21.10.2021 08:00
Werbemitteilung unseres Partners

PATRIZIA Hauptversammlung 2021: Aktionäre stimmen für einen erfahrenen, internationalen und technologieaffinen Aufsichtsrat

Werbung: PATRIZIA Hauptversammlung 2021: Aktionäre stimmen für einen erfahrenen, internationalen und technologieaffinen Aufsichtsrat | Nachricht | finanzen.net
Werbung
Folgen
PATRIZIA hat ihre aktuelle Hauptversammlung virtuell abgehalten. Die Aktionäre stimmten allen Tagesordnungspunkten zu, darunter die Erneuerung der genehmigten Kapitalien, die Vergütungssysteme von Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Erweiterung des Aufsichtsrats auf fünf Mitglieder und die Bestellung neuer Mitglieder.
Werbung
PATRIZIA hat ihre aktuelle Hauptversammlung virtuell abgehalten. Die Aktionäre stimmten allen Tagesordnungspunkten zu, darunter die Erneuerung der genehmigten Kapitalien, die Vergütungssysteme von Vorstand und Aufsichtsrat sowie die Erweiterung des Aufsichtsrats auf fünf Mitglieder und die Bestellung neuer Mitglieder.
Hier finden Sie weitere News und den allgemeinen Bereich Alter­­native Investments.

Sie möchten regelmäßig spannende Informationen rund um das Thema Alter­­native Investments erhalten? Melden Sie sich hier für den Newsletter an:
Zum Newsletter


PATRIZIA konnte international erfahrene Aufsichtsratskandidaten mit unterschiedlichsten fachlichen Hintergründen und einem breiten Kompetenzspektrum gewinnen. Die Kandidaten bieten eine Fülle an Wissen und Erfahrung als internationale Führungskräfte in den Bereichen Kundenorientierung, Investitionen und Finanzen, Operational Excellence, Private Equity und Technologie & Innovation.

Wolfgang Egger, Gründer und CEO der PATRIZIA AG: "Die Real Asset Branche verändert sich rasant und die Veränderungen werden durch Technologie und Innovation beschleunigt. Wir wollen am Puls der Zeit bleiben. Aus diesem Grund hat unser Aufsichtsrat neue und international erfahrene Mitglieder ausgewählt, die technologieaffin sind, die die digitale Transformation in ihren Branchen erfolgreich gemanagt haben und eine ausgeprägte unternehmerische Denkweise mitbringen. Sie alle haben positiven Einfluss in ihren jeweiligen Branchen und Communities ausgeübt - ganz im Sinne von PATRIZIAs Geschäftszweck: Building Communities & Sustainable Futures."

Der neue Aufsichtsrat von PATRIZIA wird sich aus den folgenden Mitgliedern zusammensetzen:

  • Axel Hefer ist CEO und Mitglied des Vorstands von Trivago N.V.. Trivago ist eine führende Suchmaschine und Plattform. Sie vergleicht Hotelpreise für mehr als 5 Millionen Hotels und andere Unterkunftsarten von mehr als 300 Buchungsseiten in über 190 Ländern. Axel Hefer ist ein erfahrener Manager und eine erfolgreiche Führungskraft. Er bringt umfassende Kenntnisse im Bereich Technologie und Online-Verbraucherplattformen ein. Darüber hinaus ist er ein Finanzexperte. Bevor er CEO wurde, war er CFO bei Trivago. Als CFO und COO von home24, einem der größten deutschen Online-Möbelhäuser, war er für die Bereiche Finanzen, Logistik und Kundenservice verantwortlich. Zuvor war er bei McKinsey, Permira und One Equity Partners als Investmentmanager und Managing Director tätig.
  • Marie Lalleman war bis Januar 2021 Executive Vice President und Global Strategic Partner für Frankreich und die USA bei Nielsen Company, einem weltweit führenden Marktforschungsunternehmen und Technologiepartner für Medienmessung und -planung. Nielsen ist ein S&P 500 Unternehmen mit Niederlassungen in mehr als 90 Ländern. Marie Lalleman hatte in den vergangenen 29 Jahren verschiedene Führungspositionen bei Nielsen inne, u.a. leitete sie die Betreuung internationaler Großkunden. Sie bereichert den Aufsichtsrat von PATRIZIA mit ihrer internationalen Erfahrung und ihrem umfangreichen Wissen in den Bereichen Forschung, Technologie, Kundenbindung und Datenanalyse.
  • Jonathan Feuer ist Vorsitzender und Mitgründer von Eigen Technologies. Das FinTech-Unternehmen wurde 2014 gegründet und beschäftigt heute ein Team von mehr als 200 Wissenschaftlern, Ingenieuren, Strategen und Branchenexperten mit Sitz in London und New York. Eigen Technologies bietet Kunden aus der Finanz-, Rechtsberatung- und Dienstleistungsbranche eine flexible, schnelle und präzise Dokumentenplattform, unterstützt durch Künstliche Intelligenz. Kürzlich erhielt das Unternehmen Kapital von Goldman Sachs, Temasek, Lakestar, Dawn Capital und ING. Zuvor war Jonathan Feuer Managing Partner bei CVC Capital Partner, wo er über 30 Jahre in verschiedenen Positionen tätig war. Zuvor arbeitete er für Baring Private Equity Partners und Ernst & Young. Feuer verfügt über umfassende Investmenterfahrung und hat erfolgreich ein Fintech-Unternehmen gegründet. Darüber hinaus bringt er Expertise in Softwarelösungen für Finanzdienstleistungsunternehmen auf Basis von künstlicher Intelligenz mit und wird damit die Kompetenzen im Aufsichtsrat von PATRIZIA erweitern.
  • Philippe Vimard ist Chief Operating Officer, Chief Technology Officer und Member of the Board of Directors von Doctolib SAS. Doctolib ist ein E-Health-Unternehmen und eine Online-Buchungsplattform für Termine und Videokonsultationen mit Ärzten und medizinischem Fachpersonal. Doctolib wurde im Jahr 2013 gegründet. 60 Millionen Patienten und 150.000 Ärzte und Gesundheitsspezialisten in Frankreich und Deutschland nutzen das Portal. Vor Doctolib war Philippe Vimard Chief Technology Officer bei Klarna, einem schwedischen Fintech-Start-up. Davor war er CTO und COO von EDreams Odigeo, einem der größten Online-Reisebüros der Welt, das zu Opodo gehört. Zudem war er acht Jahre lang bei Expedia, einem in den USA ansässigen Online-Reisebüro, in verschiedenen Funktionen in den USA und Kanada tätig. Vimard ist eine erfolgreiche und weltweit erfahrene Führungspersönlichkeit im Technologiebereich mit ausgeprägten operativen Fähigkeiten und breitem Fachwissen in verschiedenen Branchen.
  • Uwe H. Reuter ist der erste stellvertretende Vorsitzende des PATRIZIA Aufsichtsrats und wurde 2017 in diese Position berufen. Er hat in den vergangenen drei Jahren zur weiteren Professionalisierung des PATRIZIA Aufsichtsrats beigetragen. Uwe H. Reuter bringt eine breite Erfahrung in der Finanzbranche mit zu PATRIZIA. Er war in verschiedenen Führungspositionen bei der Citibank, SwissRe / Allianz Group tätig. Außerdem war er CEO der Zurich Financial Services und der VHV Holding AG in Hannover. Reuter ist eine erfahrene Führungskraft und hat in verschiedenen Mandaten umfangreiche Aufsichtsratserfahrung gesammelt. Wie bereits erwähnt, ist Uwe H. Reuter bereit, PATRIZIA als nächster Aufsichtsratsvorsitzender in dieser wichtigen Übergangsphase zur SE (Societas Europaea) zu unterstützen. Er wird damit die Kontinuität in der Arbeit und Führungsverantwortung des nächsten Aufsichtsrates sicherstellen.

Sowohl CEO Wolfgang Egger als auch CFO Karim Bohn bestätigten in ihren Reden vor den Aktionären den strukturellen Wachstumskurs von PATRIZIA. Die jüngste Akquisition des unabhängigen, global agierenden Infrastruktur-Investmentmanagers Whitehelm Capital wurde als ein Beispiel dafür genannt, wie PATRIZIA ihr Produktangebot für ihre internationalen Kunden erweitert und gleichzeitig die wiederkehrenden Verwaltungsgebühren für die Aktionäre erhöht.

Die Aktionäre stimmten mit großer Mehrheit der Zahlung einer Bardividende von 0,30 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2020 zu. Die PATRIZIA Aktie wird am 15. Oktober 2021 ex Dividende gehandelt, die Dividende wird am 19. Oktober 2021 ausgezahlt.

Bildquellen: beeboys / Shutterstock.com
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

US-Börsen schließen im Minus -- DAX geht tiefer ins Wochenende -- AstraZeneca erwägt wohl IPO der Impfstoffsparte -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- Tesla, DiDi, Aurubis, Daimler im Fokus

Porsche SE verlängert Pötsch-Vorstandsmandat. Walgreens Boots Alliance prüft wohl Verkauf von britischer Tochter Boots. BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln