch noch mit attraktiven Dividenden verwöhnt.

von Ralph Rickassel, PMP Vermögensmanagement in Düsseldorf, eine Niederlassung der Donner & Reuschel Lux S.A.

Immer mehr Privatanleger in Deutschland vertrauen bei ihrer Geldanlage auf bankenunabhängige Vermögensverwalter. Frei von Produkt- und Verkaufsinteressen können sie ihre Mandanten bestmöglich beraten. Mehr Informationen finden Sie unter www.v-bank.com.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: Maryna Pleshkun / Shutterstock.com

Informationsvorsprung für Anleger

Mit japanischen Kerzencharts können Trader das Marktgeschehen exakt analysieren. Wie Sie die japanischen Candlesticks erfolgreich für Ihr Trading nutzen, erklärt Tom Neske heute Abend ab 18 Uhr.
Jetzt Platz sichern!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Dow mit grünem Start -- Ceconomy: Dividende fällt aus -- FedEx senkt Jahresprognose -- Haushaltsstreit: EU und Italien einigen sich -- Fresenius, EVOTEC, Deutsche Post im Fokus

Zuschlag für Erhebung der Pkw-Maut soll an Konsortium Kapsch/CTS Eventim gehen. Apple will Verkaufsbann in China mit Software-Update vermeiden. Tesla-Chef eröffnet Test-Tunnel in Los Angeles. Chinesische Polizei verhaftet offenbar dritten Kanadier. Börsendebüt für Softbanks Mobilfunktochter enttäuscht.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
Diese Autobauer machen den meisten Profit
Größte Marge bei verkauften Autos
Netter Bonus
Auf soviel Weihnachtsgeld dürfen sich Arbeitnehmer 2018 in Deutschland freuen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Deutsche Post AG555200
Wirecard AG747206
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Ceconomy St.725750
EVOTEC AG566480