Ethereum Kurs Prognose: Nach ATH in TRY nun auch in USD und EUR?

04.03.24 21:52 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich

Ausführliche Informationen zur Werbung von CryptoPR auf finanzen.net finden Sie hier.


Die Informationen auf dieser Seite werden von CryptoPR zur Verfügung gestellt. Wenn Sie auf die Links im Artikel klicken, erhält CryptoPR unter Umständen eine Provision – ohne dass für Sie Kosten entstehen. Für Fragen zum Artikel kontaktieren Sie info@cryptopr.com oder hier.
Ethereum Kurs Prognose nach ATH in TRY nun auch in USD und EUR

Bei der aktuellen Ethereum Kurs Prognose müssen einige entscheidende bullische und bärische Faktoren betrachtet werden, um eine möglichst objektive und rationale Einschätzung zu ermöglichen. Welche Informationen jetzt entscheidend für die Ethereum Kurs Prognose sind und auf welche böse Überraschung Sie sich jetzt besser einstellen sollten, erfahren Sie nun im folgenden Beitrag.

Ethereum nähert sich dem Allzeithoch               

Laut CoinShares sind die Zuflüsse in den Kryptomarkt in der vergangenen Woche wieder auf 1,8 Mrd. USD gestiegen. Von diesen sind weitere 84,7 Mio. USD in Ethereum geflossen, wobei mit 1,7 Mrd. USD ein Großteil in Bitcoin gelang.

Am heutigen Tage hat Ethereum wieder ein neues Hoch von 3610 USD ausgebildet hat, welches zuletzt vor zwei Jahren im März 2022 gesehen wurde. Denn der Optimismus hat wieder enorm zugenommen, was sich auch an dem Fear-and-Greed-Index mit einem Wert von 86,42 und somit der extremen Gier erkennen lässt.

Jetzt in Zukunft des KI-Gamings investieren!

Ethereum Kurs Prognose

Bemerkenswert ist, dass Bitcoin heute mit einem Kursplus von 7,3 % fast dreimal so stark wie Ethereum mit 2,7 % gestiegen ist. Zurückzuführen ist dies vermutlich aufgrund der stärkeren Positionierung von institutionellen Investoren in Bitcoin, da er als dezentral genug anerkannt und auch schon als Spot-ETF genehmigt wurde.

Bereits am 25. Dezember hatte Ethereum sein Allzeithoch in der türkischen Lira ausgebildet. Auch heute bewegt sich der Kurs im USD in Richtung seines USD-Hochs vom 8. November von 4.869 USD. Vermutlich wird Ethereum von dem allgemeinen Optimismus des Kryptomarktes, durch die ETF-Hoffnung und das Dencun-Upgrade noch etwas weiter an das Allzeithoch getrieben.

Dennoch bleibt abzuwarten, ob die Bewegung bis dahin auch für den Durchbruch und den Start der Megarallye ausreicht. Langfristig hingegen ist der Markt äußert bullisch, da in diesem Jahr auch noch 3 Zinssenkungen von der Zentralbank erwartet werden, wobei ebenso unter anderem die lockereren finanziellen Bedingungen und die Bankenprogramme Liquidität in die Finanzmärkte bringen.

Jetzt in patentierten, neuen Coin investieren!

Gefahren könnten Ethereum-Crash nach sich ziehen

Unter Druck geraten könnte Ethereum hingegen von weiter abnehmenden Zinssenkungshoffnungen, einer Überhitzung durch einen zu steilen Anstieg oder die Enthüllungen von Steven Narayoff. Letztere sollen das Verständnis von ETH, seiner Stiftung und des Kryptomarktes neu gestalten. Dennoch wurde dieser Faktor bisher von den Märkten stark verdrängt.

Die Veröffentlichung des Korruptionsvorwurfs und der angeblich unwiderlegbaren Beweise für illegale Aktivitäten soll bereits in Kürze erfolgen. Ebenso würden die hohen Transaktionsgebühren lediglich eine kleine Gruppe bevorteilen, während die egalitäre Prämisse der Blockchain untergraben wird.

Nerayoff bemängelte auch das nicht Vorhandensein von lebensverändernden dezentralen Anwendungen. Dies wäre seiner Meinung nach darauf zurückzuführen, dass die Entwicklergemeinschaft vorerst eigene Interessen verfolgt als die der breiten Gemeinschaft. So sollen etwa Daten von der Blockchain gelöscht werden können, um angeblich die Spuren zu vernichten.

Zudem haben die Kommunistische Partei Chinas und einige andere eine große Pre-Mine-Summe erworben, obwohl ein geringes Volumen behauptet wurde. Ebenso hat Nerayoff die Dezentralisierung von Ethereum infrage gestellt. All dies könnte wiederum die Genehmigung der ETFs verzögern und den Kurs stark unter Druck bringen.

Jetzt in KI-Onlinesicherheit investieren!

Attraktivere Chance als Ethereum bietet gerade Meme Kombat

Mortal Kombat trifft auf Play-to-Earn Besonderer Memecoin betritt die Arena

Am morgigen Tage wird der heiß erwartete Memecoin Meme Kombat, welcher sich auf den Bereich der KI-Play-to-Earn-Games spezialisiert hat, erstmalig an einer Kryptobörse gelistet. Dabei konnte er zuletzt seinen Presale vorzeitig erfolgreich abschließen und mehr als 10 Mio. USD von Investoren einwerben. Dennoch wurde eine limitierte Anzahl weiterer Coins für den Presale bereitgestellt.

Entwickelt wurde ein Kampfarenaspiel im Stil von Mortal Kombat. Allerdings treten in diesem stattdessen die viralsten Memecoin-Charaktere in außergewöhnlich abwechslungsreichen Kämpfen gegeneinander an, um somit Belohnungen in Kryptowährungen zu verdienen.

Aufgrund des professionellen Teams, der Smart-Contract-Sicherheitsüberprüfungen, der Kombination des Kurspotenzials mehrerer Memecoins, dem KI-Skalierungspotenzial, den unzähligen Empfehlungen und der Staking-Rendite von 89 % pro Jahr wurden beeindruckende 74 % der Gesamtversorgung im Staking-Pool gesperrt. Dies könnte Meme Kombat ein besonders explosiven ersten Listungstag bescheren.

Jetzt in Meme Kombat investieren!

Ethereum ETFs könnten verzögert werden

Der Kryptomarkt wartet noch auf die Ethereum-ETF-Genehmigung der SEC, wobei bereits Anträge von BlackRock, Fidelity, VanEck, Fidelity und vielen weiteren gestellt wurden. Sollten sie genehmigt werden, so könnte dies ebenfalls zu starken Kapitalzuflüsse in Ethereum führen. Denn nicht nur die Seriosität wird somit unterstrichen, sondern auch allen Anlegern eine einfachere Investmentmöglichkeit geboten.

Als Nächstes wird über den Antrag von VanEck entschieden, was bereits am 23. Mai geschehen soll. Laut dem Bloomberg-Analysten James Seyffart könnte dann bereits eine simultane Zulassung für mehrere Ethereum-Spot-ETFs erfolgen, wie es bereits bei den Bitcoin-Spot-ETFs der Fall war.

Ethereum Kurs Prognose ETH Verzoegerung

Analysten von Bernstein geben dem Datum hingegen nur eine Chance von rund 50 %. Allerdings erwarten sie, dass es vermutlich noch in dem aktuellen Jahr geschehen wird. Das derzeit letzte Datum stell die Genehmigung des ETFs des größten Vermögensverwalters BlackRock dar, welches der 7. August ist.

Jedoch haben seit dem 2. März bei einigen die Sorgen um eine Zulassung wiederum etwas zugenommen. So hatte der Krypto-Anwalt Jake Chervinsky geäußert, dass die SEC aufgrund von politischem Druck zu einer Absage geneigt sein könnte. Denn nun würden die tierischen Instinkte den Markt leiten und ein Ethereum-Spot-ETF würde dies sogar noch verstärken.

Jetzt in Web3-Sicherheit investieren!

Ethereum Dencun Upgrade verbessert die Marktstellung

Mithilfe des Ethereum-Upgrades Dencun sollen das Proto-Danksharding und die Blops am 13. März eingeführt werden. Durch sie können insbesondere für Layer-2-Lösungen die Transaktionsgebühren um den Faktor 10 verringert und die Geschwindigkeit erhöht werden.

Dies könnte wiederum die Massenadaption weiter fördern, da noch mehr über Blockchains abgewickelt werden kann, ohne gleich enorme Kosten zu verursachen. Zuletzt fiel Ethereum hingegen nach der Einführung von Upgrades.

Ethereum Layer 2 Total Value Locked

Dabei spezialisieren sich die Layer-2s auch immer mehr, um für die jeweiligen Zielgruppen die benötigten Konditionen bereitzustellen. Die Skalierungsprojekte mit dem größten TVL (Total Value Locked) sind Arbitrum mit 14,31 Mrd. USD, OP Mainnet mit 8,17 Mrd. USD und Blast mit 2,51 Mrd. USD. Allein im letzten Monat konnte das TVL von Ethereum um 64 % zulegen, was sogar noch mehr als der Kursanstieg von 56 % ist.

Betrachtet man die Aktivität der Layer-2s so wird ersichtlich, dass die Layer-2s im August des Jahres 2021 zum ersten Mal die Aktivität von Ethereum übertreffen konnten. Wirklich nachhaltig hat sich dieser Trend jedoch erst Mitte Oktober 2023 zugunsten der Layer-2s entwickelt.

Jetzt in viralen Coin investieren!

Ethereum Layer-2 Aktivitaet

Seitdem konnten die Skalierungsprotokolle einen immer größeren Abstand zu Ethereum aufbauen. Dabei wurde erst am 16. Dezember des Jahres 2023 ein neues Allzeithoch der TPS verzeichnet. Zudem gibt es mittlerweile auch Layer-3-Projekte, um noch einmal die Layer-2s zusätzlich zu skalieren.

Ein wichtiger Bereich der Layer-2s stellt die Tokenisierung der RWAs (Real World Assets) dar. Denn in diesem wachstumsstarken Markt engagieren sich viele Banken und andere Finanzdienstleister. Ihm wird bis zum Jahr 2030 ein jährliches Wachstum von 88,43 % und eine Marktkapitalisierung von 10 Bil. USD prognostiziert.

Dies könnte wiederum enormes Kapital in Ethereum fließen lassen, welches schon heute mit seinen Layer-2s auf 53,4 % und allein auf 35,3 % des Marktanteils kommt. In diesem Bereich bleibt es spannend, wie sich die Blockchain im Vergleich zu seinen Konkurrenten schlägt.

Jetzt in neuen Memecoin investieren!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.