08.11.2020 19:53

Ausblick: Softbank legt Quartalsergebnis vor

Vor Zahlenvorlage: Ausblick: Softbank legt Quartalsergebnis vor | Nachricht | finanzen.net
Vor Zahlenvorlage
Werbung

Softbank wird am 09.11.2020 das Zahlenwerk zum am 30.09.2020 ausgelaufenen Quartal vorlegen.

Die Schätzungen von 2 Analysten belaufen sich beim EPS auf durchschnittlich 27,44 JPY je Aktie. Im Vorjahresquartal hatten noch -339,230 JPY je Aktie in den Büchern gestanden.

In Sachen Umsatz gehen 2 Analysten für das vergangene Quartal von durchschnittlich 1.508,91 Milliarden JPY aus - eine Minderung von 34,83 Prozent gegenüber dem Umsatz im Vorjahresviertel. Damals hatte Softbank einen Umsatz von 2.315,33 Milliarden JPY eingefahren.

Für das aktuelle Fiskaljahr prognostizieren 11 Analysten im Schnitt einen Gewinn je Aktie von 869,00 JPY, gegenüber -478,500 im Vorjahr. Der Umsatz wird von 12 Analysten auf durchschnittlich 6.465,96 Milliarden JPY geschätzt, nachdem im Vorjahr 6.185,09 Milliarden JPY generiert wurden.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: TORU YAMANAKA/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Softbank Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Softbank Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht im Minus ins Wochenende -- Wall Street schließt in Rot -- Citigroup-Gewinn sinkt nicht so stark wie befürchtet -- Bitcoin, BioNTech, BMW, JPMorgan, Wells Fargo, SAP, Daimler im Fokus

WhatsApp schiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln nach Kritik auf. KKR verkauft fast alle Aktienanteile an ProSiebenSat.1. Apples Appstore entfernt Wimkin-Plattform wegen Aufrufen zur Gewalt. General Electric verklagt Siemens Energy. Amazon macht Alexa-Technik für fremde Sprachassistenten verfügbar. Hyundai baut Brennstoffzellen-Fabrik in China. Marktmanipulations-Prozess gegen Ex-VW-Chef Winterkorn eingestellt.

Umfrage

Die Demokraten planen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump. Macht dies Ihrer Meinung nach noch Sinn?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln