finanzen.net
26.07.2019 06:38
Bewerten
(0)

"Einzigartiges Erlebnis": Microsoft eröffnet ersten Flagship-Store in Europa

Xbox, McLaren & Co.: "Einzigartiges Erlebnis": Microsoft eröffnet ersten Flagship-Store in Europa | Nachricht | finanzen.net
Xbox, McLaren & Co.
Zwar werden heutzutage die meisten Käufe online erledigt, doch vor der Kaufentscheidung schauen sich viele Kunden die Produkte lieber einmal in echt an und probieren sie aus. Der Trend geht auch bei den großen Tech-Firmen zu Flagship-Stores, um neben der Online- auch eine physische Präsenz zu haben. Nun hat Microsoft den ersten Flagship-Store in Europa eröffnet.
In Sydney und New York City gibt es bereits Microsoft-Flagship-Stores, seit letzter Woche wird Kunden nun auch in London ein "einzigartiges In-Store-Erlebnis" im neuen Microsoft-Laden geliefert. Damit springt auch der Soft- und Hardwarehersteller auf den Zug auf, den Kunden nicht nur online seine Produkte anzubieten, sondern ihnen auch in echt Produkte vorzustellen und eine Bindung zu ihnen aufzubauen. Denn der Flagship-Store ist kein reiner Elektro-Laden, in dem die Hardwareprodukte von Microsoft getestet und erworben werden können. Den Kunden wird hier noch viel mehr geboten.

Xbox-Gaming-Bereich, McLaren und HoloLens

Auf über 2.000 Quadratmetern Ladenfläche, die sich über drei Stockwerke erstreckt, können Kunden in Ruhe stöbern und mehr über Microsoft erfahren. Der Flagship-Store konzentriert sich neben den Privatkunden vor allem auch auf Business-Nutzer aber auch auf die Gamer.

In großzügigen Besprechungsräumen werden Firmenkunden beraten, welche Soft- und Hardware-Produkte für sie am besten geeignet sind. Im Xbox-Gaming-Raum können in bequemen Ledersesseln Spiele auf der Microsoft-Konsole gezockt werden. Auch die Mixed-Reality-Brille von Microsoft, die HoloLens, kann im Store ausgiebig getestet werden. Ein besonderes Highlight für alle Gaming- und Auto-Fans: Im Erdgeschoss des Stores steht ein McLaren Senna - der auch das Cover des beliebten Rennvideospiels "Forza" aus dem Hause Microsoft ziert - in den Besucher sich setzen können. Zudem wird im Store auch Coden-Lernen angeboten.

Surface soll "Verkaufsschlager" im Store werden

Das Hauptprodukt, das über den Flagship-Store vertrieben werden soll, ist die Surface-Reihe. Microsoft war in der Vergangenheit vor allem für seine Software wie beispielsweise die Office-Reihe bekannt. Mit dem Surface wurde auch der Hardware-Bereich stärker. So stiegen die Surface-Verkäufe im letzten Quartal im Vorjahresvergleich um 21 Prozent an.

Chris Capossela, CMO von Microsoft, geht davon aus, dass Surface-Laptops und -tablets auch im Store ein "Verkaufsschlager" werden. "Es gibt keinen Zweifel, dass ein physischer Laden tatsächlich sehr gut für die Auswahl von physischen Produkten geeignet ist, und das ist ein Grund dafür, warum wir hier sind."

Große Tech-Giganten setzen auf physische Präsenz

Der Flagship-Store von Microsoft liegt übrigens im beliebten Shopping-Viertel von London, der Oxford Street. Ganz in der Nähe ist hier auch ein Apple Store angesiedelt, auch andere große Unternehmen wie adidas sind nicht weit. Eine hohe Kundenfrequenz ist hier für Microsoft quasi garantiert.

Am Eröffnungstag standen interessierte Kunden bereits vier Stunden vor der Eröffnung Schlange. Für die ersten Kunden hatte Microsoft ganz besondere Gadgets bereitliegen: So wurden kostenlose Microsoft-T-Shirts und Game Pass Codes verteilt, die ersten 100 Surface-Pro-6-Käufer bekamen ein limitiertes Case für ihr Tablet umsonst dazu.

Während in vielen Innenstädten Läden wegen der zu großen Konkurrenz des Online-Handels schließen müssen - in Großbritannien verschwanden 2018 2.481 Stores aus den Innenstädten - haben große Tech-Unternehmen physische Läden als Erlebnis für sich entdeckt. So hat auch der Online-Versandhändler Amazon Amazon-Go-Stores eröffnet und auch der chinesische Elektronik-Hersteller Xiaomi betreibt mehrere seiner Mi-Stores.

Theresa Rauffmann / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Peteri / Shutterstock.com, Justin Sullivan/Getty Images

Nachrichten zu Microsoft Corp.

  • Relevant
    5
  • Alle
    7
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Microsoft Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.08.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
24.07.2019Microsoft OutperformRBC Capital Markets
19.07.2019Microsoft BuyCanaccord Adams
19.07.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
19.07.2019Microsoft OutperformOppenheimer & Co. Inc.
05.08.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
24.07.2019Microsoft OutperformRBC Capital Markets
19.07.2019Microsoft BuyCanaccord Adams
19.07.2019Microsoft OutperformCredit Suisse Group
19.07.2019Microsoft OutperformOppenheimer & Co. Inc.
20.07.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
13.06.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
30.04.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralMacquarie Research
01.02.2018Microsoft NeutralJP Morgan Chase & Co.
19.11.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
26.09.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
14.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.
11.06.2018Microsoft UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen im Sinkflug -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Amazon906866
thyssenkrupp AG750000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
Klöckner & Co (KlöCo)KC0100