29.03.2022 22:41

Bitcoin, Ether & Co: In diesen zehn Ländern zahlt man wenig oder gar keine Steuern auf Kryptowährungen

Steueroasen: Bitcoin, Ether & Co: In diesen zehn Ländern zahlt man wenig oder gar keine Steuern auf Kryptowährungen | Nachricht | finanzen.net
Steueroasen
Folgen
In diesem Ranking werden zehn Länder mit besonders attraktiven Gesetzen zur Krypto-Versteuerung vorgestellt.
Werbung
Einige Länder, deren Regierungen sich eher gegen Kryptowährungen aussprechen, besteuern Bitcoin & Co besonders hoch: So gilt etwa in den USA für Krypto-Investitionen, die weniger als ein Jahr gehalten werden, ein Steuersatz von 10,0 Prozent bis 37 Prozent - länger gehaltene Investitionen werden mit bis zu 20 Prozent besteuert. Andere Länder wie etwa die Bahamas, Malaysia, Malta oder Zypern hingegen sind für Krypto-Investoren besonders attraktiv. In diesem Ranking werden zehn dieser Länder vorgestellt. Stand des Rankings ist der 23. März 2022.

Redaktion finanzen.net


Platz 11: Das Ranking

Während die meisten Geschäfte in vielen Ländern der Welt besteuert werden, sind Krypto-Investitionen in einigen Ländern steuerlich begünstigt - oder müssen sogar überhaupt nicht besteuert werden. In diesem Ranking werden in unbestimmter Reihenfolge zehn Länder mit besonders attraktiven steuerlichen Regelungen für Krypto-Geschäfte vorgestellt. Die Informationen stammen von den Plattformen kryptosteuern.info, Cryptoticker, Blocktrainer, blueandwhite und der Schweizer Handelszeitung. Stand des Rankings ist der 23. März 2022.

Quelle: finanzen.net, Bild: Wit Olszewski / Shutterstock
Bildquellen: Wit Olszewski / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,05230,0000
0,00
Japanischer Yen143,53500,2850
0,20
Pfundkurs0,86390,0002
0,03
Schweizer Franken1,0018-0,0056
-0,56
Russischer Rubel53,8014-3,5462
-6,18
Bitcoin19087,4378-184,0029
-0,95
Chinesischer Yuan7,0457-0,0128
-0,18

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: DAX weit im Minus -- Siemens Energy dementiert russische Vorwürfe bei Gasdrosselung -- Shopify vollzieht Aktiensplit -- VW, H&M, HORNBACH im Fokus

Lufthansa-Tochter Swiss streicht hunderte Flüge im Sommer und Herbst. EssilorLuxottica beruft CEO Milleri zum neuen Chairman. SAS-Pilotenstreik zunächst aufgeschoben. Edelmetallbranche: Importverbot für russisches Gold hat eher symbolischen Charakter.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen
MDAX: Die Gewinner und Verlierer in KW 25 2022
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln