finanzen.net
13.12.2010 09:30
Bewerten
(1)

Schwedische Krone vor starkem Kursanstieg?

Devisen-Trader-Kolumne: Schwedische Krone vor starkem Kursanstieg? | Nachricht | finanzen.net
Devisen-Trader-Kolumne
Detlef Rettinger
DRUCKEN
Die Schwedische Krone ist für sicherheitssuchende Anleger seit langem ...
... eine Option. Der wichtigste Grund dafür: Im Vergleich zur Eurozone und den meisten anderen "alten" Industrieländern steht Schweden wirtschaftlich glänzend da. Dem skandinavischen Land gelang es, in den letzten Jahren seine Schuldenquote von 50 Prozent des BIPs auf gut 40 Prozent zu reduzieren. Während die Schuldenquote in der Eurozone bis 2012 auf über 90 Prozent des BIPs explodieren dürfte, wird es in Schweden voraussichtlich eine weitere Reduktion geben. Schon 2011 erwartet die Regierung in Stockholm einen Haushaltsüberschuss. Auch das Wachstum liegt höher als in der Eurozone, 2010 rechnet das Finanzministerium mit einem Plus von 4,8 Prozent, 2011 mit 3,7 Prozent. Im dritten Quartal expandierte das BIP um erstaunliche 2,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Turbulenzen nach Finanzkrise überwunden

Sieht man diese Zahlen, dann war es für Schweden offensichtlich die richtige Entscheidung, den Euro nicht einzuführen. Kein Wunder, dass die Schwedische Krone seit Anfang 2009 gegenüber Euro und US-Dollar kräftig aufwertete. Während der Finanzkrise war das noch anders, da kam die Krone zeitweise unter großen Verkaufsdruck, vor allem wegen des starken Engagements schwedischer Banken in den überschuldeten baltischen Staaten. Dieses Problem hat das Land weitgehend in den Griff bekommen. Die Krone wertete wieder kräftig auf, aber bis jetzt haben die Wechselkurse USD/SEK und EUR/SEK gerade einmal das Niveau von 2007, dem Jahr vor der Finanzkrise erreicht.

Steigende Zinsen geben Auftrieb

Während einige Analysten die Krone als hoch bewertet ansehen, rechnen die meisten Experten mit einer weiteren Aufwertung. Die Vorteile gegenüber Euro und Dollar sind einfach zu groß. Neben der wirtschaftlichen und finanziellen Stärke spricht auch das mit einem Leitzins von 1,00 Prozent höhere Zinsniveau für die Krone. Die Notenbank wird den Leitzins schneller anheben als die EZB oder die Fed und das dürfte der Schweden-Krone mittelfristig weiteren Auftrieb geben. Bereits bei der Sitzung am kommenden Mittwoch ist mit einer Zinsanhebung auf 1,25 Prozent zu rechnen.

EUR/SEK testet wichtige Unterstützung

EUR/SEK ist bis auf die wichtige Unterstützung bei 9,10 SEK gefallen, dem bisherigen Jahrestief. Hier konnte sich der Wechselkurs erst einmal stabilisieren, aber der charttechnische Abwärtsdruck ist derzeit stark. Bei einem Bruch der Unterstützung bei 9,10 SEK kann sich auch charttechnisch der Abwärtsdruck auf EUR/SEK beschleunigen.

Dr. Detlef Rettinger ist Chef-Redakteur von Deutschlands einzigem reinen Devisen-Börsenbrief mit Musterdepot, dem Devisen-Trader. Der promovierte Volkswirt besitzt langjährige Erfahrung in der Analyse des Devisenmarktes und im Handel mit Derivaten. Weitere Infos: www.devisen-trader.de. Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Rendite fürs Betriebsvermögen

Wie können Unternehmen ihr Kapital für sich arbeiten lassen? Im Webinar am Dienstag um 10 Uhr stellt Marcus Halter einfache Möglichkeiten für Firmen vor.
Jetzt noch schnell anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13310,0011
0,09
Japanischer Yen128,59900,2540
0,20
Pfundkurs0,9060-0,0005
-0,05
Schweizer Franken1,12440,0002
0,02
Russischer Rubel75,26350,0517
0,07
Bitcoin3024,5200-15,5300
-0,51
Chinesischer Yuan7,7942-0,0150
-0,19

Heute im Fokus

DAX schließt grün -- Dow verpatzt Erholungsversuch -- Trump droht mit Government-Shutdown -- Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen -- Nordex im Fokus

EuGH: EZB-Anleihekaufprogramm rechtens. BaFin: Deutsche Bank muss Bußgeld zahlen. Dell-Aktionäre stimmen Rückkehr an die Börse zu. Italien fordert EU im Streit über Haushaltsdefizit zu Milde auf. Signale für Bewegung im Handelsstreit zwischen China und den USA. Japanisches Gericht verlängert U-Haft für Ex-Nissan-Chef Ghosn. Aurubis stellt Anlegern höhere Dividende in Aussicht.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
BASFBASF11
Amazon906866
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750