24.02.2017 10:16

Bitcoin erreicht neues Rekordhoch über 1200 US-Dollar

Kommt der Bitcoin-ETF?: Bitcoin erreicht neues Rekordhoch über 1200 US-Dollar | Nachricht | finanzen.net
Kommt der Bitcoin-ETF?
Folgen
Die Digitalwährung Bitcoin hat ihren jüngsten Höhenflug fortgesetzt und ein neues Rekordhoch erreicht.
Werbung
Die Aussicht, dass der Bitcoin schon bald mithilfe eines Fonds einer größeren Zahl von Investoren zugänglich werden könnte, trieb den Bitcoin-Kurs erstmals über die Marke von 1200 US-Dollar. Außerdem erklärten Marktbeobachter den jüngsten Höhenflug mit der Sorge vor politischen Unsicherheiten.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Zeitweise war ein Bitcoin in der Nacht zum Freitag 1218,85 Dollar wert und damit so viel wie noch nie. Am Morgen kam es allerdings zu Gewinnmitnahmen und der Bitcoin wurde zuletzt bei 1168,90 Dollar gehandelt.

"Hauptgrund für den jüngsten Preisauftrieb sind Spekulationen auf die Genehmigung des ersten Bitcoin-ETF durch die US-Börsenaufsicht", hieß es in einer Einschätzung von Devisenexperten der BayernLB. Demnach soll die Entscheidung für die Genehmigung des Fonds am 11. März fallen. Dies dürfte den Handel mit Bitcoins grundlegend verändern, weil es mehr Anlegern Zugang zur Kryptowährung verschaffen würde.

Zuvor hatte bereits das "Wall Street Journal" berichtet, dass die amerikanische Börsenaufsicht SEC bis zum 11 März über eine Regeländerung entscheidet, die eine Zulassung des "Winklevoss Bitcoin Trust ETF" ermöglichen würde. Nach Einschätzung von Experten könnte dies für einen starken Zulauf in das Bitcoin-Geschäft sorgen.

Als weiteren Kurstreiber beim Bitcoin nannten Marktbeobachter am Freitag die generelle Sorge der Investoren vor politischen Unsicherheiten in den USA und in Europa. Zuletzt hatten auch zunehmende Kapitalverkehrskontrollen in China dem Bitcoin Auftrieb verliehen. Chinesische Anleger können derartige Kontrollen umgehen, indem sie auf die staatlich nicht kontrollierte Digitalwährung ausweichen.

Der Bitcoin ist eine digitale Währung, die im Internet entstanden ist. Sie ist seit 2009 im Umlauf. Bitcoins werden in komplizierten Rechen-Prozessen auf den Computern der Nutzer erzeugt./jkr/jsl/stb

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Carlos Amarillo / Shutterstock.com, Bad Man Production / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2035-0,0001
-0,01
Japanischer Yen130,0750-0,0050
-0,00
Pfundkurs0,86370,0000
0,00
Schweizer Franken1,10340,0013
0,12
Russischer Rubel92,1815-0,4550
-0,49
Bitcoin46608,8008-319,3789
-0,68
Chinesischer Yuan7,8115-0,0117
-0,15

Heute im Fokus

DAX im PLus -- Dow fester -- Sartorius übertrifft Erwartungen -- METRO senkt Ziele -- Netflix verdient mehr als erwartet -- BioNTech, Apple, Daimler, Commerzbank im Fokus

ADVA Optical blickt nach gutem Jahresstart etwas optimistischer auf 2021. Anscheinend Thales und andere Unternehmen an HENSOLDT-Beteiligung interessiert. Weiteres Vorstandsmitglied verlässt anscheinend Beiersdorf. Verizon steigert Umsatz und Gewinn. Bisher 59 Fälle von Hirnthrombosen nach AstraZeneca-Impfung. Deutsche Börse stellt Handel mit Coinbase-Aktie ab Freitag zunächst ein. Continental bekräftigt Ausblick für 2021.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
In diesen Sportarten verdient man richtig viel Geld
Mit diesen Sportarten kann man reich werden

Umfrage

Die STIKO hält Impfangebote für alle bis zum Ende des Sommers nach wie vor für realistisch. Würden Sie dieses - gleichgültig welcher Impfstoff - annehmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln