27.09.2021 23:13

Neue Funktionen: Signal macht WhatsApp immer größere Konkurrenz

Messengerdienst: Neue Funktionen: Signal macht WhatsApp immer größere Konkurrenz | Nachricht | finanzen.net
Messengerdienst
Folgen
Seit WhatsApp Anfang des Jahres seine Nutzungsbedingungen geändert hat, wandern aus Gründen des Datenschutzes immer mehr Nutzer zu anderen Messengerdiensten - wie etwa Signal - ab. In Anbetracht des großen Zulaufs entwickelt Signal ständig neue Funktionen: Seit Juli 2021 gibt es etwa ein neues Feature für Sprachnachrichten.
Werbung
Nachdem Facebooks Messengerdienst WhatsApp im Februar seine Nutzungsbedingungen geändert hat und Nutzern, die bis Mitte Mai nicht eingewilligt haben, Sanktionen angedroht hat, haben viele User kurzerhand den Messengerdienst gewechselt. Beliebte Alternativen sind dabei Telegram und Signal, wobei Signal beispielsweise von Heise als besonders sicher eingestuft wird. Um seine Nutzer auch abgesehen von der Datensicherheit zu begeistern, entwickelt Signal ständig neue Funktionen, die es bei WhatsApp teils nicht gibt. So kann man seit einigen Monaten etwa Fotos in besonders hoher Qualität verschicken, während das Verschicken von Fotos über WhatsApp meist eine schlechte Qualität mit sich bringt.

Neues Feature: Sprachnachrichten schneller abspielen

Eines der neuen Features betrifft das Abspielen von Sprachnachrichten: Diese lassen sich nun nicht mehr nur in Normalgeschwindigkeit abspielen, sondern auch im Zeitraffer (oder in Zeitlupe). Das geht so:

Die Nachricht abspielen, also auf "Play" tippen.
Sowohl am oberen Rand des Chat-Feldes (wie etwa in Telegram) als auch direkt innerhalb des Feldes der Sprachnachricht findet sich ein kleines Symbol, das "1x" anzeigt. Tippt man dieses Symbol an, wird die Geschwindigkeit zunächst verdoppelt, tippt man das Symbol ein zweites Mal an, wird die Geschwindigkeit auf 0,5 heruntergefahren. Tippt man ein drittes Mal, wechselt die Wiedergabe wieder zur Normalgeschwindigkeit.

Übrigens: Sprachnachrichten kann man auf Signal wie etwa bei WhatsApp auf zwei verschiedene Weisen aufnehmen. Entweder hält man das Mikrofon-Symbol während der gesamten Aufnahme gedrückt oder man schieb es nach oben und kann während der Aufnahme loslassen.

Signal updaten: Ist die aktuellste Version auf dem Gerät oder muss ein Update durchgeführt werden?

Wer nicht sicher ist, ob er bereits die aktuellste Version von Signal auf seinem Gerät hat, kann dies - sofern im App Store nicht sowieso die Funktion "automatisches Aktualisieren" eingestellt ist - ganz einfach tun, indem er die Website https://signal.org/install auf dem entsprechenden Smartphone aufruft. Es wird dann automatisch angezeigt, ob ein weiteres Update verfügbar ist. Welche Signal-Version auf dem Computer-Desktop ist, lässt sich herausfinden, indem man im Menü auf "Hilfe" und dann "Über Signal" (Windows und Linux) klickt oder direkt im Menü die Kategorie "Über Signal Desktop" (macOS) anklickt. Eine Liste der verschiedenen Versionen findet man dann auf GitHub.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Michele Ursi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.10.2021Facebook OutperformCredit Suisse Group
01.10.2021Facebook OutperformRBC Capital Markets
13.09.2021Facebook BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.07.2021Facebook OutperformCredit Suisse Group
29.07.2021Facebook BuyJefferies & Company Inc.
18.10.2021Facebook OutperformCredit Suisse Group
01.10.2021Facebook OutperformRBC Capital Markets
13.09.2021Facebook BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.07.2021Facebook OutperformCredit Suisse Group
29.07.2021Facebook BuyJefferies & Company Inc.
18.03.2019Facebook HoldNeedham & Company, LLC
01.02.2019Facebook NeutralUBS AG
07.01.2019Facebook NeutralNomura
26.11.2018Facebook HaltenDZ BANK
26.07.2018Facebook NeutralUBS AG
05.12.2019Facebook ReduceHSBC
31.01.2019Facebook SellPivotal Research Group
31.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
12.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
06.07.2018Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen uneins -- DAX im Plus -- Continental senkt Ausblick 2021 -- Snap enttäuscht Anleger -- Intel steigert Umsatz und Gewinn -- American Express, Siltronic, Vivendi, Evergrande im Fokus

Schlumberger kehrt mit Wachstum deutlich in die Gewinnzone zurück. BVB erneut über Wochen ohne Haaland. Honeywell senkt Umsatzprognose 2021. Facebook und französische Verlage treffen Lizenz-Vereinbarung. Unfallermittler: Tesla bei Crash in Texas wohl doch nicht fahrerlos. Siemens Energy zieht sich aus Wasserkraft-JV mit Voith zurück. Air Liquide wächst im dritten Quartal deutlich.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln