30.11.2020 23:02

Krypto-Trust auf Erfolgskurs: Grayscale Bitcoin Trust überschreitet Vermögen von 500.000 Bitcoins

Meilenstein erreicht: Krypto-Trust auf Erfolgskurs: Grayscale Bitcoin Trust überschreitet Vermögen von 500.000 Bitcoins | Nachricht | finanzen.net
Meilenstein erreicht
Folgen
Am 16. November verzeichnete der Bitcoin Trust des Fondsmanagers Grayscale einen Meilenstein: Erstmals seit der Markteinführung vor sieben Jahren weist das Anlageprodukt ein Vermögen von mehr als 500.000 Bitcoins auf.
Werbung
• Grayscale Bitcoin Trust mit mehr als 500.000 Bitcoins
• Rekordverdächtiges Ergebnis in Q3
• Ethereum Trust legt ebenfalls zu

Grayscale Bitcoin Trust erreicht Meilenstein

Der auf Kryptowährungen spezialisierte Fondsmanager Grayscale hat in seinem Grayscale Bitcoin Trust nun mehr als 500.000 Bitcoins angehäuft, wie das Unternehmen am 16. November über seinen Twitter-Account bekanntgab.

Das gesamte Volumen an im Trust enthaltenen Bitcoins entspricht damit einem Wert von 10,163 Milliarden US-Dollar (Stand 25. November 2020). Laut Daten von Statista sind derzeit etwa 18,53 Millionen Bitcoins im Umlauf. Grayscale hält damit also mindestens 2,69 Prozent an der Marktkapitalisierung der beliebtesten Kryptowährung. Das Kryptoportal "Cointelegraph" weist allerdings darauf hin, dass das Analyseunternehmen Chainalysis von 3,7 Millionen verlorenen Bitcoin ausgeht, sodass Grayscales Anteil am Gesamtvolumen sogar noch höher ausfallen könnte.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Relativ sichere Anlage im Kryptohandel

Der Bitcoin Trust wurde bereits am 25. September 2013 eingeführt, wobei Grayscale diesen im aktuellen Jahr besonders stark erweitert hat. Anfang November gab das Unternehmen etwa an, für seinen Trust mit 15.907 Bitcoin den größten wöchentlichen Zufluss aller Zeiten verzeichnet zu haben. Grayscale wirbt damit, nicht nur das erste öffentlich notierte Bitcoin-Anlageprodukt, sondern auch das erste digitale Währungs-Anlageprodukt bereitzustellen, das denselben Status erhielt wie bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC registrierte Unternehmen. "Grayscale Bitcoin Trust [...] ermöglicht es Anlegern, ein Engagement in BTC in Form eines Wertpapiers zu erwerben und gleichzeitig die Herausforderungen des direkten Kaufs, der Lagerung und der Verwahrung von BTC zu vermeiden", so Grayscale auf seinem Internetauftritt. Für Anleger wird eine jährliche Gebühr von zwei Prozent fällig, laut "Cointelegraph" übersteige der Kaufwert des Trusts außerdem den tatsächlichen Bitcoin-Wert. Somit komme der Trust für Grayscale-Kunden zwar teurer zu stehen als ein individuelles Investment in die Kryptowährung, sei aber auch mit einer größeren Sicherheit und weniger Aufwand verbunden.

Bitcoin Trust sorgt für rekordverdächtiges Quartalsergebnis

Erst im Oktober veröffentlichte das Unternehmen außerdem seine jüngsten Quartalszahlen. "Im dritten Quartal 2020 nahm Grayscale 1,05 Milliarden US-Dollar in seine Anlageprodukte auf und verzeichnete damit den größten Kapitalzufluss in einem einzigen Quartal in der Geschichte des Unternehmens", so der Fondsmanager in einer Pressemitteilung. "Seit Jahresbeginn haben die Investitionen in die Grayscale-Produktfamilie 2,4 Milliarden US-Dollar überschritten, was mehr als doppelt so viel ist wie der kumulative Zufluss von 1,2 Milliarden US-Dollar in die Produkte im Zeitraum 2013 bis 2019. Mit Einnahmen von 719,3 Millionen US-Dollar und einem Wachstum des verwalteten Vermögen um 147 Prozent stach der Bitcoin Trust im vergangenen Quartal aus dem Grayscale-Portfolio besonders hervor.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

Weitere Krypto-Trusts im Grayscale-Portfolio

Neben dem Bitcoin Trust unterhält Grayscale auch Anlageprodukte für die Kryptowährungen Bitcoin Cash, Ethereum, Ethereum Classic, Horizen, Litecoin, Stellar, Ripple und Zcash. Mit dem Digital Large Cap Fund bietet der Fondsmanager aber auch einen diversifizierten Korb an Kryptowährungen an, der 77,2 Prozent Bitcoins, 13,9 Prozent Ethereum, 6,3 Prozent XRP, 1,4 Prozent Bitcoin Cash und 1,2 Prozent Litecoins enthält (Stand 25. November 2020).

Grayscales Ethereum Trust konnte 2020 ebenfalls deutlich zulegen und umfasst jetzt Ethereum im Wert von 1,17 Milliarden US-Dollar. Dies entspreche laut "Cointelegraph" etwa 2,24 Prozent des gesamten Handelsvolumens der Bitcoin-Schwester. Insgesamt sitzt Grayscale auf Kryptowährungen im Wert von 12,2 Milliarden US-Dollar.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Lightboxx / Shutterstock.com

Nachrichten zu Grayscale Bitcoin Trust (BTC) Registered Shs

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Grayscale Bitcoin Trust (BTC) Registered Shs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2091-0,0063
-0,52
Japanischer Yen125,5885-0,6015
-0,48
Pfundkurs0,89000,0022
0,24
Schweizer Franken1,0757-0,0039
-0,36
Russischer Rubel89,21010,1031
0,12
Bitcoin30115,1504-2150,3496
-6,66
Chinesischer Yuan7,8378-0,0324
-0,41

Heute im Fokus

Wall Street leichter -- DAX mit Verlusten -- Citigroup-Gewinn sinkt nicht so stark wie befürchtet -- BMW blickt zuversichtlich auf 2021 -- JPMorgan, Wells Fargo, SAP, Daimler im Fokus

Amazon macht Alexa-Technik für fremde Sprachassistenten verfügbar. KKR verkauft fast alle Aktienanteile an ProSiebenSat.1. Pfizer liefert vorübergehend weniger Corona-Impfstoff nach Europa. Nordex kann Auftragsvolumen 2020 fast stabil halten. Moody's ändert Ausblick für TUI-Rating auf stabil. Commerzbank sieht sich als Opfer im Wirecard-Skandal. LANXESS übernimmt französischen Biozid-Spezialisten Intace.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Demokraten planen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump. Macht dies Ihrer Meinung nach noch Sinn?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln