17.08.2022 20:42

56.000 Besitzer? CryptoPunk-NFT soll zersplittert und verschenkt werden

NFTs im Fokus: 56.000 Besitzer? CryptoPunk-NFT soll zersplittert und verschenkt werden | Nachricht | finanzen.net
NFTs im Fokus
Folgen
Unique Network will im Zuge des Projekts "Fractional Ownership" einen CryptoPunk-NFT in mehrere Tausend Teile zersplittern und an seine Community verschenken.
Werbung
• NFTs sind vor allem bei Vielverdienern beliebt und verbreitet
• Unique Network will NFTs auch für Kleinanleger zugänglich machen
• CryptoPunk #3042 wird in 56.000 Teile zersplittert und an die Community verschenkt

NFTs: Beliebte Anlage für Vielverdiener

NFTs sind nicht nur ein beliebtes und modernes Mittel für Künstler, die ihre Werke verbreiten möchten, sondern auch ein beliebtes Anlagemittel und Sammlerobjekt. Doch trotz der Popularität der Token bekommen bei beliebten NFT-Projekten wie dem Bored Ape Yacht Club und den CryptoPunks oftmals nur sehr betuchte Anleger die Chance auf einen eigenen NFT. So erzielte zum Beispiel erst im Februar dieses Jahres ein CryptoPunk-NFT einen Rekordverkauf. Ganze 23 Millionen US-Dollar blätterte der Käufer laut BeInCrypto für den CryptoPunk #5822 hin. Jedoch gibt BeInCrypto auch zu bedenken, dass sich der NFT-Markt derzeit in einer Hypephase befindet. "Viele vergleichen die Top-NFT-Projekte (wie die CryptoPunk-Kollektion) dabei mit Firmen der Dotcom-Blase um die Jahrtausendwende: Die Technologie wird unser Leben revolutionieren, aber nur ein Bruchteil der Firmen, die wir heute kennen, werden sich durchsetzen."

Werbung
Bitcoin und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
Bitcoin und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Projekt: Fractional Ownership

Das "Unique Network" will nun Abhilfe schaffen und die beliebten Token auch für Kleinanleger zugänglicher machen. Im Zuge des Projekts "Fractional Ownership" soll ein CryptoPunk-NFT zersplittert und auf mehrere Anleger verteilt werden. Damit soll eine Demokratisierung des NFT-Marktes erreicht werden, wie Unique Network-Chef Alexander Mitrovich laut Cointelegraph erklärt. "Das hier ist ein spannender Moment für die Interoperabilität. Mit der Aufsplittung von CryptoPunk #3042 läuten wir eine neue Ära der NFTs ein, die für jeden zugänglich ist, die über verschiedene Blockchains hinweg geteilt werden kann und nur einen Bruchteil der Kosten beträgt", so Mitrovich.

CryptoPunk #3042 wird zersplittert

Im Zuge dieses Projekts sicherte sich Unique Network im Juni 2022 CryptoPunk #3042. Der NFT mit dem Namen Monique soll auf insgesamt 56.000 Teile zersplittert und schließlich kostenlos auf interessierte Anleger verteilt werden. Zuvor wird der NFT jedoch auf die Quartz-Chain der Plattform migriert. "Wir bitten Sie, unsere Community, jetzt, sich unserer Legion anzuschließen, um frühzeitig die Gelegenheit zu haben, Teil unserer Geschichte zu werden. Im Gegenzug erhalten Sie ein Stück dieser Geschichte - der Zeitgeschichte - einen Anteil an unserem einzigartigen Cryptopunk und Substrapunk," heißt es auf der Website der Plattform.

E. Schmal / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: iQoncept / Shutterstock.com, Sergei Elagin / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs0,96340,0024
0,25
Japanischer Yen139,08500,0375
0,03
Pfundkurs0,8947-0,0051
-0,56
Schweizer Franken0,95520,0003
0,03
Russischer Rubel56,35010,1345
0,24
Bitcoin20011,826935,5070
0,18
Chinesischer Yuan6,88700,0319
0,46

Heute im Fokus

Starke Schwankungen: DAX schließt etwas tiefer -- US-Börsen rot -- ifo-Index sinkt stärker als befürchtet -- Monopolkommission: Bedenken wegen Uniper-Verstaatlichung -- Vonovia, Varta, VW im Fokus

IPO: Porsche Sportwagen-Aktien dürften bei Börsengang offenbar oberes Ende der Spanne erreichen. Deutscher Marktplatz verzeichnete in Corona-Krise ein schnelles Wachstum. VERBIO-Aktie: Gewinnrückgang für 2022/23 erwartet. Nord Stream 2: Gaspipeline verzeichnet Druckabfall - Mögliches Leck. Lagarde: Zinserhöhungen für die nächsten Ratssitzungen erwartet.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln